Win 7 Neuling hat Fragen vor der Installation

GermanKraut77

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Juli 2004
Beiträge
411
Moin,

ich möchte auf meinem HTPC Windows 7 laufen lassen.
Ich habe eine Samsung 1.5TB Festplatte.
Diese möchte ich partitionieren.

1. Welche Aufteilung würdet Ihr wählen? Mir schweben 2 Partitionen vor (System + Daten). Habe leider keine genaue Vorstellung wie groß die Systempartition sein muss. Vielleicht könnt Ihr mir einen Tipp geben.

2. Kann ich die Partitionen innerhalb des Win 7 Installs einrichten? Oder benötige ich ein separates Programm?


Hoffe auf ein paar Ratschläge.

Greetings
GermanKraut77
 
G

Gentlem4n

Gast
Ich würd die Partition für Win7 ~60GB groß machen. Dann passen da auch noch einige Programme drauf.
Du kannst das während der Installation einstellen und auch noch im Betriebssystem hinterher die Größe relativ einfach verändern.
 

D4L4!L4M4

Captain
Dabei seit
Jan. 2006
Beiträge
3.605
Ich habe für meine Windows-Partition 60GB eingeplant, allerdings habe ich auch ein paar Programme mit auf dieser Partition. Falls du das nicht so machst reichen 30GB locker.

Und zur 2. Frage: Ja, man kann innerhalb der Installation Partitionen erstellen, ist kein Problem.

MfG Tim

edit: zu langsam ;)
 

giorgiogabbana

Lt. Commander
Dabei seit
Juni 2008
Beiträge
1.439
Zu 1. Ich würde eine 100-150GB C: Partition machen für Windows & Programme und den Rest in D: & E: aufteilen für sonstige Dateien (MP3, Bilder etc.) und die andere nur für Spiele.
 

DvP

Admiral
Dabei seit
März 2001
Beiträge
9.523
Hi,

Win 7 braucht alleine ca. 20GB und je nachdem wie viele Programme du hast, kann die Partition dann zwischen 35 und 100Gb groß sein. Bei der Entscheidung kann dir dann keiner helfen. Mach sie lieber etwas größer, zur Sicherheit. Bei 1,5TB solltest du auch genug Platz haben.

2. Partitionieren kannst du mit dem Windows Setup ganz bequem und du brauchst kein Tool dafür.

Edit: Holla geht das wieder schnell mit den Antworten :-) Kein Wunder, dass CB diesbezüglich so einen guten Ruf hat :-)

@ Gentlem4n

Wenn man mal große Datenmengen drauf hat geht es nicht besonders einfach bzw. schnell die Partitionsgrößen zu ändern. Das sollte man sich schon vorher gut überlegen.
 
Zuletzt bearbeitet:

Hibble

Redakteur
Teammitglied
Dabei seit
März 2010
Beiträge
11.889
@2. ja das geht, wenn du die Partition wählen sollst, auf der Windows installiert werden soll.

Und zur Aufteilung musst du selber wissen. Ich denk mal, dass du keine Spiele installieren wirst, also kannst du die System-Partition so bei 50 GB oder weniger lassen.
Weil wenn du Windows neu installierst musst du von der Partition eigentlich keine Daten speichern wenn du alles auf der 2. hast. Also reichen eigentlich die 50 GB

Edit: Omg so viele schnelle Antworten um die Uhrzeit^^ Ihr habt ja auch alle nix zu tun wie ich grad :D:D
 
Zuletzt bearbeitet: (Nachtrag)

Nuck_Chorris

Lieutenant
Dabei seit
Okt. 2009
Beiträge
1.000
1. Ich hab Win7 pro 32bit und mir reichen 40GB als Systempartition dicke aus, bei mir liegen aber auch nur Verknüpfungen auf dem Desktop.

2.ja du wirst gefragt wie du Win7 installieren willst, wähle benutzerdefiniert. Anschließend bekommst du einen Bildschirm wo deine Partitionen aufgeführt werden, unten rechts steht (in Blauer schrift^^) Laufweroptionen(erweiter) oder so ähnlich.

€dit:
Umgebungsvariablen und Auslagerungsdatei liegen allerdings bei mir auf F:/ und nicht auf C:/^^
 
Zuletzt bearbeitet:

Drarlor

Commander
Dabei seit
Jan. 2007
Beiträge
2.594
1. Welche Aufteilung würdet Ihr wählen? Mir schweben 2 Partitionen vor (System + Daten). Habe leider keine genaue Vorstellung wie groß die Systempartition sein muss. Vielleicht könnt Ihr mir einen Tipp geben.
Kommt drauf an, was du alles installieren willst. Aber da du 1,5 TB Platz hast, können 200GB nicht schaden. Es sei denn, du willst ein Image von der Partition machen, damit du das System schnell wiederherstellen kannst. Dann würde ich ggf. sogar unter 100GB gehen.

2. Kann ich die Partitionen innerhalb des Win 7 Installs einrichten? Oder benötige ich ein separates Programm?
Du kannst es während der Win7 Installation machen. Komfortabler dürfte es aber mit einem separaten Programm dafür sein.

Holla geht das wieder schnell mit den Antworten :-) Kein Wunder, dass CB diesbezüglich so einen guten Ruf hat :-)
So läuft das hier halt. :-) Das Problem ist eher die Vielfalt der Anworten.
 
Zuletzt bearbeitet:

Justin_Sane

Admiral
Dabei seit
Mai 2004
Beiträge
8.822
60GB klingen m.M. nach auch ganz vernünftig! Spiel o.ä. haste ja wahrscheinlich nicht vor, drauf zu machen?!?!

30GB wären mir zu knapp - in Anbetracht der 1,5TB spielen die u.U. Verschenkten 30Gigs absolut keine Rolle! Nur ärgerst du dich später grün und blau, falls dann die 39GB doch nicht reichen sollte. Egal aus was für einen Grund!

Axo...Auslagerungsdatei und der ganze Käse bleibt dann natürlich auf C:!
 

6shop

Banned
Dabei seit
Juni 2009
Beiträge
6.820
ich habe meine 1tb platte in 100gb win und rest für daten partitioniert
 

GermanKraut77

Lt. Junior Grade
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juli 2004
Beiträge
411
Wau. Ihr seit Spitze! *macht den Hans Rosenthal Gedäcthnis Sprung*
So viele Antworten. Vielen Dank.

Ich glaube ich versuche mit 100GB System+Programme und Rest Daten (z.B. aufgezeichnete Sendungen etc).

Ich möchte mit Win7 Bordmitteln Images erzeugen.
Kann ich das auch auf ein Samba Share sprich auf eine Netzwerkfreigabe tun?
Würde das Image gerne direkt auf meinen Server schreiben.

Greetings
GermanKraut77
 

t-6

Admiral
Dabei seit
Juni 2007
Beiträge
8.028
Ich komm mit einer 30GB-Partition für C: mit Win7 64 Bit (!) voll aus, habe derzeit noch über 8 GB frei. Da sind auch nur Programme + Betriebssystem drauf.
Die "Eigene Dateien"-Ordner (Bilder, Dokumente, Videos, Downloads, Desktop etc.) habe ich nach der Installation auf D: verschoben. Dazu einfach nach der Installation rechte Maustaste auf diese besonderen Ordner (zu finden unter "C:\Benutzer\[DeinName]\"), Tab "Pfad" --> Verschieben.
So kannst du auch deine wichtigen Daten auf den Desktop klatschen, wird ja jetzt alles auf D: gespeichert :) Und Savegames ("Gespeicherte Spiele") gehen auch nicht verloren.

Sollte MS mal vereinfacht in die Installation ("Wollen Sie ihre Dateien auf eine zweite Partition speicher?") übernehmen.
 

D4L4!L4M4

Captain
Dabei seit
Jan. 2006
Beiträge
3.605
Ich möchte mit Win7 Bordmitteln Images erzeugen.
Kann ich das auch auf ein Samba Share sprich auf eine Netzwerkfreigabe tun?
Würde das Image gerne direkt auf meinen Server schreiben.
Wie meinst du, "images erzeugen"? Mit Bordmitteln ist es soweit ich weiß nur möglich ein Image der Systempartition zu erstellen, das funktioniert auch auf innerhalb eines Netzwerkes!

MfG Tim
 

DvP

Admiral
Dabei seit
März 2001
Beiträge
9.523
Dazu einfach nach der Installation rechte Maustaste auf diese besonderen Ordner (zu finden unter "C:\Benutzer\[DeinName]\"), Tab "Pfad" --> Verschieben.
So kannst du auch deine wichtigen Daten auf den Desktop klatschen, wird ja jetzt alles auf D: gespeichert :)
Also ich hab bisher einfach meine Datenorder dorthin verlinkt, was in Win7 ja auch so angedacht ist. Das Verschieben der Ordner hab ich jetzt auch nicht gefunden, so wie du es beschrieben hast. Interessiere würde mich das aber schon. Was meinst du hier mit "Tab"? Meintest du einen dieser Ordner oder den ganzen Benutzer?

Edit: Habs jetzt gesehn -> Screenshot
 

Anhänge

Zuletzt bearbeitet:

Lucius.verus

Newbie
Dabei seit
Aug. 2007
Beiträge
3
Also ich weiß nicht, wie ihr alle darauf kommt. Ich weiß nur, früher hab ich auch partitioniert ohne Ende. Aber wozu eigentlich?!? Diese Daten, System Programme-Trennung? Wenn mal irgendwo der Platz ausgeht, vorzugsweise Systempartition, beißt man sich in den Arsch. Und wenn man mal eine bestehende Partition erweitern mußte, und man nach ein paar Stunden Festplattenoperationen dann bange das System neu hochfährt und nicht mal weiß, ob's überhaupt noch funktioniert (aktive Systempartition erweitern kann schon mal schiefgehen), dann läßt man das auch bleiben.

Mein Rat: die kompletten 1,5TB formatieren, Zweitsystem per VHD, oder von mir aus noch n XP davor. Linux per live DVD und Auslagerungsdatei. Na gut, dafür könnte man noch n kleinen FAT 32 Bereich einrichten, oder ext3, aber das geht auch aufm USB-Stick, ner externen Platte, etc.
 
T

towa

Gast
Das komplette Verschieben der Nutzerordner sollte man gut im Auge behalten,
gerade wenn man den Desktop auch verlegt.
Ruck zuck hat man nämlich 2 "Desktops" unter C:\Benutzer\*****\
Ganz einfach weil bestimmt Programme den Pfad nicht auslesen, sondern einfach generieren wenn nicht vorhanden.

Selbiges Problem bei Spielen welche Savegames in "Dokumente" ablegen, diese Programme und Spiele machen dann auch Probleme wenn man seine Daten bspw. auf nen Homeserver verlagert und über ein Netzlaufwerk geht (teils lassen sich Games dann noch nicht mal installieren) :mad:
--> Schlampige Programmierung für die man Geld ausgibt :freak:
 

t-6

Admiral
Dabei seit
Juni 2007
Beiträge
8.028
Also ich hab bisher einfach meine Datenorder dorthin verlinkt, was in Win7 ja auch so angedacht ist. Das Verschieben der Ordner hab ich jetzt auch nicht gefunden, so wie du es beschrieben hast. Interessiere würde mich das aber schon. Was meinst du hier mit "Tab"? Meintest du einen dieser Ordner oder den ganzen Benutzer?
Du bist (dem Bild nach) schon ganz richtig. Jetzt einfach auf "Verschieben" klicken und einen passenden Ordner auf D: aussuchen. Der Einfachheit halber sollte die Ordnerstruktur beibehalten werden. Ich mach das einfach so, indem ich alle Ordner vor dem Auslagern nach D: rüberkopiere und dann beim Verschieben den Pfad dieser kopierten Ordner angebe.
Für jeden Ordner (die die du brauchst) wiederholen.
Es ist auch möglich den gesamten Benutzerordner auszulagern, aber das ist aufgrund der ebenfalls dort eingespeicherten Einstellungen von verschiedenen Programmen nicht zu empfehlen und vor allem auch einigermaßen kompliziert.
Ruck zuck hat man nämlich 2 "Desktops" unter C:\Benutzer\*****\
Ganz einfach weil bestimmt Programme den Pfad nicht auslesen, sondern einfach generieren wenn nicht vorhanden.
Das stimmt wohl leider, dürfte aber noch zu verschmerzen sein.
 

GermanKraut77

Lt. Junior Grade
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juli 2004
Beiträge
411
Moin,

ich habe das System auf eine 100gig große Partition gebracht. Der 1. Partition i.H.v. 100 MB wurde automatisch vom Win 7 Setup-Programm angelegt.

Zum Thema Backup/Systemimage: Das hauseigene Win 7 Imageprogramm funktioniert. Es hat allerdings den Nachteil, dass es keine inkrementellen Backups/Images erlaubt.
Gute Erfahrungen habe ich mit Paragon System Backup 2010 gemacht. Sehr empfehlenswert das Programm.

Greetings
GermanKraut77
 

Wilhelm14

Fleet Admiral
Dabei seit
Juli 2008
Beiträge
18.866
Wie jetzt? Du hast Windows 7 installiert und es läuft? Gibt's ja gar nicht! Wenn man hier im Forum so rumschaut, gibt es nur Ärger damit. ;)

Im Ernst, ich hatte mal 40 GB für C:\ und es war recht knapp. Da ich manchmal auch ISOs bastel mit nLite, c't-Offline-Upate, WinPE und co, war es recht knapp. 100 GB bei 1,5 TB sind i.O. Und C:\ später kleiner machen, damit z.B. D:\ größer wird ist einfacher als anders herum. Meiner Erfahrung nach geht es schneller. Die 100 MB Partition ist u.a. da um die Computerreparatur auch ohne DVD laufen zu lassen. Du kannst ja mal F8 beim Booten drücken und rumschnüffeln. Bei Vista ging das nur mit DVD.

Viel Spaß mit Deinem HTPC!
 
Top