Win7 Bootdateien auf falscher HDD/Partition? --> LÖSUNG!

Marius

Vice Admiral
Dabei seit
Nov. 2008
Beiträge
7.058
#1
Weil ich vor geraumer Zeit mal hier im Forum keine brauchbare Antwort auf folgende Frage erhielt, poste ich hier einfach mal die Lösung aus einem anderem Forum:

Hallihallo

Irgendwie hab ichs beim Windows neuinstall verkackt und habs geschafft das die Boot Dateien nicht auf meiner Systempartition sind sondern auf ner anderen Festplatte. Wenn ich nun diese Festplatte rausnehmen will, dann bootet mein PC nicht mehr. Gibts ne elegante Möglichkeit das Problem zu beheben?
Hab schon versucht in der Datenträgerverwaltung die Partition auf aktiv zu setzen, hat aber nichts gebracht :/

vielen Dank für eure Hilfe


Dieses Problem bekommt man, wenn man sich z.B eine SSD/HDD kauft und die alte Festplatte beim Installieren von Win7 nicht aussteckt!
Dann verknüpft sich Win7 mit der alten Installation und der alte Datenträger kann nicht gelöscht oder entfernt werden, ohne daß sich dann das OS noch starten lässt.
:)



Antwort hinzufügen
Beste Antwort von doll-by-doll
Von der WIN 7 DVD booten - Computerreparaturoptionen - Eingabeaufforderung :

bootrec /fixmbr
bootrec /fixboot
bootrec /rebuildbcd
eingeben.
Mehrfach die Systemstartreparatur bis Win 7 startet.
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
Nov. 2009
Beiträge
5.188
#2
Lieber @Marius : Warum sich das so verhält, wurde hier alleine von mir X mal gepostet. Ich denke mit der Boardsuche wärst du auch weiter gekommen.

Verantwortlich dafür ist die Plattenprirorität für das BIOS und Windows.

Plattenprirorität:
1. ATA MASTER
2. ATA SLAVE
3. SATA erster PORT = SYSTEMPLATTE
4. SATA zweiter PORT
5. SATA dritter PORT
6. SATA vierter PORT u.s.w.

Deshalb gehört bei einer Installation IMMER die Systemplatte an den ersten SATA PORT angeklemmt, weil es bei mehreren angeklemmten Platten auf unterschiedlichen PORTS zu falschen Installationen der Bootdateien kommt. Windows richtet sich IMMER nach der Plattenprirorität. Auf die Platte aus der niedrigsten Prirorität, kommen die Bootdateien und der Bootloader, egal auf welche Platte man sonst die Installation vornimmt.

Deshalb gilt NUR bei angeschlossenen ATA Platten im System, beim Installieren ABKLEMMEN (Prirorität 1 und 2). Alle SATA Platten, die korrekt angeklemmt sind, können im Gehäuse angeklemmt bleiben, solange man sich an die Priroritätenliste hält, also Systemplatte an den ersten SATA PORT, die weiteren Platten dahinter.

Hält man sich daran nicht, entsteht ein Kuddelmuddel. Es kommt dann auch zu AUTOMATISCHEN Änderung der Platten Boot Folge im BIOS. Weil auch das BIOS sich an die Priroritätenliste hält. Das passiert dann, bei JEDEM an- und abklemmen von Platten im Gehäuse. Darauf muss man als User dann reagieren durch Eingriff ins BIOS. Hält man sich an die Priroritätenliste, brauch man das nicht mehr.

Viele Grüße
 
Zuletzt bearbeitet:

Marius

Vice Admiral
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Nov. 2008
Beiträge
7.058
#3
Warum es sich so verhält ist mir neu.


Aber die Lösung einer fehlerhaften Installation war hier im Forum nicht zu finden.
Jedenfalls kann ich jetzt meine alte PATA Platte endlich entfernen, ohne Neuinstallation.
 
Zuletzt bearbeitet:
Top