Windows (7) Update vs. UMTS-Stick / Datenvolumen

Leuli

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Juli 2005
Beiträge
438
Hi,
meine Eltern benutzen gelegentlich einen UMTS-Stick (O2) zum Surfen. Leider wurde die Verbindung schon mehrmals gedrosselt weil das automatische Windows Update viel Datenvolumen verbaucht hat, deswegen musste ich es ausstellen. Mit den manuellen Updates klappt es aber leider nicht so gut und meine Eltern machen das viel zu selten. Deswegen will ich wieder zurück zu den automatischen.
Gibt es irgendeine Möglichkeit, dass Windows keine Updates runterlädt wenn es am UMTS-Stick hängt? Vielleicht kann man da mit irgendeiner Art von Profilen arbeiten? Am liebsten wären mir Windows Bordmittel, an sonsten auch ein extra Programm.

Gruß Leuli
 

6shop

Banned
Dabei seit
Juni 2009
Beiträge
6.820
updates deaktivieren. dann ist ruhe. aktivieren wenn der lappi mal nicht am stick hängt zb über wlan oder router im inet ist und dann updates saugen.
 

Leuli

Lt. Junior Grade
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juli 2005
Beiträge
438
Ich habe doch in meinem Post ausdrücklich geschrieben, dass ich die automatischen Updates verwenden will und deswegen eine Möglichkeit suche, dass Windows 7 nur am UMTS-Stick nicht automatisch runterlädt. Soll ich ausführlicher erklären warum?
 

distrophik

Lieutenant
Dabei seit
Nov. 2006
Beiträge
715
Eigentlich sind die größten Updates nur nach der Neuinstallation da. Sobald du SP1 installierst, sollte da nichts mehr großartiges kommen. Also erst alle Updates installieren, dann kannst du ruhig das automatische Update einschalten.
 

6shop

Banned
Dabei seit
Juni 2009
Beiträge
6.820
ja bitte erklär doch ausführlicher. ist doch das einfachste der welt, dass man die updates selbst installiert, und zwar dann wenn man es will!
 

pyrol

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Juni 2008
Beiträge
363
Was mich wundert: So groß sind die Win-Updates nun nicht, dass da die - üblichen - 5GB sonderlich viel schneller erreicht werden würden. Ich denke, da saugt was anderes diese Menge.

Oder

Wenn es sowas ist wie Internet by call - da sollte nix gedrosselt werden. Vielleicht ist der Empfang nur schlecht?
 

Leuli

Lt. Junior Grade
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juli 2005
Beiträge
438
1. Meine Eltern machen es zu selten, auch wenn ich es ihnen oft genug sage.
2. Wenn man etwas länger wartet und sich da was ansammelt gehen die Laptops (sind beide etwas älter, Singlecore) beim Updaten ziemlich in die Knie und sind ziemlich lang nicht benutzbar. Ausserdem ist es schon öfters vorgekommen, dass bei längeren Updatevorgängen abgebrochen wird und man von vorne anfangen muss. Deswegen hätte ich gern, dass die Updates gleich, automatisch installiert werden.
3. Aus Prinzip. Es muss doch möglich sein Windows 7 so zu konfigurieren, dass sich der "Dummie"-Benutzer um nichts kümmern muss.

@distrophik: Dachte ich auch, aber irgendwie war das Volumen dann doch weg, obwohl sonst nur Emails abgeholt und verschickt werden.
 

6shop

Banned
Dabei seit
Juni 2009
Beiträge
6.820
dann verwende doch zb: WinFuture UpdatePack Win7. einmal im monat runterladen und updaten. wenn deine eltern das schon nicht machen wollen, vergessen, etc. dann sei doch ein guter junge und lads für sie runter. in zeiten von USB-sticks ja kein problem.

und keine sorge. einmal ein update nicht gleich gemacht bedeuted nicht, dass alles sofort unbrauchbar wäre. du wirst ja, es klingt so als würdest du nicht bei ihnen wohnen, einmal im monat deine eltern besuchen, da bringst dann das update mit und fertig. UMTS-stick geschont und update trotzdem durchgeführt.
 
M

miac

Gast
Also ich verstehe dich vollkommen. Habe auch so Eltern, die durch Symbole in der Taskleiste verwirrt werden.

Ich denke, eine Möglichkeit wäre es, den automatischen Update (Dienst) zu deaktivieren (bzw. auf manuell zu stellen) und diesen über den Aufgabenplaner je nach Netzwerkverbindung (Bedingung) zu starten. Habe es aber nicht probiert.
 
Zuletzt bearbeitet:

Leuli

Lt. Junior Grade
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juli 2005
Beiträge
438
Ja du hast Recht, ich wohne nicht bei meinen Eltern und es kann schonmal vorkommen, dass ich länger nicht da bin. Ich will mich halt nicht jedes mal wenn ich komme um Updates kümmern müssen. Da gibts nämlich immer genug andere Probleme die gelöst werden wollen.
Wenns keine Möglichkeit dazu gibt ok, dann muss ichs halt manuell machen, aber fragen ob es da eine Möglichkeit gibt, kann man ja mal, oder?
Ausserdem fände ich die Möglichkeit selber auch ganz interessant, bin ab und zu mal im Ausland wo ich einen Prepaid-Stick benutze und selber mal vergess die Updates auszuschalten.

@miac: Danke für den konstruktiven Vorschlag, werds mal ausprobieren!

@pyrol: Ne, ist schon ein Volumentarif. Es kam auch ne Nachricht seitens O2, dass jetzt gedrosselt wird. Wieviel Volumen weiß ich grad leider nicht.
 
Zuletzt bearbeitet:

hayden

Commander
Dabei seit
Juli 2008
Beiträge
2.832
Die UMTS Verbindung zum öffentlichen Netzwerk machen und in der Windowsfirewall passende Einstellungen die die Updates von Windows sperren - fertig
 

Leuli

Lt. Junior Grade
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juli 2005
Beiträge
438
Ah das hört sich nach einer guten Lösung an :)
Allerdings finde ich bei der Firewall nichts zum Windows Update, weder bei Programm/Feature zulassen, noch bei den erweiterten Einstellungen. Oder sind die Updates standardmäßig gesperrt bei öffentlichen Netzwerken? Ist das Update eine ein- oder ausgehende Verbindung?
 

pyrol

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Juni 2008
Beiträge
363
...

@pyrol: Ne, ist schon ein Volumentarif. Es kam auch ne Nachricht seitens O2, dass jetzt gedrosselt wird. Wieviel Volumen weiß ich grad leider nicht.
Na dann können die paar Updates pro Monat (noch nichtmal das SP, das sind ja i.d.R. auch nur 90MB) dieses Volumen aber niemals ausnutzen. Ich glaub nicht, dass die Windows Updates dafür verantwortlich sind.
 
Top