News Windows 8 auf USB-Sticks lauffähig

Patrick

Rear Admiral
Dabei seit
Jan. 2009
Beiträge
5.267
Mittlerweile werden – nicht zuletzt durch eine von Microsoft ungewollte Veröffentlichung einer frühen Version – fast täglich neue Funktionen oder Details bezüglich der kommenden Windows-Version bekannt. Winrumors vermeldet nun, dass Windows 8 nicht nur auf klassischen, internen Laufwerken betrieben werden kann.

Zur News: Windows 8 auf USB-Sticks lauffähig
 

Brokkoli

Ensign
Dabei seit
Sep. 2010
Beiträge
239
Toll, Vista/XP/7 kann ich mit einigen Veränderungen genauso gut per USB-Stick betreiben.
 

Logi24

Lieutenant
Dabei seit
Juli 2007
Beiträge
570
Da bin ich mal gespannt. Sonst bläht sich Windows auch im Nachhinein auf, wie passierts dort?

Achja wird Win 8 eig jetzt mal endlich nurnoch 64bit unterstützen, dass würde ich mir mal endlich wünschen.
 

mike-007

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Dez. 2007
Beiträge
45
Zitat von Brokkoli:
Toll, Vista/XP/7 kann ich mit einigen Veränderungen genauso gut per USB-Stick betreiben.

Sehe ich nicht ganz so... Bei Windows Vista/XP/7 ist es meistens nicht möglich das Betriebssystem auf beliebigen Rechnern mit ausreichend Leistung zu betrieben. Diese Veruche enden meistens mit Bluescreens beim Booten die durch Chipset Treiberprobleme ausgelöst werden...

Ich hoffe dass das bei Windows 8 tatsächlich anders ist.... Wäre echt ein Schritt in die richtige Richtung;)
 

Augen1337

Captain
Dabei seit
Apr. 2008
Beiträge
3.638
Das wäre natürlich oberste Klasse. Dann würden auch mal externe SSDs, USB3.0 und evtl. Thunderbolt was bringen.

Sehr gut :)
 
Z

Zilpzalp

Gast
Wenn das gut umgesetzt wird, könnte das sehr nützlich ein.

Mensch, Windows 8 gefällt mir immer mehr und mehr. Wenns nicht an der Umsetzung failt, dann könnte ich von Windows 7 direkt wieder umsteigen ;)
 

Haudrauff

Admiral
Dabei seit
Okt. 2007
Beiträge
8.788
Hm, wäre das vielleicht auch eine praktische Sicherungskopie/Backup?
 

Gu4rdi4n1337

Banned
Dabei seit
Aug. 2007
Beiträge
2.675
kann man OSX wirklich auf jedem x-beliebigem rechner vom stick booten oder braucht man dazu dann nen mac?

wenn man nen mac braucht isses absolut unpraktikabel und nicht konkurrenzfähig
 

Moep89

Admiral
Dabei seit
Jan. 2008
Beiträge
7.720
Zwischen Windows und OS X gibts aber himmelweite Unterschiede ;)

Erstens macht das cerwendete EFI soetwas leichter und zweitens muss OS X auch nur sehr wenige Hardwarekombinationen beherrschen im Gegensatz zu Windows. Apple weiß immer genau was für Hardware da auf das OS wartet und kann entsprechend das OS vorbereiten.

Windows muss auf fast unendlich vielen Kombinationen laufen. Allein Treibertechnisch ist das ne ganz andere Nummer.
 

ShutdownButton

Lieutenant
Dabei seit
Okt. 2010
Beiträge
755
vielleicht bin ich ein dau, dann klärt mich bitte auf: wozu sollte ich mein windows, linux, os oder sonstwas auf einem usb stick haben? der sinn erschließt sich mir derzeit nicht. ist doch nur umständlich. igittigitt booten und so, bäh

ok, bei daten, programmeinstellungen, lesezeichen und ähnlichem verstehe ich das sehr gut. mir würde es zum beispiel mehr bringen wenn ich meinen stick zuhause mit den einstellungen zum bespiel writer (openoffice) konfiguriere und auf der arbeit die einstellungen von word auf mich personalisiert werden würden. jaja ich weis dass das unterschiedliche programme sind. dann von mir aus von word zu word oder so. man darf ja noch wünschen.
die gleiche funktionalität könnt ich mir auch für firefox etc vorstellen. damit man unabhängig vom hostrechner wird dan dem man im moment arbeitet.

mir ist bekannt dass ich lesezeichen, office vorlagen etc mir immer kopieren kann. die muss ich aber entweder in das host system kopieren oder dem host sagen wo dieser die daten findet. zuviel aufwand meiner meinung nach. schön wäre das wenn ich meinen stick stecke und alles automatisch auf mich personalisert wird egal wer vorher am rechner war und (als wunsch) egal welches os der rechner hat.

so zerreisst mich :-)

oder eben ein benutzerkonto im cloud OS natürlich :-D
 
Zuletzt bearbeitet: (vergessen gehabt)

ph1lipp

Lieutenant
Dabei seit
Sep. 2010
Beiträge
576

Eisenfaust

Banned
Dabei seit
Feb. 2007
Beiträge
1.212
Toll - was die auf x86-Spielzeug lauffahigen UNIX- und Frikkel-Linuxsysteme seit Anbeginn beherrschen, hält nun Einzug bei M$? Es war schon 1995 ekelhaft zu erleben, wie man bei M$ per Sektglas den 'Mülleimer' einer graphischen Benutzerschnittstelle feierte. Es macht auch eines sehr deutlich: nämlich für welches Klientel der M$-Käse gebacken wird. Für solche Leute, denen man sogar ein Auto 2011 als eine revolutionäre neue Erfindung verkaufen kann.
 
Top