Windows Fehlercode 0x00000124

Reksnolp

Cadet 1st Year
Dabei seit
Sep. 2015
Beiträge
15
Servus,

ich habe mir einen neuen PC zusammengebaut nun bin ich langsam am verzeweifeln, immer wenn ich den PC längere Zeit im Ruhemodus habe und nicht benutze bekomme ich den Fehlercode 0x0000124, das Crashdump gibt mir als grund "vermutlich Hardware" aus, ein Belastungstest mit Prime 95 ist 2h problemlos durchgelaufen als ich nicht am PC war und parallel dazu gearbeitet habe ist der PC nach ca. 30 min abgestürtzt.

Treiber habe ich alle auf den neusten stand gebracht...

Hier die Konfiguration:

- i5 4460
- Gigabyte GA-H97-D3H
- Crucial DIMM 16 GB DDR3-1600 Kit
- Thermaltake Munich 430W
- SSD Sandisk Ultra II SSD 2,5" 240GB
- 2x BeQuit Silent Wings 120mm

Alles 6 Wochen alt...

eine Grafikkarte ist momentan nicht verbaut, zuerst dachte ich die WLAN PCI Karte würde die Probleme verursachen da ich probleme bei der Treiberaktualisierung hatte, habe diese ausgebaut, fehler tritt immernoch auf...

Über tips, tricks oder Hilfe würde ich mich freuen.

Grüße
Reks.
 

R4sh

Commander
Dabei seit
Okt. 2014
Beiträge
2.762
Dass könnte einiges sein ,wirst wohl nicht drumherumkommen, alles zu testen.
Temperaturen (Cpu+Gpu) Ramtests, Beide Riegel & beide Slots(->Slots im wechsel) mit Memtest mehrere Stunden, falls man sicher sein will.Desweiteren könnte es auch sein, dass das thermaltake eine "macke" hat und irgendwie unter Last einbricht.

(ich nehme mal an Du hast alle Treiber nebst Mb-Bios auf dem aktuellen Stand)
 

BadBigBen

Captain
Dabei seit
Feb. 2012
Beiträge
3.773
OC? wenn ja, abschalten...

Auch mal ein anderes Netzteil testen...
Denke mal nicht das das Thermaltake Munich, ein so gutes NT ist, wenn ich mir die Testergebnisse vom Hamburg anschaue...
Da wäre ein Cooler Master G450M die bessere Wahl gewesen...
 

Reksnolp

Cadet 1st Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Sep. 2015
Beiträge
15
@BadBigBen was meinst du mit OC?habe jetzt mal die RAM riegel umgesteckt und lasse PRIME 95 laufen... mal kucken.
Ergänzung ()

Servus, anscheinend liegt es echt an den RAM Slots, hatte nun nach dem ich die Riegel umgesteckt habe keine probleme mehr... sollte ich in diesem Fall das Mainboard reklamieren?

danke.
 

BadBigBen

Captain
Dabei seit
Feb. 2012
Beiträge
3.773
OC = Over Clocking... denn der BSOD tritt meist in bezug auf übertakteten CPUs einher... ;)

Welche RAM Slots benutzt du denn jetzt?
 

Reksnolp

Cadet 1st Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Sep. 2015
Beiträge
15
benutze jetzt das zweite paar also pos. 2 und 4 anstatt 1 und 3.

Gruß Reks.
 

BadBigBen

Captain
Dabei seit
Feb. 2012
Beiträge
3.773
Also, ich nehme mal an, das die RAM Riegel in den schwarzen Slots stecken, vorher in den Grauen.
Wenn ja, dann würde ich das mit der Reklamation mal in anbetracht ziehen...
liegt es aber umgekehrt, also RAM Riegel jetzt in den grauen Slots (wie es sein sollte) dann eher nicht... ;)


PS: hatte aber mit den letzten zwei GigaByte Boards, die ich verbaut hatte, auch nur Probleme mit den RAM Slots bzw. RAMs...
Das erste erst nach einem Jahr und halb, laufend RAM Fehler etc. CPU und RAM getested alles iO...
Das zweite, erkannte RAM korrekt etc. wollte aber mit diesen (Geil RipJaws) nicht zusammen arbeiten, nun werkelt dort ADATA Riegel, und die RipJaws in nem ASUS Board...
 
Zuletzt bearbeitet:
Top