News WLAN 802.11ax: Neue Router von Asus und Netgear für Wi-Fi 6 im Handel

HerbertGozambo

Lieutenant
Dabei seit
Feb. 2009
Beiträge
607
Ist ein solches Gerät sein Geld wert? Was ist da der Vorteil, außer des neuen Standards, gegenüber Geräten von z.B. AVM? Das Gerät sieht jedenfalls so aus, als würde man durch die Sendeleistung jedes Gehirn im näheren Umkreis schön braten können.
 
M

Multiplex

Gast
Ich habe mir den Asus gerade bei Notebooks-Billiger.de bestellt. Dort wird er nämlich nicht für 499 Euro, sondern für nur 374 Euro verkauft. Dazu braucht es den Gutschein-Code NBBHAPPYASUS1 (25 Prozent) an der Kasse...

Ich bin sehr gespannt, inwieweit sich mein WLAN-Durchsatz verbessert. Mich freut auch, dass endlich mal ein Anbieter einen 2,5-GBit-Ethernet-Anschluss verbaut. Immerhin. Ich habe gerade meine Hardware auf 10 GBit/s umgestellt und komme im LAN inzwischen auf konstante Schreib/Leseraten von 600 bis 800 MByte/s - also 5 bis 6 GBit/s (Cat.7).

Ach so: Die Optik ist mir ziemlich wurscht, der Router ist quasi unsichtbar platziert. 😊

Viele Grüße
Multiplex
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:

MaW85

Commander
Dabei seit
Juni 2015
Beiträge
2.156
Das teil von Netgear sieht aus wie aus StarWars. :daumen:
 

benneq

Fleet Admiral
Dabei seit
Juli 2010
Beiträge
10.307
@Pry_T800 Naja, wenn man seinen Router auf'm Schreibtisch direkt neben seinem ROG Monitor und ROG Notebook stehen hat.
Selbstverständlich kann man in so einem Fall dann keine LAN Kabel benutzen. Oder gibt's inzwischen auch LED LAN Kabel mit Asus Synchronisation? Ich glaube nicht. Also muss man zwangsläufig auf WLAN zurückgreifen, damit es nicht awkward aussieht.

Vielleicht gibt's ja demnächst noch ein Software Update, damit man die Funkwellen vom WLAN auch in RGB erleuchten lassen kann - natürlich mit RGB Synchronisation. :D
 

Shririnovski

Commander
Dabei seit
Sep. 2012
Beiträge
2.686
Interessant, was so alles mit WLAN mitlerweile geht/gehen soll. Bin da etwas raus aus der Materie, da ich beim Ausbau meiner Wohnung überall LAN-Kabel eingezogen habe.
 

Flatsteff

Lt. Commander
Dabei seit
Nov. 2005
Beiträge
1.093
8 Antennen? Suuuuuper, aber wie wäre es denn mal in der Preisklasse 8-12 Ethernetports anzubieten? Braucht man sicher mehr, als 8 Antennen :D
 

AlanK

Captain
Dabei seit
Nov. 2009
Beiträge
3.164
Danke, mir fehlen die Worte, so ein Bullshit, das ärgerlichste ist auch, das es immer Router gibt die optisch wie ein Transformers Ding aussehen.
Wenn man bereit ist mehr Geld für die neuste Technik zu zahlen findet man fast nur noch so einen Quatsch.
Ein Router muss für mich dezent sein, den soll man ja gar nicht als solchen erkennen.

Zu Hause ist meine Fritzbox versteckt und mit 2 dezenten Ubiquiti leuchte ich das Haus aus.
 

Namenlos04321

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Okt. 2006
Beiträge
414
Hi
unterstützen die auch Dect Telefon und IPTV von der Telekom?

Grüße
Ergänzung ()

Wenn man bereit ist mehr Geld für die neuste Technik zu zahlen findet man fast nur noch so einen Quatsch.
Ein Router muss für mich dezent sein, den soll man ja gar nicht als solchen erkennen.
Da gebe ich dir vollkommen recht.
 

Kenshin_01

Lt. Commander
Dabei seit
Okt. 2006
Beiträge
1.502
Find den von Asus super, der läuft dann Automatisch los wenns Wlan Signal zu schwach wird.
Der ist gut :D

Die Dinger werden echt immer irrer was das Aussehen betrifft. Preislich allerdings auch. Wenn ich überlege das vor 10 Jahren schon über die 180€ für gute WLAN-Router gestöhnt wurde und mir jetzt diese Preise anschau?

Das einzig positive das ich jetz erstmal erkennen kann sind zum einen der 2,5GBit-Port beim Asus und die 5 LAN-Ports des Netgears.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: NMA

Helge01

Commander
Dabei seit
Nov. 2008
Beiträge
2.133
Zuletzt bearbeitet:

Tramizu

Captain
Dabei seit
Sep. 2014
Beiträge
3.833
@Tramizu nja, die geräte kann man nur blind kaufen ;)

spaß bei seite, schön ist anders, aber die Zielgruppe is wohl am ehesten bereit, den "marktpionier" bei den neuen Technologien und diesen preisen zu spielen, also warum nicht..
Da hast du recht, aber wenn sie wirklich "der Überflieger" wären, würde ich sowas schon kaufen. Das würde allerdings in einem Lichtdichten Schrank verschwinden. ;)
 

lordfritte

Lieutenant
Dabei seit
Juli 2006
Beiträge
846
Hat das Design der Antennen einen technischen Hintergrund oder hat Asus einen neuen untalentierten Designer?
 
M

Multiplex

Gast
8 Antennen? Suuuuuper, aber wie wäre es denn mal in der Preisklasse 8-12 Ethernetports anzubieten? Braucht man sicher mehr, als 8 Antennen :D
Ich brauche am WLAN-Router tatsächlich nur einen LAN-Port (idealerweise NBase-T) - der das Teil mit meinem 10GB-Switch verbindet. Erfahrungsgemäß ist eine dedizierte Switch-Hardware erheblich schneller und effizienter als das, was in den meisten Routern so verbaut ist. Ich nehm' dann übrigens auch gerne 16 Antennen, wenn das die Datenübertragungsraten zu meinen Wifi-Endgeräten verbessert. 😁

Wenn man bereit ist mehr Geld für die neuste Technik zu zahlen findet man fast nur noch so einen Quatsch. Ein Router muss für mich dezent sein, den soll man ja gar nicht als solchen erkennen.
Sehe ich grundsätzlich genau so. Wenn ich aber die Wahl habe zwischen potenter Netzwerk-Hardware in grauenhafter Optik und einem schicken, dezenten Durchschnitts-Router, greife ich praktisch immer zur technisch besseren Lösung. Ich habe den Asus ja gerade gekauft und werde ihn - wenn er nach einem Test für gut befunden wurde - gekonnt verstecken. 😉

Viele Grüße
Multiplex
 

Flatsteff

Lt. Commander
Dabei seit
Nov. 2005
Beiträge
1.093
Hat das Design der Antennen einen technischen Hintergrund oder hat Asus einen neuen untalentierten Designer?
Die Geräte sind eigentlich Drohnen ( der Asus im Quadcopter-Design, Netgear orientiert sich mehr an klassischen Flugzeugen ), und folgen dir, wenn das Signal zu schwach wird. Deshalb konnten die Designer einfach nicht anders ;)
Ergänzung ()

Ich brauche am WLAN-Router tatsächlich nur einen LAN-Port (idealerweise NBase-T) - der das Teil mit meinem 10GB-Switch verbindet. Erfahrungsgemäß ist eine dedizierte Switch-Hardware erheblich schneller und effizienter als das, was in den meisten Routern so verbaut ist. Ich nehm' dann übrigens auch gerne 16 Antennen, wenn das die Datenübertragungsraten zu meinen Wifi-Endgeräten verbessert. 😁

Multiplex
Mag im Altbau ohne Netzwerkverkabelung gelten, aber wer in einer halbwegs Modernen Wohnung lebt, kommt mit 4 Ports sicher nicht hin. Andererseits braucht man aber keine 24 Antennen, wenn PC(s) ,TV(s) und Konsolen sowie der Netzwerkspeicher über Kabel angebunden ist. Für das was übrig bleibt , reicht dann sicher auch ein klassischer Wlan Standard.
 
M

Multiplex

Gast
Mag im Altbau ohne Netzwerkverkabelung gelten, aber wer in einer halbwegs Modernen Wohnung lebt, kommt mit 4 Ports sicher nicht hin. Andererseits braucht man aber keine 24 Antennen, wenn PC(s) ,TV(s) und Konsolen sowie der Netzwerkspeicher über Kabel angebunden ist. Für das was übrig bleibt , reicht dann sicher auch ein klassischer Wlan Standard.
Vielleicht hast Du etwas missverstanden? Ich wohne nicht im Altbau, habe eine moderne Cat.7-Netzwerkverkabelung und setze auf einen dedizierten 10GB-NBase-T-Switch mit 16 Ports.

Aktuell geht bei mir genau ein Kabel vom Kabelmodem (Bridge-Modus) zum WiFi-Router und von dort genau ein Kabel zum Netgear-Switch. Der Switch kümmert sich um die LAN-Geräte, der Router ums WLAN. Deshalb brauche ich auch nur einen Port am Router... und keine vier oder acht. Keinesfalls würde ich mit einem Wifi-Router switchen, der ist im Vergleich zu meinem Switch nämlich vergleichsweise langsam. Insgesamt versorge ich aktuell acht Endgeräte mit 10 GBit/s über Ethernet (Notebooks, Server).

Was den "klassischen WLAN-Standard" betrifft: Solange ich stabil um 400 bis 500 MBit/s erreichen würde, wäre ich zufrieden. Das entspricht auch dem, was im Downlink bei meinem Internet-Anschluss konstant anliegt. Rund 20 Geräte sind drahtlos verbunden (Smartphones, Tablets, TVs, Sticks, Beamer, Spielekonsolen etc.). Allerdings schwankt die Übertragungsrate mitunter, trotz Repeater, je nach Stockwerk und Anzahl der gerade aktiven Geräte. Mehr als 120 MBit/s sind zum Beispiel speziell im EG in der Küche nicht drin. Im OG dagegen meist um 300 bis 400 MBit/s. Ich habe auch den Eindruck, dass mein aktueller Router mit Dualcore-CPU mitunter schlicht überfordert ist.

Wenn sich das mit dem neuen GT-AX11000 dank Quadcore und Antennenkonstruktion (und auch in Verbindung mit AiMesh) verbessern sollte, wäre es klasse. Dann akzeptiere ich gerne acht Antennen. Oder 16. 😊 Bin schon jetzt gespannt.

Viele Grüße
Multiplex
 

deo

Admiral
Dabei seit
Okt. 2005
Beiträge
8.222
Profigamer werden sicher solche Geräte bekommen, ob sie wollen oder nicht.
Das sind Technologieträger, die fürs komplette Portfolio werben.
 

9t3ndo

Commander
Dabei seit
Dez. 2013
Beiträge
2.106
Beim Asus muss ich auch direkt an die hier aus Stargate denken
replicator.jpg
 
Top