wo sitzt der bios chip beim p5b?

Airbag

Fleet Admiral
Dabei seit
Aug. 2008
Beiträge
12.103
wenn ich glaube zu wissen was du meinst guck in dein handbuch mit der kapitelüberschrift "jumper"
 

Maysi2k

Captain
Dabei seit
Sep. 2006
Beiträge
3.418
Müsste der JMicron sein, aber bin mir nicht zu 100% sicher

Für was brauchst du das denn ? - also wechseln kannste den nicht - es sei den du hast Spitzen Lötkentnisse und erfahrung :-D
 
V

VirtuaLia

Gast
Also ich erkenn da ja fast nix, was auf den chips steht, aber ich würde sagen der viereckige links neben den Audio Ports.

Oder der über den SATA Anschlüssen, wenn ich wüsste was dort draufsteht.

JMICRON müsste ein Controller sein soweit ich weiß, ich hab hier JMicron IDE.
 

Nordm4nn

Lt. Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Jan. 2008
Beiträge
1.114
ja wollte den wechseln da éin bios update
fehlgeschlagen ist und nún der pc
nicht mehr hochfährt dh ich schalte ihn
an die lüfter drehen aber kein bild garnichts
habe schon alles probiert doch es nichts geht
mehr!!! habe gehofft den wechseln zu
können da der bios chip ja nur ein
páar euros kostet


danke euch
 

4kµHD

Captain
Dabei seit
Jan. 2008
Beiträge
3.212
hast du mal ein cmos reset versucht ! (informationen dazu entnehmen sie ihrem handbuch) ;)
 

mensch183

Captain
Dabei seit
Jan. 2008
Beiträge
3.597
kurze Frage wo sitzt bein Asus p5b
der Bios chip?
Dürfte links oben der 8-beinige Chip zwischen dem 2. PICe_x1-Slot und dem VIA-Firewire-Controller sein. Oder anders beschrieben: Vom roten Firewire-Anschluß nach rechts ... da kommt erst so ein ovaler, silberner Quartz-Oszi und noch Stück weiter in die Richtung kommt dann der "verdächtige" 8-Beiner. Zumindest ist an der Stelle auf meinem sehr ähnlichen P5B-E ein serial EEPROM von Atmel.

Der große Winbond-Chip enthält das BIOS ganz sicher nicht. Niemand baut einen 8MBit-EEPROM oder Flash direkt auf einen Controller mit drauf. Zum Winbond (W83627?) findet man im Web auch Datenblätter. Er enthält den Controller fürs Flash, aber nicht das Flash selbst.

Idee:
Du kannst im BIOS im Asus EZ-Flash schauen, welcher Flash-Chip (also Hersteller und Modell) auf deinem Board drauf ist und darüber den Chip verifizieren.
 
Zuletzt bearbeitet:

MöCkY

Vice Admiral
Dabei seit
Dez. 2006
Beiträge
6.889
ASUS CD einlegen und hofen das er von alein recovert.
 

Janz

Fleet Admiral
Dabei seit
Juni 2004
Beiträge
13.114
das soll nichts heißen. nen versuch isses wert. hat bei mir auch schon mal geklappt, obwohl kein bild kam und sich nich viel tat. also bios aufn usb stick ins rootverzeichnis packen. dran damit. pc starten und hoffen das sich was tut. alternativ geht das auch mit der cd die beim mobo dabei ist. wenn da allerdings nen bios drauf ist welches deine cpu nicht unterstützt bringt das herzlich wenig
 

mensch183

Captain
Dabei seit
Jan. 2008
Beiträge
3.597
Floppy (Floppy, nicht USB-Stick!) erstellen mit einem BIOS-File mit den Namen _genau_ _wie_ _im_ _Handbuch_ auf der Crashfree-Seite beschrieben. Floppy einlegen, Rechner starten. Nun gibts 2 Möglichkeiten, von denen nur die 1. in den Asus-Handbüchern beschrieben ist:

1. Rechner bemerkt kaputtes BIOS, startet das Crashfree-Ding automatisch, greift auf Floppylaufwerk zu und liest das BIOS neu.

2. Rechner greift nicht auf Floppylaufwerk zu, tut also augenscheinlich gar nichts: Dann kann man ihn dazu zwingen, nach dem Einschalten Crashfree zu starten und das BIOS von Floppy neu einzulesen. Dazu muß _beim_ _Einschalten_ auf einer per PS/2-Port angeschlossenen Tatstatur die Tastenkombination Strg+Pos1 (entspricht Control+Home) gedrückt gehalten werden. Man muß die 2 Tasten kurz nach dem Einschalten wieder loslassen. Ggf. mehrmals probieren - das timing des Loslassens muß stimmen. Erfolg erkennst du daran, daß der Bildschirm eben nicht mehr schwarz bleibt sondern die Textmeldungen vom Crashfree-Tool kommen. Wenn ich mich recht erinnere, piept das Ding bei Einlesen der Floppy recht wild rum.


das mit dem usb stick wird wenig funzen da ich
ja keinerlei bild ´bekomme
Das Crashfree-Tool wird _vor_ der Ausgabe der sonst üblichen Bildschirmmeldungen ausgeführt, da es ja bei kaputtem BIOS helfen soll. Nur der BIOS-Bootblock muß OK sein. Das "Bildschirm bleibt schwarz"-Szenario ist genau das, wo Crashfree helfen kann - wenn der Fehler denn wirklich an einem kaputt geflashten BIOS liegt.
 
Zuletzt bearbeitet:

asusXtreme

Cadet 4th Year
Dabei seit
Dez. 2008
Beiträge
82
Hy genau das ist mein Thema, ich hab auch mein Bios kaputt gemacht.
Bitte nochmal für doofe, laut Handbuch soll ich eine Bootfähige diskette erstellen auf der die :
afudos.exe Datei ist. Ist das richtig ?
Ich habe es probiert bin aber leider nicht weiter gekommen.
Bitte nochmal um Hilfe

Frohes Fest wünscht euch Mick
Ps. Oder was genau muss auf die Diskette gepackt werden ?
Meine Mobo Cd wird garnicht erst gelesen obwohl dort das Bios drauf ist welches auch von meiner Cpu unterstützt wird
 
Zuletzt bearbeitet:

Nordm4nn

Lt. Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Jan. 2008
Beiträge
1.114
habe mir jetzt ein neues mobo gekauft
ist das p5b e hat ja die gleichen komponenten
kann ich es einfach einbauen und loslegen oder
soll ich das os lieber neu draufmachen?? der chipsatz
ist der gleiche und so das einzige neue wäre der
firewire anschluss. also sys plattmachen oder lassen
und treiber mit draufmachen??

gruß
 

Bender86

Lieutenant
Dabei seit
Jan. 2007
Beiträge
688
... mit einem BIOS-File mit den Namen _genau_ _wie_ _im_ _Handbuch_ auf der Crashfree-Seite beschrieben ...
Ich habe mir leider auch Gestern das Bios zerschossen als ich dieses sch**** Update Tool unter Vista benutzt habe. In meinem Handbuch steht aber auf der Crashfree-Seite (Abschnitt 4.1.5) nichts dazu, wie man die Bios Datei benennen soll. Wie muss die Datei denn heißen?
 

CLE@N3R

Cadet 2nd Year
Dabei seit
Jan. 2007
Beiträge
30
@ Nordmann83486 :
ich würde mein System immer neu machen. Das gibt mir ein besseres Gefühl:
MB: 120,- €, Besseres Gefühl: unbezahlbar! :D

@ Bender86:
das mit dem BIOS zurückspielen kanst Du wahrscheinlich vergessen, ich kenne keinen, bei dem das mit dem "Crash Free BIOS" funktioniert hat! (ich habe mein Board jetzt eingeschickt -> BIOS Update unter Vista :mad: )
Aber es gibt hier im Board einen Eigenen Thread: [Sammelthread] Asus P5B (B=BIOSdefekt!? :freak: )

Viel Erfolg!
 

Bender86

Lieutenant
Dabei seit
Jan. 2007
Beiträge
688
Jo ich habe vorhin ein Diskettenlaufwerk eingebaut und versucht das BIOS von der Diskette zu laden aber egal ob mit STRG+POS1 oder ohne, das reagiert garnicht. Da wird nicht lesend zugegriffen ob da was drauf ist und nix. Bin nun also auch auf der suche nach nem neuen Mainboard. Grrrmpf
 
Top