News Wochenrückblick: AMDs Vega ist überall

Volker

Ost 1
Teammitglied
Dabei seit
Juni 2001
Beiträge
14.326
#1
Platz eins bis drei in den Artikeln sowie die meistgelesene News der Woche: AMDs Angriff auf das High-End-Grafikkarten-Segment mit der Radeon RX Vega war unbestritten das Thema der Woche. Auch weil RX Vega 64 und 56 die hoch gesteckten Erwartungen nicht erfüllten: Viel Licht warf einn großen Schatten.

Zur News: Wochenrückblick: AMDs Vega ist überall
 

SaschaHa

Lt. Commander
Dabei seit
Nov. 2007
Beiträge
1.760
#2
Für mich ist Vega die größte Enttäuschung des Jahres. Mit knapp 1,5 Jahren Verspätung kontern sie auf NVidia und erreichen gerade so die Leistung der GTX 1080 bei einem knapp doppelt so hohen Stromverbrauch. Gleichzeitig wird sie teilweise teuer verkauft als letztere. Für mich unbegreiflich, dass es überhaupt Leute gibt, die da zugreifen :rolleyes:

Aber zumindest hilft es AMD dabei, bald hoffentlich wieder in die grünen Zahlen zu kommen.
 

obi68

Lieutenant
Dabei seit
Okt. 2003
Beiträge
989
#3
@SaschaHa: Bin fast bei dir. Nur deine Aussage mit dem Preis hinkt in meinen Augen ein wenig. Für das Neueste vom Neuen bezahlt man oft etwas zu viel.

Mit der Ryzen-Architektur (inkl. Threadripper) hat AMD im CPU-Bereich zum Glück ein richtig heisses Stück Silikon im Köcher, wohingegen im GPU-Bereich Vega sich aus meiner Optik nur über einen deutlich tieferen Preis in den Vordergrund rücken könnte.

Ich hoffe der Markt wird den Preis bis zum Weihnachtsgeschäft 2017 regeln. Ob AMD, Intel oder Nvidia, für mich zählt nur die P/L.
 
Dabei seit
Juni 2008
Beiträge
2.262
#4
In England geht die Vega 64 bei Amazon für umgerechnet 700,- € übern Tisch, mal ehrlich, der Stromverbrauch ist ein Witz. Die Leistung ist zwar in Ordnung aber ersteres schreckt mich sehr ab.
 
Dabei seit
Okt. 2006
Beiträge
4.916
#5
Der Verbrauch ist so eine Geschichte. Man kann die karte auch im Sweetspot betreiben bei nur gering weniger Leistung dafür ordentlich weniger Stromverbrauch.

Leider hatte die ganzen Tester nicht die Zeit die verschiedenen Biosoptionen und Profile der Karte zu testen. Die max. Leistung der Vega würde für mich sogar klar gehen aber da ich zuvor eine Fury-X hatte muss es dafür min. Leistung einer 1080OC sein und genau in dem Leistungsbereich frisst dir die Karte die Haare vom Kopf. Trotz Wakü wollte ich das nicht mitmachen. Ist jetzt trotz eines Freesync Monitors eine Nvidia geworden.

Für Besitzer einer schwächeren Karte denen Leistung so zwischen 1070 und 1080 genügt ist Vega 56 oder Vega 64@ Powersaving Mode durchaus interessant.

Leider sind die Preise derzeit noch absolut überzogen, aber wer keine Wakü hat sollte eh auf die Customs warten.
 
Dabei seit
Nov. 2010
Beiträge
3.016
#6
Der Preis wird sich einpendeln und die Nachfrage ist zum Start natürlich hoch. Schlicht Angebot und Nachfrage. Und nicht alle kaufen NV.

Einige der Features von Vega sind noch nicht aktiviert. Und laut Hardwareluxx bringt Vega über 200 neue Features mit, welche die IPC deutlich steigern würden. Diese müssen zuerst natürlich in die Compiler und Game Engines kommen.
In nem halben Jahr sprechen wir nochmals darüber. Aber bis dahin wette ich GP104 hat keine Chance mehr.

Was den Verbrauch angeht, das sind offensichtlich verschiedene Chipklassen und der viel Grössere braucht logischerweise mehr.
 

Inxession

Lt. Commander
Dabei seit
Sep. 2008
Beiträge
1.281
#7
Gebt VEGA Zeit ...

Die Leistung wird schon noch an die Rohdaten Auslastung herankommen.

Ich freue mich auf meine VEGA .. die dann (wie gewöhnlich bei AMD) .. im Laufe der Zeit immer schneller wird.

Und ja, auch ich bin enttäuscht das es keine ÜBER-MONSTER-MEGA Karte mit 150 Watt Verbrauch geworden ist, zu einem Preispunkt von 4,99 €uro ..

Aber AMD ist immer noch bei weitem attraktiver als dieser Holzklotz Verein.

Da zahl ich auch 100 €uro mehr im Jahr an Strom.
 
Dabei seit
Mai 2013
Beiträge
3.658
#8
Ich frage mich wie bei den veröffentlichten Tests lt. AMD die Nachfrage die Erwartungen übertreffen kann.

Kaufen die Leute tatsächlich so ein Produkt (als Gesamtpaket gesehen) zu dem Preis wie blöde, oder hat AMD die Erwartungen so niedrig angesetzt, dass jetzt selbst geringe Nachfrage zu Lieferengpässen führt?
 
Dabei seit
Jan. 2014
Beiträge
1.712
#9
Mimimi, ich kann mir die Vega nicht leisten, und bin enttäuscht weil ich völlig überzogene Erwartung gestellt hatte. Deswegen ist AMD doof und aus Trotz hab ich mir eine Nvidiakarte gekauft, mimimimi...
Ich kanns nicht mehr hören, seit Montag ständig die gleiche Leier.

Vega bietet ähnliche Performance bei höherem Verbrauch, dazu aber modernere Technik und Featureset zu einem konkurrenzfähigem Preis. Aber durch die Miner ist der Preis halt 100€ höher, genau wie bei den anderen RX.

Akzeptiert das doch endlich mal, da muss man doch nicht ständig rummaulen. Meinem Bruder hat die Preissteigerung auch nicht gefallen, und trotzdem hat er sich ne Vega für 650€ gekauft mit zwei Spielen, die er nicht spielt...

...und er ist sehr positiv überrascht von Vega.
 
Dabei seit
Sep. 2016
Beiträge
756
#11
Gebt VEGA Zeit ...

Die Leistung wird schon noch an die Rohdaten Auslastung herankommen.

Ich freue mich auf meine VEGA .. die dann (wie gewöhnlich bei AMD) .. im Laufe der Zeit immer schneller wird.

Und ja, auch ich bin enttäuscht das es keine ÜBER-MONSTER-MEGA Karte mit 150 Watt Verbrauch geworden ist, zu einem Preispunkt von 4,99 €uro ..

Aber AMD ist immer noch bei weitem attraktiver als dieser Holzklotz Verein.

Da zahl ich auch 100 €uro mehr im Jahr an Strom.
Finde es schön und gut, dass du AMD bevorzugst, jedoch sollte man die Realität akzeptieren. Ich bezahle sicher nicht gerne jedes Jahr 100 Euro mehr für den Strom. Nvidia bietet Effizienz an, AMD leider nicht.
 

Inxession

Lt. Commander
Dabei seit
Sep. 2008
Beiträge
1.281
#12
Finde es schön und gut, dass du AMD bevorzugst, jedoch sollte man die Realität akzeptieren. Ich bezahle sicher nicht gerne jedes Jahr 100 Euro mehr für den Strom. Nvidia bietet Effizienz an, AMD leider nicht.
Ich akzeptiere die Realität gewiss ..

Aber Realität beinhaltet für mich auch, das ich mich ungern belügen lasse (970 Speicherproblem, wiegt sehr lange nach .. keine Entschuldigung bis heute) ...

Und so übertrieben dargestellt wie oben, ist der Strompreis ja auch nicht.
Des weiteren kann ich es mir leisten, hier den Underdog zu unterstützen.
 

Rusty [GER]

Cadet 4th Year
Dabei seit
Dez. 2006
Beiträge
127
#13
Nicht immer die gleiche Leier.

Mein Computer steht in einem sehr kleinen Zimmer. Meine 1080 Ti ist auf 1.733 GHz bei 0.84 V festgetackert und erzeugt dabei ungefähr zwischen 150 und 175 W Abwärme.

Nach einer Stunde geht mir genau das schon auf den Sack bzgl. Zimmertemperatur.

Nun lese ich hier im Forum von zwei Besitzern einer Vega das hier: Einer hat das Power Limit um über 30 % reduziert, der Zweite hat den Takt so eingestellt, dass der Computer nicht mehr als 420 Watt aus der Dose zieht.

Hier zeigt sich schon eine ziemlich wuchtige Diskrepanz, ganz ohne den Leistungsunterschied zu erwähnen. Tut man das, wirds grausam.
 

Lars_SHG

Fleet Admiral
Dabei seit
Sep. 2008
Beiträge
14.563
#14
Dabei seit
Okt. 2006
Beiträge
4.916
#15
Mimimi, ich kann mir die Vega nicht leisten, und bin enttäuscht weil ich völlig überzogene Erwartung gestellt hatte. Deswegen ist AMD doof und aus Trotz hab ich mir eine Nvidiakarte gekauft, mimimimi...
Ich kanns nicht mehr hören, seit Montag ständig die gleiche Leier.
Ich denke du machst es dir hier ein wenig zu leicht.

Seit der Fury-X die vor 2 Jahren! released wurde hat es keine High End Karte mehr von AMD gegeben + die Erwartungen die AMD selbst geschürt hat, daher sehe ich keine völlig überzogenen Erwartungen, das hat AMD schon selbst mitzutragen. Ich kanns auch verstehen, da man offenbar alle Ressourcen in Ryzen gesteckt hat und RXVega offenbar auch nur ein Nebenprodukt der Profikarten ist.

Wenn du von einer relativ potenten Karte kommst macht man eben auch kein Upgrade auf einen Karte die vielleicht 25%-30% schneller ist und das wie in meinem Fall noch nicht mal durchgehend. Den Fehler hatte ich damals schon gemacht als ich von meiner 290X auf die Fury-X gewechselt bin.

AMD nimmt nun hoffentlich mit der CPU Sparte wieder so viel Geld ein, dass sie investieren können. Imo ist die Hardware der Vega nicht das Problem. Die Software hinkt aber der Hardware sehr hinterher. Das Problem dass Sie die Rohleistung nicht auf die Straße bringen muss AMD endlich lösen.
 
Dabei seit
Feb. 2005
Beiträge
7.899
#17
Leider hatte die ganzen Tester nicht die Zeit die verschiedenen Biosoptionen und Profile der Karte zu testen. .
Ich finde das auch etwas übertrieben, was AMD dem Kunden oder den Testern da zumutet.
Zwei Power-Stufen wie seinerzeit beim "Uber-Modus" der R9 290 gingen ja noch, aber 2 BIOSse mit jeweils 3 Stufen sind zuviel. Das wird doch eine elendige Gefrickel, da für jede Anwendung die beste Einstellung aus Leistung und Stromverbrauch zu ermitteln.
Ergänzung ()

Imo ist die Hardware der Vega nicht das Problem. Die Software hinkt aber der Hardware sehr hinterher. Das Problem dass Sie die Rohleistung nicht auf die Straße bringen muss AMD endlich lösen.
IMO ist die Hardware schon das "Problem", denn schon seit der ersten GCN-Generation bekommt AMD die Rohleistung nicht entsprechend in Spiele-fps umgesetzt. Siehe z.B. https://www.computerbase.de/2012-03/test-nvidia-geforce-gtx-680/2/#abschnitt_technische_eckdaten
 
Dabei seit
Okt. 2006
Beiträge
4.916
#18
Das wird doch eine elendige Gefrickel, da für jede Anwendung die beste Einstellung aus Leistung und Stromverbrauch zu ermitteln.
Daher braucht es Tests um die für sich selbst passende Einstellung zu wählen. Ansonsten wäre es für mich sogar ein Plus, dass man Vega genau seinen Bedürfnissen anpassen kann. Am Besten wäre es allerdings wenn man die Einstellungen "on the fly" machen könnte.
 
Dabei seit
Juni 2009
Beiträge
518
#19

SKu

Rear Admiral
Dabei seit
Aug. 2012
Beiträge
5.984
#20
Bevor ich daran glaube, dass Vegas Leistungspotential auch ausgeschöpft wird in Spielen, glaube ich eher an den Weihnachtsmann. Bislang gab es noch keine AMD Karte, die entsprechend der Rohdaten auch die Leistung auf die Straßen gebracht hat. Ich lese immer, gebt Vega Zeit, dann wird sie ihr Potential entfalten. In einem halben Jahr ist dann nicht mehr Pascal die Konkurrenz, sondern Volta klopft bereits an der Tür. Nvidia schläft nicht. Momentan ist es auch so, dass Nvidia in Punkto Preis/Leistung vorne liegt. Ein Zustand, den man niemals von der bösen Nvidia-Krankheit erwartet hätte. Ganz nüchtern betrachtet, kommt Vega über ein Jahr zu spät. Nvidia hat mit GDDR5X auf das richtige Pferd gesetzt, während sich AMD wieder einmal am technologischen Fortschritt nicht satt sehen konnte.
 
Top