Test Radeon RX Vega 64 Strix im Test: Asus Vorserie schlägt das Referenzdesign deutlich

Wolfgang

Redakteur
Teammitglied
Dabei seit
Nov. 2002
Beiträge
6.127
#1

C3LLoX

Cadet 4th Year
Dabei seit
Mai 2012
Beiträge
72
#4
Jup. Und zusammen mit der wirklich affigen Aktion mit dem MSRP hat die rote Firma mich nun endgültig zum Wechsel bewegt. Bis zuletzt habe ich gebangt, gehofft und gebetet. Aber nun ist es eine 1080 Ti Strix geworden. Weniger Stromverbrauch, 35% mehr Leistung für einen Hunderter mehr.

Die Entscheidung war dann nicht mehr schwer.
 

Moselbär

Fleet Admiral
Dabei seit
Okt. 2011
Beiträge
27.465
#5
Warten wir die finale Lösung ab - da geht bestimmt noch was mMn.
 

Volkimann

Lt. Commander
Dabei seit
Jan. 2014
Beiträge
1.536
#6
Als ich gelesen habe 1080Ti Kühlkörper dachte ich erst das es bestimmt so ein Sch... wird ala Heatpipes liegen nicht richtig auf (wie schon mal geschehen u.ä.)

Als Preview Version schon mehr als ansehnlich. Hoffentlich verbocken sie es nicht mit der Endfassung.
 

frkazid

Lt. Commander
Dabei seit
Aug. 2013
Beiträge
1.253
#7
So ist die Lautstärke doch annehmbar.

Mal schauen was die anderen Partnerkarten so liefern und dann wird entschieden.
 
Zuletzt bearbeitet: (typo)
Dabei seit
Feb. 2007
Beiträge
332
#8
Jup. Und zusammen mit der wirklich affigen Aktion mit dem MSRP hat die rote Firma mich nun endgültig zum Wechsel bewegt. Bis zuletzt habe ich gebangt, gehofft und gebetet. Aber nun ist es eine 1080 Ti Strix geworden. Weniger Stromverbrauch, 35% mehr Leistung für einen Hunderter mehr.

Die Entscheidung war dann nicht mehr schwer.
mimimi am ende wurde doch eine 1080 (Ti). Mein Gott, seit Montag liest man hier 100000 mal den selben Beitrag.
 

Precide

Vice Admiral
Dabei seit
Mai 2011
Beiträge
6.259
#10
Ich denke mal, dass keiner daran gezweifelt hat, dass Asus mit Strix hier eine gute Custom-Lösung abliefern wird aber als HighEnd-Kühlung dürfte sie wohl auch in Richtung 700€ wandern.
 
Dabei seit
Jan. 2010
Beiträge
2.098
#11
Bei den Preisen blickt aktuell aufgrund von Mining eh keiner mehr durch ... wenn ich bei Alternate vorbei surfe und sehe, dass da eine RX 580 preislich auf dem gleichen Level wie eine GTX 1070 ist, dann weiß man schon was los ist.
 
Dabei seit
Juni 2011
Beiträge
2.068
#12
Also wenn man sich die Lautstärke unter Last anguckt, muss man ja fast vermuten, dass AMD beim Referenzdesign extra schlecht arbeitet um den Partnern entgegen zu kommen.

Davon abgesehen sind ein 6% höherer Stromverbrauch und gleichzeitig ein Leistungsgewinn von 9% bestimmt Cherrypicking was den verwendeten Chip angeht. Da geht mit Undervolting bestimmt noch was.
 

sidewinderpeter

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Mai 2008
Beiträge
295
#14
mimimi am ende wurde doch eine 1080 (Ti). Mein Gott, seit Montag liest man hier 100000 mal den selben Beitrag.
nunja, also ehrlich, man muss sich ja keine schlecht performante e-heizung einbauen...erinnert mich irgendwie an die FX-CPU die einfach nur Strom verbraucht haben, ohne Leistung zu bringen...

Nur weil AMD endlich mal wieder konkurrenzfähige Prozessoren baut, haben sie es diesmal mit der Grafikkarte anscheinend ziemlich versemmelt.
 
Dabei seit
Dez. 2009
Beiträge
751
#15
Was man hier sehen kann ist, bis auf den Verbrauch, dass Lautstärke nicht das Problem ist. Mir fehlt aber noch ein Abschnitt, der aufzeigt wie AMD die Voltage eingestellt hat. Traditionell wird dieser ja zu hoch angegeben und da wäre durchaus noch was machbar. Wie viel, wird sich dann noch zeigen müssen
 

Steeeep

Lt. Commander
Dabei seit
Dez. 2013
Beiträge
1.184
#16
Hab die Strix als RX 580 und musste feststellen ohne Gehäuse Belüftung wird's doof (Vorher Radial Kühler).
Aber 2 Lüfter die von der Strix auch gesteuert werden und nun ist die Temp nicht über 60°C zu bekommen und die GPU Lüfter bleiben bei Minimalumdrehung.
 

Teralios

Lt. Commander
Dabei seit
Mai 2008
Beiträge
1.672
#18
Ich glaub, du missverstehst ihn da ein wenig.

Was ihn wohl stört - und mich auch - ist, dass ein paar Pappnasen immer großspurig davon sprechen, sie würden ja AMD kaufen, wenn deren Produkte "gut" wären, was im Endeffekt jedoch einfach nur eine Alibibehauptung ist und sie so oder so zu nVidia oder Intel gegriffen hätten.

Ich hab auch so ein paar Spezis in meinem weiteren Bekanntenkreis und die Argumente sind im Endeffekt auch nur ein im Wind drehen, da sie IMMER einen Grund finden, der gegen AMD spricht. Als AMD die effizientesten GPUs hatte, war halt nVidia schneller. Als beide ungefähr gleich gut waren, war es PhysX, jetzt ist es halt die "Effizienz".

Und gerade die Effizienz ist für mich bisher der Gipfel an Unverschämtheit dieser Anti-AMD-Argumentation. Als AMD wirklich effizientere GPUs gefertigt hat war nämlich oft das Argument dann eben das besagte PhysX oder das ja die nVidia-Karten nen paar Prozent schneller sind usw.
 
Top