würde das so passen?

der_david

Lt. Commander
Dabei seit
Aug. 2008
Beiträge
1.107
hallo und so, verscherbele mein bisheriges system die tage hier aufm marktplatz und bastel mir dann was neues zum spielen/filme schauen/uni, bzw. office-stuff erledigen für max.700€ zusammen. soll kein high-end-rechner werden aber besser als der derzeitge auf jeden fall und er sollte das potential haben, in den kommenden jahren dann noch mal leistungsmäßig hochgeschraubt zu werden (also cpu-kühler drauf und dann occ). hab mich deshalb mal im idealen-gaming-pc-faq umgeschaut und folgendes zusammengestellt:

CPU: Intel Core i5-2400, 4x 3.10GHz, boxed
GPU: Club 3D Radeon HD 6950 Club 3D-Design, 2GB GDDR5
MOBO:ASUS P8H67-V Rev 3.0, H67 (B3) (dual PC3-10667U DDR3)
RAM: G.Skill DIMM Kit 8GB PC3-10667U CL9-9-9-24 (DDR3-1333)
NT: Cougar A450 450W ATX 2.3
HD: Western Digital Caviar Blue 500GB, SATA 6Gb/s
GEH: NZXT Source 210 Elite schwarz

das wären in der summe dann ~680€ bei hardwareversand und läge somit genau in dem bereich, den ich mir leisten könnte.


ich wüsste nun noch ganz gerne von euch, ob das überhaupt alles so zusammen passt, obs eventuell besser wäre, irgendwelche teile von anderen herstellern zu nehmen und ob ich mir nicht unter umständen was darein gezaubert habe, was meiner übertaktungsfreude dann früher oder später im weg stehen könnte.

vielen dank schon mal für die antworten, infos und tipps :>
 
Zuletzt bearbeitet:

Tresenschlampe

Captain
Dabei seit
Nov. 2007
Beiträge
3.153
Da beisst sich was mit dem 2400er und nem H67 kannst du nicht OCen!
Da brauchst du schon nen Z68 und nen 2500K
 

H€RM@NN

Banned
Dabei seit
Sep. 2009
Beiträge
575
Hol dir einen, wie oben beschrieben, i5 2500K und ein Z68 Board, so kannst du die onboard GPU nutzen, und eine Menge Strom sparen.
Das könnte deiner Übertaktungsfreude im Weg stehen ;)

Würd vorschlagen, wenn du die ~50€ nicht investieren kannst, dass du erstmal an der Grafikkarte abstriche machst, und dir eine HD6870 nimmst, und dann ggf. in 1-2 Jahren eine neue kaufst.
Ein vernünftiges Board von Asus oder Gigabyte würde da gut passen.

Der i5 2400 hat zwar massig Power, aber wenn man übertakten kann, zieht man an der Taktschraube, so sollte der 2500K mit einem Takt von 4,5GHz noch mehrere Jahre reichen.

Ansonsten schlag ich vor, dass du jede Komponente bei Geizhals suchst, und so in den Einkaufswagen packst, und am Ende den Rechnerzusammenbau einzeln bestellst, falls noch nicht geschehen. So kannst du bei jeder Komponente noch ein paar € sparen.
Als ich das letzte mal bei HWV das so gehandhabt habe, hab ich fast 40€ bei allen Komponenten zusammen gespart ;)
 
Zuletzt bearbeitet:

ChaosCamper

Lt. Commander
Dabei seit
Apr. 2011
Beiträge
1.351
Das Mainboard bietet keinen internen USB 3.0 Anschluss an, der am gehäuse wäre also ohne Funktion ;)
Außerdem brauchst du zum übertakten einen i5 2500k und P67/Z68 Chipsatz, wenn du einfach übertakten willst.
Du kannst den 2400 auch übertakten,a llerdings wesentlich schwerer und nicht mit jedem Board.


Ansonsten sieht es gut aus, würde eventuell noch für 15€ einen Arctic Freezer 13 oder ähnliches reintun ;)
 

chaosking96

Cadet 4th Year
Dabei seit
Dez. 2011
Beiträge
83
Mit dem Teamgroup Elite ram dürftest du noch nen paar euros sparen, die du in nen 2500k und nen z68 board stecken kannst ;)
 

der_david

Lt. Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Aug. 2008
Beiträge
1.107
ich schaus mir eben mal an, lüfter habe ich hier mehr als genug, die brauche ich nicht mehr extra kaufen
 

ChaosCamper

Lt. Commander
Dabei seit
Apr. 2011
Beiträge
1.351
@chaosking, die TeamGroup sind momentan ganze 60 Cent billiger :D
 

der_david

Lt. Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Aug. 2008
Beiträge
1.107
hm, und nun^^?

mir gefällt das gehäuse aber. und ich weiß ehrlich gesagt auch nicht, woran man ein mainboard mit internem usb-anschluss erkennt...
 
J

Jumanji

Gast
anderes Gehäuse oder Adapter oder anderes Board, wobei Boards mit internen USB 3 Header erst bei über 100€ beginnen.
Ergänzung ()

der USB 3 Header sieht so aus wie auf diesem Board links neben dem 24pin Anschluß.
 

Ahorn

Lieutenant
Dabei seit
Mai 2004
Beiträge
750

Hypocrisy

Admiral
Dabei seit
Nov. 2006
Beiträge
8.656
Wenn´s geht warte mit der HDD und kaufe erstmal ne SSD.
Im alten PC ist sicher noch die HDD drin. Weiter nutzen!
 

der_david

Lt. Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Aug. 2008
Beiträge
1.107
eine günstigere alternative, als das von herrn richter vorgeschlagene board, gibt es wohl nicht

@hypocrisis: die sind leider alle hinüber
 

Hypocrisy

Admiral
Dabei seit
Nov. 2006
Beiträge
8.656
Das ist schlecht. ;)
 
J

Jumanji

Gast
ein anderer Vorschlag wäre, die HD6950 gegen eine HD6870. Dafür dann etwas mehr in Board und CPU- Kühlung zu investieren.

Der Leistungsunterschied zw. beiden Karten liegt bei ca. 15%
 

der_david

Lt. Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Aug. 2008
Beiträge
1.107
kommt nicht in frage. ich setze zwar schon irgendwo darauf, dass die preise zum ende des monats fallen aber ein gpu-tausch ist nicht drin:)

was soll der geiz, die 20€ mehr machen den kohl nicht fett..

ach und die cpu bekommt ihren kühler schon noch früh genug, keine sorge.
 

der_david

Lt. Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Aug. 2008
Beiträge
1.107
ich möchte halt leistungsmäßig möglichst weit weg von meiner gtx 460 so und ich meine, die ist ja durch den takt schon auf dem niveau einer gtx560(ohne ti)
 
Top