• Mitspieler gesucht? Du willst dich locker mit der Community austauschen? Schau gerne auf unserem ComputerBase Discord vorbei!

News Xbox Series X: Technische Details zur Zen-2-CPU und RDNA-2-GPU

Wolfgang

Redakteur
Teammitglied
Registriert
Nov. 2002
Beiträge
8.708
  • Gefällt mir
Reaktionen: Sennox, wexoo, aklaa und 19 andere
Zensur
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
  • Gefällt mir
Reaktionen: DON.HEROUR, CMDCake, Numrollen und 2 andere
Bin echt auf die Preise von Xbox X und PS 5 gespannt. Dürfte zu Beginn ein teures Vergnügen werden.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: BachUhr, st33L, Brailee und eine weitere Person
380 GigaRays/s klingt erst mal viel, wenn NVidias Flaggschriff auf gerade mal 11 kommt. Aber es ließt sich ja so, als ob bei AMD "entweder-oder" gefahren werden muss, wohingegen die 11 GigaRays (oder wie viel auch immer im jeweiligen Modell) bei NVidia parallel/zusätzlich zur Verfügung stehen (also die regulären Shader/Textureinheiten nicht {so stark} dafür benötigt werden)? Hab ich das richtig verstanden?
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: ShiftyBro, Colindo, Unnu und eine weitere Person
Weyoun schrieb:
Bin echt auf die Preise von Xbox X und PS 5 gespannt. Dürfte zu Beginn ein teures Vergnügen werden.

An hohe Preise sind wir durch Smartphones bereits gewöhnt. Selbst wenn die neuen Konsolen 600€ kosten wird das vielen Leuten wie ein Schnapper vorkommen. Heißt, wer nicht vorbestellt wird für mehrere Wochen/Monate leer ausgehen.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: mercsen, cruse, keyring80 und 6 andere
Ganz interessante Einblicke. Es war zu erwarten, dass im Konsolen SoC nur Mobile Zen 2 zum Einsatz kommt. Denke das wird bei der PS5 auch so sein. Wenn nicht, dann dreht sich das Leistungsverhältnis bei der CPU zu Gunsten der PS5 um, aber ich kann es mir nicht vorstellen.

Was nachdenklich stimmt ist die Raytracing und AI Umsetzung. Das die TMUs zwischen RT und normalen Berechnungen entscheiden müssen, ist schon ein Nachteil, wenn ich das richtig interpretiere. Die potentielle RT Leistung ist vielleicht recht hoch, nur kann diese dann nie genutzt werden. Bislang war das gezeigte Konsolen RT ja auch eher zurückhaltend.

Na da bin ich mal gespannt, wie RDNA2 bei der Raytracingleistung gegen Ampere abschneidet. Und auch wie man ohne echte AI Beschleuniger so abschneidet. Natürlich geht das auch ohne, aber das ist am Ende halt alles Leistung, die für die eigentliche Grafikberechnung fehlt. DLSS 1 lief ja auch noch auf den Shadern und ist erst später auf die Tensorcores gegangen (mit großen Sprüngen beim Ergebnis).

Im Grunde alles wie erwartet, aber für mich schon leicht enttäuschend auf Hinblick auf RDNA2. Mit den integrierten Lösungen wird man es nicht einfach gegen spezialisierte Hardware haben. Aber mal abwarten, was das ganze dann wirklich leistet.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: BachUhr, andi_sco, nikky und 3 andere
Ohne die softwareseitige Umsetzung bringen uns die nackten Zahlen herzlich wenig. Es wird auf die jeweilige Implementation ankommen.

@Wolfgang:
Auch wenn beides laut Duden erlaubt ist: Sollte man nicht lieber dekodieren verwenden als decodieren? Irgendwie stolpert man beim Lesen sofort darüber ...
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Gefällt mir
Reaktionen: Tinkerton, SDJ, DannyA4 und 3 andere
RNG_AGESA schrieb:
wozu die ganzen konsolennews?
Hier geht es ja vornehmlich um technische Details, welche sich möglicherweise auch in zukünftigen AMD-Produkten für PC wiederfinden lassen.
Daher technisch schon interessant.
Mir wäre auch neu, warum CB nur PC-Only berichten sollte.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Sennox, Onkel Föhn, Tinkerton und 52 andere
Entsprechend gibt Microsoft die RT-Performance mit 380 Gigarays pro Sekunde an (52 CUs * 4 RT * 1,825 GHz). Auch Nvidia spricht von Gigarays bei Turing, doch sind die beiden Angaben nicht miteinander zu vergleichen.
Kann mir bitte jemand erläutern warum die nicht miteinander zu vergleichen sind?
Abgesehen davon, dass AMD das in den CUs berechnet und nV eigene RT Cores hat?
nV gibt ca. 10 Gigarays für ne 2080 Super an, MS 380 für ne Xbox. Das MÜSSEN Äpfel und Birnen sein.
Zumal man ja rein logisch davon ausgehen kann, dass dedizierte Hardware eigentlich performanter sein müsste als die Universallösung.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Brian.Griffin, DannyA4, Beitrag und 9 andere
Ab jetzt wird sich das Blatt bei der Optimierung von Game-Engines von Multiplattofrm-Titeln zu Gunsten von AMD wenden. Jede Zen2(und neuer) CPU wird wohl besser als Intel abschneiden :smokin: :smokin: :smokin: :smokin: :king:
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: BachUhr, gecan, entengruetze und 6 andere
Hmm. Da es wohl kaum Spiele geben wird, in denen Texturoperationen nicht anfallen würden - rein alleine schon vom Grundprinzip des Deferred Renderings her kaum machbar - wird das theoretische Maximum an Raytracing Beschleunigung im praktischen Alltag also wohl deutlich geringer ausfallen.

Ist erstmal ein komischer Kompromiss, macht aber im Hinblick auf ein striktes Power-Target schon Sinn. Da es keine separaten Raytracing Einheiten wie bei Nvidia gibt, die mit den Compute Units um Strom wetteifern, lässt sich das ganze vielleicht so besser vorhersagen.

Hauptsache die Teile sind ausreichend leistungsfähig, um etwas Druck bei Nvidia aufzubauen, damit die einen nicht ganz so extrem abzocken. :D
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Brian.Griffin, DannyA4, Beitrag und 4 andere
Im 3DCenter Forum hat einer ein Gewinnspiel in den USA über 200 Xbox Series X gefunden. Dort wird der Wert einer Konsole mit den kommenenden Halo mit 600 $ angegeben. Ich denke 550 € für die reine Konsole ist realistisch. Von der seltsamen Speicherbestückung abgesehen, ist doch auch die Xbox Konsole gelungen. Dass nur wenige Exklusiv Titel erscheinen sollen liegt in der Entscheidung von MS.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Tinkerton, Brian.Griffin, [wege]mini und eine weitere Person
RNG_AGESA schrieb:
wozu die ganzen konsolennews?
Weil Konsolen auch Computer sind und wir hier eben auf Computer Base sind und nicht auf PC Gaming Masterrace Base...
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Sennox, s0UL1, BachUhr und 63 andere
Gortha schrieb:
Jede Zen2(und neuer) CPU wird wohl besser als Intel abschneiden
Würde ich so noch nicht unterschreiben. XBox One und PS4 basieren auch auf AMD-CPUs.
Intel war in Spielen meist trotzdem schneller.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Porty47, CMDCake, Obvision und 4 andere
fox40phil schrieb:
Könnte das heißen, dass RT auch auf älteren GPUs möglich sein wird?
Naja, es heißt aber auch was von ner Anpassung. Und RT auf alten Karten geht ja, nur halt sehr langsam...
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: andi_sco, Brian.Griffin, gartenriese und eine weitere Person
Affenzahn schrieb:
Kann mir bitte jemand erläutern warum die nicht miteinander zu vergleichen sind?
Abgesehen davon, dass AMD das in den CUs berechnet und nV eigene RT Cores hat?
Weil die 380 Gigarays vmtl ein theoretischer Wert ist, der erreicht wird, wenn sich alle 52 CUs dauerhaft um RT kümmern, was in der Praxis aber nicht funktioniert^^
fox40phil schrieb:
Also keine extra Einheit für RT sondern die bisherige Textureinheit wird genutzt? Könnte das heißen, dass RT auch auf älteren GPUs möglich sein wird?
Das ist schon heute möglich, die Performance ist dann allerdings nahezu nicht vorhanden^^
Die neuen CUs sind ja dafür ausgelegt, auch RT Berechnungen zu machen, die bisherigen nicht.
Ergänzung ()

Gortha schrieb:
Ab jetzt wird sich das Blatt bei der Optimierung von Game-Engines von Multiplattofrm-Titeln zu Gunsten von AMD wenden. Jede Zen2(und neuer) CPU wird wohl besser als Intel abschneiden :smokin: :smokin: :smokin: :smokin: :king:
Auch wenn die PS4 und Xbox One nicht ganz vergleichbare Jaguar Kerne hatten, war die GPU ja trotzdem GCN und da hat man bei den Multiplattform Titeln auch nichts gemerkt, dass AMD hier besser als Nvidia lief, im Gegenteil, sehr viele Konsolenports kamen ja trotzdem mit Gameworks
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: SDJ, Brian.Griffin, CMDCake und 5 andere
AndrewPoison schrieb:
380 GigaRays/s klingt erst mal viel, wenn NVidias Flaggschriff auf gerade mal 11 kommt. Aber es ließt sich ja so, als ob bei AMD "entweder-oder" gefahren werden muss, wohingegen die 11 GigaRays (oder wie viel auch immer im jeweiligen Modell) bei NVidia parallel/zusätzlich zur Verfügung stehen (also die regulären Shader/Textureinheiten nicht {so stark} dafür benötigt werden)?
Davon gehe ich auch aus aber rein rechnerisch bräuchten sie dafür dann auch nur gute 3% der Funktionseinheiten für einen ähnlichen Durchsatz und könnten mit dem flexiblen Aufbau Auslastungsspitzen, welche dann ohnehin den Renderablauf blockieren, deutlich besser abfangen.
Ich glaube das muss sich in der Praxis zeigen wie gut es am Ende funktioniert.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Sennox, andi_sco, Tinkerton und 9 andere
DJKno schrieb:
XBox One und PS4 basieren auch auf AMD-CPUs.
Intel war in Spielen meist trotzdem schneller.
Diese Konsolen APUs waren auch eine vollkommen andere Architektur als Zen1, Zen+ oder Zen2...
Die waren ähnlich den suboptimalen AMD Prozessoren vor Zen*

Deswegen kannst du das nicht vergleichen. Jetzt aber sind die PC Prozessoren die der Konsoelen. Eins zu Eins...
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Gefällt mir
Reaktionen: aklaa und GERmaximus
RNG_AGESA schrieb:
ob eine konsolengeneration auswirkungen haben wird auf preisgestaltung der GPUs im PC?
falls ja; großartig
falls nein; wozu die ganzen konsolennews?
Da steckt im endeffekt leicht angepasste PC-Hardware drin, alleine deswegen ist es interessant. Es gibt auch noch andere Gründe, zumal wir uns Konsolen immer angesehen haben. Das werden wir auch bei den Next-Gen-Geräten ausführlich machen :)

Affenzahn schrieb:
Kann mir bitte jemand erläutern warum die nicht miteinander zu vergleichen sind?
Abgesehen davon, dass AMD das in den CUs berechnet und nV eigene RT Cores hat?
nV gibt ca. 10 Gigarays für ne 2080 Super an, MS 380 für ne Xbox. Das MÜSSEN Äpfel und Birnen sein.
Zumal man ja rein logisch davon ausgehen kann, dass dedizierte Hardware eigentlich performanter sein müsste als die Universallösung.
Das fängt alleine damit an, dass AMD rein theoretische Maximalwerte nennt und Nvidia mit irgendeinem Programm gemessene Werte. Das macht einen Vergleich sofort unmöglich.
fox40phil schrieb:
Also keine extra Einheit für RT sondern die bisherige Textureinheit wird genutzt? Könnte das heißen, dass RT auch auf älteren GPUs möglich sein wird?
AMD hat die TMUs schon umgebaut, um RT bzw. das BHV-Traversal beschleunigen zu können. Entsprechend kann RDNA 1 und GCN nicht Raytracing in Hardware beschleunigen. In Software geht es natürlich, ist dann halt nur mega langsam.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Sennox, BachUhr, andi_sco und 17 andere
Zurück
Oben