News Xtrfy Project 4: Gelochte Rechtshänder-Maus hüllt sich in fünf Farben

Blutschlumpf

Fleet Admiral
Dabei seit
März 2001
Beiträge
17.902
Wenn ich mir meine MX518 angucke und was sich da alles an Dreck in den Rillen im hinteren Bereich sammelt, dann will ich nicht wissen wie so ne Maus nach 3 Jahren ausschaut und was dann da alles drin lebt.
 

revan.

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Jan. 2019
Beiträge
386
Ich arbeite nicht in der Branche und das fällt mir in 3min ein. Warum kommen Maushersteller stattdessen mit derartigem Käse an?
Ich würde so eine Maus echt mal gerne nach einem Jahr Nutzung ohne gründliche regelmäßige Reinigung sehen...
Das riecht ja schon wieder nach geplanter Obsoleszenz.
Ist wirklich so, gibt leider Firmen die denken das benutzt man dann als Deko oder wie auch immer, ist denen egal. Die denken das verkauft sich übers Aussehen und bei bestimmtem Clientel funzt das leider auch...

Als jemand der sich regelmäßig die Hände wäscht und auch nicht am PC Chips futtert oder so (einfach nur eklig das ganze Fett auf den Geräten) muss ich hier trotzdem sagen eine gelochte Maus ist totaler Schwachsinn, es sammelt sich darauf egal wie man aufpasst mit der Zeit schmutz und das ist so einfach kacke zum putzen.
Es ist auch einfach nicht notwendig die Maus zu lochen, hat schon seine Gründe warum das keiner macht.
 

DeathShark

Lt. Commander
Dabei seit
Apr. 2007
Beiträge
1.062
Diese Spam Kommentare sind einfach nur noch Langweilig, Warscheinlich kommen diese Beiträge auch noch von Leuten die noch nie ihre Tastataur gereinigt haben .
Könnte auch von Leuten kommen, die ihre Tastaturen regelmäßig reinigen - und sich daher vorstellen können, wie viele Partikel sich in so einer Maus in einer bestimmten Zeitspanne sammeln werden. Klar, Peripherie muss man immer irgendwie instandhalten. Das bedeutet aber nicht, dass jeder sich auf den Schreibtisch holen möchte, was seiner Natur nach schnell verdreckt sein wird, besonders, weil man über eine Platine ja schlecht mal eben feucht drüberwischen kann :p
 

cruse

Admiral
Dabei seit
Sep. 2013
Beiträge
8.524
wieso geht jeder in solchen threads davon aus, dass die mäuse schneller verdrecken ?
sie verdrecken genauso wie jede andere maus, ich würde sogar behaupten, sie verdrecken langsamer, da vieles einfach durchfällt.

vor allem der EXTREM ABWERTENDE TON ist lächerlich hoch 10.
 
Zuletzt bearbeitet:

lixxbox

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Okt. 2012
Beiträge
294
Ich sehe da jetzt nicht so die Probleme. Das hat aber vielleicht auch einfach was damit zu tun, wie man eine Maus greift, oder? Ich lege eigentlich nie die gesamte Handfläche auf.
 

Scrush

Lt. Commander
Dabei seit
Aug. 2012
Beiträge
1.942
@Vitche Ah interessant. Den Test kannte ich garnicht. Rein funktional fände ich bei einer Maus vermutlich auch ein Schiebepad (z.B. wie beim Nintendo 3DS) sinnvoller. Zudem muss natürlich die Verarbeitungsqualität stimmen.

Nö fast nicht. Meine G502 reinige ich jedes halbe Jahr mit einem Zahnstocher für die Rillen und Stofftuch für die Oberflächen das wars.
Was durch die Löcher dieser Maus fällt, kommt sicher nicht zu 100% wieder unten raus.
Ich achte beim essen und trinken auch darauf meine Maus nicht absichtlich dreckig zu machen falls es aber doch mal passiert ist ein geschlossenes Gehäuse einfach abzuwischen. Bei den Löchermäusen kleben die Chipsreste im Zweifel innen.
es kommt sicherlich auch auf die leute drauf an die die maus nutzen.

kenne es von kollegen da sieht die maus aus wie als hätte er eben gerade sein Mittagessen davon gegessen.

gut da muss man sich dann auch nicht wundern.

Chips esse ich gar nicht. es steht ja jedem offen die Chips auch woanders zu essen.

wer meint diese am rechner zu essen und sich dann aber beschwert dass die maus oder Tastatur dreckig wird, selbst schuld.

dafür kann dann die löchrige maus auch nix
Ergänzung ()

Bisher nur die Model O. Bei der merkt man nicht viel von den Löchern. Kann ich für den Preis empfehlen, war mir persönlich aber leicht zu groß und die Form nicht optimal.
so ist es. die löcher merkt man nicht weil da wo die Hand zum großen teil aufliegt, gar keine löcher sind.
Ergänzung ()

Wenn ich mir meine MX518 angucke und was sich da alles an Dreck in den Rillen im hinteren Bereich sammelt, dann will ich nicht wissen wie so ne Maus nach 3 Jahren ausschaut und was dann da alles drin lebt.
wischt halt alle paar tage mal mit nem lappen drüber. wer seine sachen verdrecken lässt ist doch selbst schuld.

meien erste gprow hat kein dreck drauf obwohl 3/4 jahr alt. warum? weil ich die maus jede Woche mal feucht abwische.

hab mitlerweile eine neue bekommen von logi da die erste defekt ist.

die model 0 hab ich auch seit 2 Monaten und auch die wiche ich alle paar tage mal ab und puste den dreck raus.

sieht noch aus wie am ersten tag.
Ergänzung ()

60 € für eine Maus ? ...na ja ...
...dafür erhält man bei ebay gut 3 - 5 sehr gute Mäuse, mit usb-Schnüren

Paar Razer hatte man auch mal - waren gut und teuer, aber auch sehr bald komplett
defekt.
Daher nur noch Zalman-Mäuse für paar €, incl. paypal-Gutscheincode von ebay ...

ps. neulich für 3 € gleich 3 x neue Schnurmäuse gekauft ( Aktion ) Riechen etwas
nach chinesischer Chemie...aber tun es leicht im Büro - halten schon länger als die
völlig überteuerten Razer-Mäuse
wenn du 60 euro sehr teuer findest dann schau dir mal an was eine gprow bei release gekostet hat. 150€
Ergänzung ()

wieso geht jeder in solchen threads davon aus, dass die mäuse schneller verdrecken ?
sie verdrecken genauso wie jede andere maus, ich würde sogar behaupten, sie verdrecken langsamer, da vieles einfach durchfällt.

vor allem der EXTREM ABWERTENDE TON ist lächerlich hoch 10.
das lustige ist ja, dass die, die behaupten das ding ist nach 1 Woche verschimmelt, eine maus in der art noch nie besessen und genutzt haben. aber das Maul aufreißen, dass können die perfekt.
 
Zuletzt bearbeitet:

Herdware

Fleet Admiral
Dabei seit
Okt. 2011
Beiträge
14.182
wieso geht jeder in solchen threads davon aus, dass die mäuse schneller verdrecken ?
Ich hatte noch nie so eine gelochte Maus, aber schon viele Mäuse mit mehr oder weniger vielen Spalten/Schlitzen, Kanten, irgendwie geriffelten oder genoppten Oberflächen usw.

Meine Erfahrung aus ca. drei Jahrzehnten Mausbenutzung ist, dass sich an jeder Kante und an jeder Unebenheit besonders viel Dreck ansammelt.
An einer glatten Oberfläche setzt sich der Dreck viel weniger fest und wenn sich doch mal was ansammelt, ist das mit einen einfachen, trockenen Wisch entfernt. In Schlitzen und anderen Öffnungen muss mühsam mit Hilfsmitteln herumgestochert werden.

sie verdrecken genauso wie jede andere maus, ich würde sogar behaupten, sie verdrecken langsamer, da vieles einfach durchfällt.
Ich würde nicht so lange warten wollen, bis die Kruste, die sich in den Löchern angesammelt hat, von selbst abbröckelt und ins Innere der Maus fällt. 😉
Sowieso will man den Dreck ja auch nicht in der Maus haben. Man muss ihn also irgendwie herausschütteln oder die Maus auseinander nehmen usw.

Ich bleibe dabei, dass eine geschlossene Maus einfacher sauber zu halten ist.

Aber das ist natürlich nur ein Faktor. Wer großen Wert auf eine besonders leichte Maus legt und die gelochte Oberfläche vielleicht auch angenehmer (kühler) findet, kann das ohne weiteres als akzeptablen Kompromiss ansehen. Dafür muss man halt etwas mehr Zeit und Aufwand ins regelmäßige Reinigen stecken.

Unterm Strich kann ich in den Loch-Mäusen noch mehr Sinn erkennen, als in vielen "Gamer"-Designs, die auch extrem viele Kanten, Schlitze und sonstige Unebenheiten aufweisen, aber außer dem Aussehen (Geschmackssache) dafür keinen Mehrwert bieten.
 

M1812M

Newbie
Dabei seit
Juli 2012
Beiträge
6
Wenn sie so viel kühler den Skill der Gamer erhöht, frag ich mich warum es noch keine Maus mit Lüfter gibt? 🎖
 

Inras

Cadet 4th Year
Dabei seit
Aug. 2012
Beiträge
112
Jeder Mensch verliert Hautteilchen. Vorallem dann wenn man schwitzt und das kommt beim längeren Benutzen einer PC-Maus durchaus öfter vor. Diese Haut landet dann in den Löchern. Jeder kann sich vorstellen wie toll das nach einer Weile ist und wie super sich diese Maus reiningen lassen wird. Mal ganz abgesehen von Staub und was halt sonst noch so da drin landen wird. Auch wenn die Bauteile innen beschichtet sind und selbst wenn man die Maus öffnen könnte, würde ICH keinesfalls so ein Gerät kaufen. Ich betone das "ich" weil sich manche sicher gleich persönlich angegriffen fühlen werden.

Warum hier Leute die das so ähnlich sehen gleich als "Spam" oder "Troll" betitelt werden, erschließt sich mir nicht.
 

Zaptek

Commander
Dabei seit
Dez. 2011
Beiträge
2.112
Warum hier Leute die das so ähnlich sehen gleich als "Spam" oder "Troll" betitelt werden, erschließt sich mir nicht.
Weil alles was über die Maus gesagt wird auch auf sie Tastatur zutrifft.

Das einzige woran man sich nur wundern kann, was die leute an ihrem Rechner für "schmutzige" dinge tun, dass die "Maushygiene" jetzt plötzlich so wuxhtig ist . ( ͡° ͜ʖ ͡°)
 

DerBegabte

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Aug. 2016
Beiträge
40
Weil alles was über die Maus gesagt wird auch auf sie Tastatur zutrifft.

Das einzige woran man sich nur wundern kann, was die leute an ihrem Rechner für "schmutzige" dinge tun, dass die "Maushygiene" jetzt plötzlich so wuxhtig ist . ( ͡° ͜ʖ ͡°)
Der Rechner ist ans Internet angeschlossen und wir wissen alle für was das Internet gemacht ist :cool_alt:
Da ist ne geschlossene Maus leichter "abzuwischen" bei "Verschmutzungen" :evillol:

Wie in meinem ersten Post, bleibe ich dabei das die Löcher an der Seite, das KO-Kriterium sind.
Fühlt sich sicher unangenehm an die Maus zu halten, wenn nicht sogar schmerzhaft nach einer gewissen Zeit.
 

lixxbox

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Okt. 2012
Beiträge
294
Hier sehen wir was passiert, wenn ein Produkt in Bedienung und Technik zuende entwickelt wurde.
LED, Löcher und bald wahrscheinlich noch exotische Werkstoffe (Titan, Carbon, Edelstahl) folgen wohl noch, doch...
Was dann?
Spülmaschinengeeignet (Hygieneprogramm) ;)

Oder ein Vibrationsmotor um Hautschuppen abzuschütteln. (Selbstreinigung)
 

Torr Samaho

Lieutenant
Dabei seit
Nov. 2009
Beiträge
629
Beim Bewegen gelangt Luft in die Kühlungslöcher. Damit verhindert man ein Überhitzen und eine Leistungssteigerung des Skills um mindestens 12%.
Natürlich muss man die Leistungssteigerung durch tägliche Reinigung aufrecht erhalten. Sonst steigt das Gewicht der Maus aufgrund von Fremdkörpern und der Skill sinkt.

vor ewigen zeiten hatte einer löcher in seine maus gebohrt und ein bild davon gepostet, ich glaube das war eine mx500 im planetquake-forum... und die reaktionen war eher amüsiert, wenn ich mich recht erinnere. iih, wer macht so was. wie die zeiten sich ändern :D
 

catch 22

Ensign
Dabei seit
Mai 2019
Beiträge
218
wieso geht jeder in solchen threads davon aus, dass die mäuse schneller verdrecken ?
sie verdrecken genauso wie jede andere maus, ich würde sogar behaupten, sie verdrecken langsamer, da vieles einfach durchfällt.

vor allem der EXTREM ABWERTENDE TON ist lächerlich hoch 10.
In Sachen regulären Schmutzes in Form der Mischung von Hautpartikeln, Schweiß und Fett täuscht du dich.

Um mit einem Selbstversuch ein schnelles Ergebnis zu erzielen, einfach im Sommer bei hohen Temperaturen (erhöhte Schweiß und Fettabsonderung, selbst wenn man in der Hinsicht im normalen Mittelfeld liegt) mit der Kante eines Fingernagel über die Handinnenfläche mit ein wenig Druck fahren (ein festes Reiben ist nicht erforderlich). Am Fingernagel (besser gesagt an der Kante des Fingernagels sammelt sich augenblicklich einiges an klebrigem Schmutz an (Hautzellen, Schweiß, Fett) an. Wenn man das gleiche mit dem Fingernagelrücken macht, ist die „Ausbeute“ deutlich schlechter.
Händewaschen hilft, aber man müsste es alle paar Minuten wiederholen.

Nichts anderes passiert an den Rändern der Wabenmuster, da selbst wenn die Hand scheinbar ruhig aufliegt, sich die Handfläche bei jeder Bewegung der Maus minimal gegenüber der Maus bewegt. Sprich, man reibt laufend die Handfläche an der Maus und somit an den Kanten, die den Schmutz, gegenüber einer glatten Fläche, verstärkt aufnehmen.

Das gleiche kann man zum Beispiel auch Drehschaltern beobachten, die ein geriffelte Kante haben, z.B. bei einem Transistorradio den Regler für die Lautstärke oder die Frequenz, oder auch bei Flächen Schiebereglern, die lediglich ein Part Querrillen haben.
In den Rillen sammelt sich bereits nach erstaunlich kurzer Zeit dieser Schmutz in sichtbaren(!) Mengen an.

Ich erachte das übrigens als beinahe triviales Allgemeinwissen und bin erstaunt, dass es überraschend viele gibt, die das nicht wissen. Schlimm wird es aber vor allem dann, wenn entsprechende Personen, die das kritisch ansprechen, als beispielsweise Spammer tituliert werden.
 
Top