News Yuneec Mantis Q: Kompakte Hosentaschen-Drohne gehorcht aufs Wort

M@tze

Lt. Commander
Dabei seit
Dez. 2008
Beiträge
1.215
#2
Lustig ... wie bei der Demonstration des Sportmodus mit 72 km/h die Strasse lang geflogen wird und im Hintergrund das Straßenschild mit Tempobegrenzung 20 zu sehen ist... :D

Kann dem ganzen "ich filme mich im Urlaub ständig per Drohne" nichts abgewinnen. Hatte aber auch noch nie das Verlangen meinen Urlaub mit Idiotenzepter zu verbringen. Sehe schon bildlich vor mir, wie in Zukunft dutzende Drohnen zBsp. über den Markusplatz rasen um ganz tolle Urlaubsselfies zu schießen. :rolleyes:
 

ro///M3o

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Sep. 2008
Beiträge
366
#4
"Idiotenzepter" Muahahaha :D der ist gut...

Sehr interessant aber 499 ist schon sehr teuer für den Kleinen. Für kleine private Videos vom Hobby oder Vogelperspektive bei neuen Baustellen und deren Progress könnte ich sowas schon gut gebrauchen. Auch zur schadensaufnahme z.B. nach nem Sturm oder Überschwemmung von oben wäre es bestimmt hilfreich bevor man in das Gelände geht. Gibt einige Einsatzmöglichkeiten. Sehr praktisch die Größe. Kann man überall hin mitnehmen. Durch Ultraschall bestimmt auch für Hölen geeignet mit extra Beleuchtung.
 

mRcL

Lieutenant
Dabei seit
Juli 2012
Beiträge
641
#6
Kann dem ganzen "ich filme mich im Urlaub ständig per Drohne" nichts abgewinnen. Hatte aber auch noch nie das Verlangen meinen Urlaub mit Idiotenzepter zu verbringen. Sehe schon bildlich vor mir, wie in Zukunft dutzende Drohnen zBsp. über den Markusplatz rasen um ganz tolle Urlaubsselfies zu schießen. :rolleyes:
Naja du musst es auch mal so sehen. Gerade wenn man gerne wandert, oder in Gebieten ist, in denen eher weniger Menschen sind und man gerne noch zusätzliche Bilder von der Landschaft hätte, die halt aus der Vogelperspektive oder aus einem Winkel sind, den du als Mensch nicht erreichst, kann so eine Drohne schon sehr hilfreich sein.

Sicherlich gibt es auch die, die es übertreiben und ins Lächerliche ziehen, aber gibt auch, für mich, sinnvolle Einsatzmöglichkeiten.
 
Dabei seit
Jan. 2005
Beiträge
5
#7
Der Markt für private Dornen ist total gesättigt. Jeder der eine haben wollte, hat die sich schon vor Jahren gekauft. Die meisten stehen davon jetzt fast das ganze Jahr auf dem Schrank.
Daher ist auch diese ganze Panikmache totaler Quatsch.
 

M@tze

Lt. Commander
Dabei seit
Dez. 2008
Beiträge
1.215
#8
Naja du musst es auch mal so sehen. Gerade wenn man gerne wandert...
Da bin ich ja voll bei Dir. Es gibt sicher sehr viele sinnvolle Einsatzmöglichkeiten dafür. Ich habe jetzt speziell auf dieses Promo Video angespielt, bei dem der ganze Italien Urlaub gefilmt wurde. Egal wann - egal wo.

Der Markt für private Dornen ist total gesättigt. Jeder der eine haben wollte, hat die sich schon vor Jahren gekauft.
Das sehe ich nicht so. Entweder waren die Dinger zu groß, zu teuer, zu unhandlich, Videoqualität mies, usw. ...

Wenn ich das Teil hier aus dem Artikel sehe - klein, handlich, einfach zu steuern, gute Videos. Nun lass so ein Teil mal noch etwas günstiger werden (und das wird es) und Du wirst sehen wie es im Urlaub am Strand, im Wald, in der Stadt von diesen Drohnen wimmelt. Wenn man das in die Hosentasche stecken kann, hat das doch nochmal eine ganz andere Relevanz als wenn Du einen extra Koffer mit Dir rumschleppen darfst.

Gestern kam doch erst im Radio, dass sich 2 Frauen im Urlaub am Trevi-Brunnen böse in die Haare bekommen haben, weil jede die ideale Selfieposition für sich haben wollte. Irgendwann klatscht der eine Kontrahent dann seine Drohne im Sportmodus dem Anderen mit 70 Sachen in die Fresse wegen so einem Blödsinn... :freak:
 

howdid

Lt. Commander
Dabei seit
Mai 2010
Beiträge
1.432
#9
cooles Video! sehe aber kaum jemanden der sich den Aufwand in Zeiten von Smartphones antut um Videos von SD Karten aufs Handy zu übertragen.
 
Dabei seit
Aug. 2007
Beiträge
173
#11
Drohnen in Deutschland, kann man vergessen.

Ich habe mir eine Mavic Pro im April gekauft, man darf es faktisch nirgends fliegen, ausser auf irgendwelchen Feldern (ja toll, genau dafür brauche ich keine 4K Video Drohne!).

So bald das Ding auch nur 10 Sekunden in der Luft ist kommen schon die Bösen Blicke, man kommt sich vor als hätte man gerade eine M16 ausgepackt. Einmal hat so ein Idiot sogar die Polizei gerufen, war zwar alles ok, aber 30 Minuten Lebenszeit waren dahin, das gibt so einen faden Beigeschmack.

Ganz anders in den USA (im Urlaub), da freuen sich die Menschen wenn man die Drohne fliegen lässt.
Da ich sie zu erst nicht fliegen lassen wollte, hab ich drei verschiedene Polizisten gefragt, alle sagten: mach, so lange du aufpasst, hab viel Spaß.

Die Aufnahmen sind Gigantisch. Angekommen in Deutschland, hab ich sie verkauft, Deutsche Felder kann ich auch in Google Maps sehen. Und für einmal im Jahr im Urlaub ist es zu schade.
 
Dabei seit
Dez. 2013
Beiträge
4.727
#12
Jein, du brauchst halt evtl. einen gewerblichen Drohnenschein, damit hast du deutlich bessere Chancen beim Beantragen einer Ausnahmegenehmigung, falls du in Gebieten fliegen willst, in denen eigtl. ein Verbot herrscht.
Auch mit privaten darfst du aber z.B. in Berlin fliegen. Es gibt nicht viele Gebiete, wo man viel Platz hat, aber einige gibt es. Übersichtlich: https://app.airmap.io/geo?52.493719,13.396001,10.137043z
Zumindest in Berlin muss man aber überall Kontakt mit den ATCs (oder Polizei? - bin mir nicht mehr sicher) aufnehmen und deinen Drohnenflug anmelden (= "Ich würde gerne um 11:30 am Lietzenseepark unterhalb einer Höhe von 100m für 30 Minuten fliegen, ist das ok?")

Sobald man einmal evtl. notwendige Genehmigungen hat und weiß wen man anrufen muss, geht das eigtl. recht flott.

Lg

PS: Der bei Airmap eingezeichnete Verbotskreis (blau) um den Bundestag ist z.B. für private Flüge. Wenn du gewerbliche Drohnenflüge durchführst darfst du bis zu 1 Seemeile ranfliegen.
 
Zuletzt bearbeitet:

cm87

Lieutenant
Dabei seit
Apr. 2018
Beiträge
532
#13

M@tze

Lt. Commander
Dabei seit
Dez. 2008
Beiträge
1.215
#15
Drohnen in Deutschland, kann man vergessen.

So bald das Ding auch nur 10 Sekunden in der Luft ist kommen schon die Bösen Blicke, man kommt sich vor als hätte man gerade eine M16 ausgepackt.
Das liegt (leider) aber auch daran, dass es genug Idioten gibt, da sich an keinerlei Vorschriften halten wollen. Letztes Jahr bin ich im Herbst (war schon dunkel draußen) aus der Firma raus und zum Parkhaus gelaufen. Habe dabei so ein leises Surren gehört und vom Parkhaus oben mal geschaut. Da hing eine große Drohne mit Kamera über dem Firmengelände vor dem Bürokomplex wo unser Vorstand sitzt und schwebte da oben im 7. Stock vor der Fensterfront. Ich bin dann wieder runter und habe den Piloten gesucht, der stand in der Nähe am Waldrand und fand das Ganze recht lustig. :rolleyes:

Lasse ich gelten! :daumen:
 

Axxid

Vice Admiral
Dabei seit
Feb. 2012
Beiträge
6.208
#16
Dabei seit
Feb. 2005
Beiträge
194
#17
Drohnen in Deutschland, kann man vergessen.

Ich habe mir eine Mavic Pro im April gekauft, man darf es faktisch nirgends fliegen, ausser auf irgendwelchen Feldern (ja toll, genau dafür brauche ich keine 4K Video Drohne!).
Vielleicht klappt das mit dieser Drohne besser aufgrund der Sprachbefehle - also ich stelle mir das jetzt so vor:
Passant "Entschuldigung, Sie dürfen hier nicht fliegen!"
Ich: "Das ist nicht meine Drohne!"
Drohne verarbeitet Sprachbefehl und fliegt weg. ;-)
 

jabberwalky

Lt. Junior Grade
Dabei seit
März 2004
Beiträge
393
#18
Das Ding würde mir auch gut gefallen.
Das Argument gegen den Gimbal finde uch auch gar nicht schlecht. Muss man mal abwiegen wie gut oder schlecht das funktioniert.
Wenn sowas man in die 200€ Klasse kommt, wird es für mich interessant.
 
Dabei seit
Juni 2007
Beiträge
7.715
#19
Haha schon irgendwie lustig, dass sich chinesische Hersteller mittlerweile selber kopieren :D

Davon abgesehen schauen die Luftaufnahmen in dem Video fast so aus, als wären Sie mit einer DJI-Drohne aufgenommen worden :freak:

So bald das Ding auch nur 10 Sekunden in der Luft ist kommen schon die Bösen Blicke, man kommt sich vor als hätte man gerade eine M16 ausgepackt. [...]

Ganz anders in den USA (im Urlaub), da freuen sich die Menschen wenn man die Drohne fliegen lässt.
Ich hab zB. die genau umgekehrte Erfahrung gemacht... Unabhängig davon sollte man das Teil aber schon allein aus Sicherheitsgründen nicht dort steigen lassen, wo viele Leute (oder Hindernisse) rumstehen.
 
Zuletzt bearbeitet:

Deleo

Lt. Commander
Dabei seit
Juli 2008
Beiträge
1.317
#20
Immer noch viel zu teuer. Ich warte noch.
 
Top