News DJI Mavic 2: Hosentaschen-Drohne mit Problemen und Erweiterungen

Frank

Chefredakteur
Teammitglied
Dabei seit
März 2001
Beiträge
6.469
DJIs Hosentaschen-Drohne Mavic für Foto- und Videografie erhält voraussichtlich zwei leistungsstarke Nachfolger, doch Interessenten müssen sich noch ein wenig gedulden. Technische Probleme verzögern die Vorstellung, während erste Bilder der neuen Modelle durchsickern.

Zur News: DJI Mavic 2: Hosentaschen-Drohne mit Problemen und Erweiterungen
 

GUN2504

Commander
Dabei seit
Juni 2014
Beiträge
2.628
Das Teil von DJI hab ich schon länger im Fokus.
Leider brauche ich da eine Wärmebildkamera montiert, und so ein Teil mit guter Auflösung kostet einfach noch zu viel... Heißt einfach warten bis die Dinger günstiger werden.

Sonst von den Daten her (Übertragungsreichweite, Übertragungsqualität) ein Gerät zur engeren Auswahl.
 

Luthredon

Lt. Commander
Dabei seit
Okt. 2015
Beiträge
1.087
@Redaktion: gelten die 7km auch in der EU? Ich finde es unmöglich, dass nicht nur die Verkäufer, sondern offenbar jetzt auch die Berichterstattungen rein gar nicht auf die eklatanten Unterschiede der erlaubten HF-Leistungen in unterschiedlichen Ländern eingehen. Die Verkaufsangaben z.B. bei Amazon einer DJI Mavic Air sind einfach nur falsch und keinen kümmerts. Außer den dummen Käufern natürlich, die sich dann mit Bruchteilen der beworbenen Sendeleistungen in der EU wiederfinden (im 5GHz Bereich sind es 25mWatt, statt 1000mWatt, wie in USA).

Dass die Hersteller lügen wie gedruckt ist man gewöhnt, aber genau deshalb liest man eben unabhängige Publikatioen.
 

autoshot

Admiral
Dabei seit
Juni 2007
Beiträge
8.290
Ich hab seit März letzten Jahres eine Mavic Pro und bin also wirklich absolut begeistert von dem Teil! Nichtsdestotrotz gibt's definitiv noch ein paar Sachen, die dem Teil fehlen, darunter:
  • 4K60
  • höhere Bitrate
  • größerer CMOS-Sensor
  • stabilere Gimbal-Konstruktion
  • Obstacle Avoidance rundum
  • größere Reichweite, vor allem bei viel Störstrahlung
  • (mehr Akku is natürlich immer schön)
Nachdem die Mavic Pro 2 das laut den aktuell kursierenden Gerüchten mehr oder weniger alles bieten wird kann ich deren Verfügbarkeit entsprechend kaum erwarten :love:

@ über mir

*hust* nolimitdronez *hust*
 

Harvesthor

Ensign
Dabei seit
Okt. 2015
Beiträge
234
Ich gehe mal davon aus, dass sich ,wie bisher, die EU und US Modelle von DJI nicht unterscheiden. Somit wirst du auch hier eine Gerät kaufen können, welches je nach Umgebung bis zu 7km Reichweite hat. In der EU wahrscheinlich weniger und in bewohntem Gebiet noch weniger, wie in den USA mitten im nirgendwo.
 

Saiba

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Jan. 2007
Beiträge
420

ZeXes

Banned
Dabei seit
Sep. 2017
Beiträge
1.538
Also die DJI Drohnen finde ich auch mehr als interessant.

Gerade für den Urlaub sind die Dinger einfach genial.
Was man damit für Fotos schießen kann und Videos machen kann.. ist schon ziemlich geil.

Vllt. greif ich bei der Mavic Pro 2 zu.
 

Justuz

Lt. Commander
Dabei seit
Sep. 2007
Beiträge
1.450
Wundert mich das es hier noch keine extra Gesetze für Drohnen gibt oder irgendwelche Super EU beschränkungen wie maximal 2 meter flug höhe oder sowas in der art.
 

22428216

Lt. Commander
Dabei seit
März 2011
Beiträge
1.712
Wundert mich das es hier noch keine extra Gesetze für Drohnen gibt oder irgendwelche Super EU beschränkungen wie maximal 2 meter flug höhe oder sowas in der art.
Gibt es!


Also ich habe die Mavic Pro Platinum das erste mal bei einem Kollegen gesehen.
Vorher nie was mit Drohnen am Hut gehabt. Google Earth in Live.
Absoluter Wahnsinn! Ich werde mir die in nächster Zeit zulegen.
 

anexX

Captain
Dabei seit
Aug. 2007
Beiträge
3.776
Wundert mich das es hier noch keine extra Gesetze für Drohnen gibt oder irgendwelche Super EU beschränkungen wie maximal 2 meter flug höhe oder sowas in der art.
Kommt noch - nur wie es halt immer so ist, je freiheitseinengender Gesetze werden desto mehr neigt man dazu sie zu ignorieren. In einigen Fällen ist das auch ganz gut so denn wenn man den Leuten jegliche Eigenverantwortung aberkennt und meint jede Bewegung die ein Mensch ausführt mit einem Gesetz regulieren zu müssen dann sollte man sich mal fragen wie weit es mittlerweile gekommen ist und ob man tatsächlich noch in Freiheit lebt.
 

Delgado

Lt. Commander
Dabei seit
Mai 2009
Beiträge
1.146
Kommt noch - nur wie es halt immer so ist, je freiheitseinengender Gesetze werden desto mehr neigt man dazu sie zu ignorieren. In einigen Fällen ist das auch ganz gut so denn wenn man den Leuten jegliche Eigenverantwortung aberkennt und meint jede Bewegung die ein Mensch ausführt mit einem Gesetz regulieren zu müssen dann sollte man sich mal fragen wie weit es mittlerweile gekommen ist und ob man tatsächlich noch in Freiheit lebt.
Wie man aktuell sieht, ist es bei einigen (Zahl zunehmend) Zeitgenossen aber nicht weit her mit der Eigenverantwortung (siehe Filmen von Verkehrsunfällen mit Sterbenden, Toten usw., mit Anpöbeln von Rettungskräften gepaart). Ich warte auf die ersten Drohnenaufnahmen bei derlei "Anlässen".
 

milliardo

Lieutenant
Dabei seit
Aug. 2007
Beiträge
996
@Redaktion: gelten die 7km auch in der EU? Ich finde es unmöglich, dass nicht nur die Verkäufer, sondern offenbar jetzt auch die Berichterstattungen rein gar nicht auf die eklatanten Unterschiede der erlaubten HF-Leistungen in unterschiedlichen Ländern eingehen. Die Verkaufsangaben z.B. bei Amazon einer DJI Mavic Air sind einfach nur falsch und keinen kümmerts. Außer den dummen Käufern natürlich, die sich dann mit Bruchteilen der beworbenen Sendeleistungen in der EU wiederfinden (im 5GHz Bereich sind es 25mWatt, statt 1000mWatt, wie in USA).

Dass die Hersteller lügen wie gedruckt ist man gewöhnt, aber genau deshalb liest man eben unabhängige Publikatioen.
OkuSync basiert auf Funk/Radiotransmission, nicht auf WiFi. Da ist nix 5GHz. Insoweit ist auch das europäische Produkt nicht eingeschränkt.

Meine fliegt in den Alpen bei perfekter Sicht und ohne Störquellen (nicht in D, Sherrifs) auch 5km weit und ich bin dabei gerade auf 2/5 auf der Verbindungsqualitätsskala gedropt. Sowohl Funk als auch Videosignal. Wenn ich ans Maximum gehen hätte wollen, wären auch 6-7km drin gewesen.
 
Zuletzt bearbeitet:

Recharging

Commander
Dabei seit
Dez. 2011
Beiträge
2.342
OkuSync basiert auf Funk/Radiotransmission (20, 10, 1,4 MHz), nicht auf WiFi.
Wi-Fi ist das Konsortium bzw. die Zertifizierung, das die Geräte spezifiziert, wenngleich es in den anglosprachigen Ländern gerne Synonym für WLAN genutzt wird. Nachdem WLAN ein Funknetz ist, kann das selbstverständlich auch nur auf Radiowellen basieren ... ua ist halt das Frequenzband (UHF, SHF) oder die Modulation, etc. anders.

OcuSync funkt aber ebenso im UHF- bzw. SHF-Band (also ab 2,4 GHz) nur halt technisch etwas anders aufgebaut als WLAN, vor allem auf Reichweite optimiert. Auf die schnelle konnte ich deine Angaben nicht verifizieren, dass man hier im MHz-Kurzwellenbereich wäre - was ich als sehr ungewöhnlich finden würde.;)
 
Zuletzt bearbeitet:
I

IIIIIIIIIIIIIII

Gast
GoPro hat in diesem Segment anscheinend völlig den Anschluss verpasst, oder?
 

SteffenXK

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Jan. 2010
Beiträge
42
Ich bin Mavic Pro besitzer und sehr zufrieden damit.
Bis die Limitierungen erfolgten und quasi die 7 Km Reichweite und 500 m Höhe zu nichte machten, ganz zu schweigen von dem NFZ und beschriftungs Schwachsinn.
 

milliardo

Lieutenant
Dabei seit
Aug. 2007
Beiträge
996
@Recharging: Ja, natürlich. Radiowellen sind das logischerweise alles. Die EU(?)-Beschränkungen für Sendeleistung für "WLAN" gelten hier jedoch nicht, weil das in der Mavic verwendete OcuSync kein Wlan im engeren Sinne ist. Und dass die euopäische Mavic - hinsichtlich des OcuSync - nicht in irgendeiner Weise technisch kastriert ist, bleibt Fakt. Der "WiFi-Modus", der ebenfalls vorhanden (aber eigentlich völlig uninteressant ist), mag durchaus betroffen sein.

Die Angaben von oben habe ich aus folgendem Link, wo das etwas besser erläutert wird. Ich editiers oben weg, weil missverständlich.

https://forum.dji.com/thread-72819-1-1.html

@IIIIIIIIIIIII: Ja, GoPro ist aus dem Drohnengeschäft ausgestiegen.
 
Zuletzt bearbeitet:

poly123

Lieutenant
Dabei seit
Sep. 2011
Beiträge
693
@Frank es ist schön, dass CB auch intermediär über interessante Hobbies, in diesem Fall „Modellflug“ berichtet, allerdings sollte man auch erwähnen, das man für das Fliegen einer solchen Drohne (gilt für jegliches Modellflugzeug, egal ob Heli, Fläche oder Drohne) mindestens eine zusätzliche Versicherung braucht und im Weiteren eine brandsichere Plakette, die Auskunft über den Halter gibt sowie einen Eignungsnachweis.

Die letzteren beiden Punkte hat man seit kurzem solch hirnlosen Volldeppen zu verdanken, die meinen, mit ihrem Neuerwerben überall zu fliegen, bspw. In Einflugschneissen, viel zu hoch, in Städten usw. Des Weiteren gilt seit kurzem eine maximale Flughöhe ü. G....

Ich würde mir eigentlich erwarten, dass bei solchen News eines online Mediums, mit hoher Reichweite, auf diese Verpflichtung im Zusammenhang mit News über Drohnen STETS hingewiesen wird. Mein zweites Hobby wurde durch vorherige Schilderungen bereits genug beschränkt 🤬🤬🤬
Ergänzung ()

Wundert mich das es hier noch keine extra Gesetze für Drohnen gibt oder irgendwelche Super EU beschränkungen wie maximal 2 meter flug höhe oder sowas in der art.
Doch, gibt es, den ahnungslosen, naiven Drohnenfliegern sei Dank 😤
Ergänzung ()

Ich bin Mavic Pro besitzer und sehr zufrieden damit.
Bis die Limitierungen erfolgten und quasi die 7 Km Reichweite und 500 m Höhe zu nichte machten, ganz zu schweigen von dem NFZ und beschriftungs Schwachsinn.
Genau Dank so jemanden...


Zur Kenntnis:

https://www.dmfv.aero/recht/was-gil...eis-aufstiegserlaubnis-kennzeichnungspflicht/

https://www.dmfv.aero/recht/nicht-vergessen/

https://www.dmfv.aero/versicherung/

Usw...
 
Zuletzt bearbeitet:

SavageSkull

Vice Admiral
Dabei seit
Mai 2010
Beiträge
6.972
Ich gehe mal davon aus, dass sich ,wie bisher, die EU und US Modelle von DJI nicht unterscheiden. Somit wirst du auch hier eine Gerät kaufen können, welches je nach Umgebung bis zu 7km Reichweite hat. In der EU wahrscheinlich weniger und in bewohntem Gebiet noch weniger, wie in den USA mitten im nirgendwo.
Dazu kommt noch, dass dank den tollen Hobbyfotodrohnen jetzt deutlich strengere Regeln für das Fliegen von Modellen in Deutschland gelten.
Danke sagen alle, die ohne Gyro fliegen wollen.
 
Top