News Hosentaschen-Drohne: DJI Mavic 2 mit Hasselblad-Kamera oder optischem Zoom

mRcL

Lieutenant
Dabei seit
Juli 2012
Beiträge
711
Hab schon vorher mit der Mavic Air geliebäugelt, aber dann doch noch gewartet; zum Glück muss ich sagen.

Sicherlich ist der Preis der Mavic 2 Zoom noch etwas über der Air, aber ich denke aufgrund des etwas größeren Packages und der verbesserten Technik, denke ich gerechtfertigt.

Denke mal zu Weihnachten sollten gute Angebote inkl. Fly More Combo erhältlich sein und dann schlage ich zu!

Grüße,
mRcL
 

jabberwalky

Lieutenant
Dabei seit
März 2004
Beiträge
542
Die Dinger sind schon cool. Aber bei dem Preis!
Da warte ich lieber auf eine Air2 Zoom. Das würde mir wesentlich besser gefallen. Dann vielleicht auch mit 3xZoom
 

Byz

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Nov. 2009
Beiträge
480
Ich überlege die Phantom 4 Pro V2.0 zu kaufen.
 

dersuperpro1337

Lieutenant
Dabei seit
Jan. 2015
Beiträge
622
Stimmt es, dass die Pro 2 jetzt statt 35mm nur noch eine 28mm Brennweite hat?
Das ist schade, denn bei den aktuellen Regularien ist jedes Bisschen Brennweite sehr nützlich, um bspw. auch Orte aus genügend Entfernung zu Wohngebieten zu fotografieren, etc.

Da die Zoom Version wieder einen so kleinen Sensor hat, kommt sie nicht für mich in Frage. Denn meine Mavic ist schon grenzwertig in Sachen Bildqualität, da würde ich lieber auf etwas besseres aufrüsten.
 

supermanlovers

Lt. Commander
Dabei seit
Aug. 2011
Beiträge
1.432
Die Videoqualität ist schon beeindruckend.

Leider habe ich nur keine Verwendung für eine Drohne. Die meisten fliegen mit ihren Drohnen nur planlos in der Gegend herum. Das wäre mir nach 5min. zu langweilig.
 

f1f1

Ensign
Dabei seit
Juni 2004
Beiträge
227
Man kann auch Drohnen leihen. Dann musst du nur wenig Geld in die Hand nehmen und hast trotzdem deinen Spaß.
 

franeklevy

Vice Admiral
Dabei seit
Juni 2006
Beiträge
6.458
In zweijähriger Zusammenarbeit zwischen DJI und Hasselblad wurde die Mavic 2 Pro mit einer integrierten Hasselbladkamera ausgestatte
@Frank
man sollte nicht vergessen, dass DJI die Mehrheit an Hasselblad übernommen hat:
https://www.engadget.com/de/2017/01/06/drohnenhersteller-dji-kauft-hasselblad/?guccounter=1
https://www.golem.de/news/drohnenhersteller-dji-steigt-bei-hasselblad-ein-1511-117320.html

Da der Einstieg vor knapp zwei Jahren erfolgte, sollte man sich auch nicht wundern, dass die "zweijährige[] Zusammenarbeit zwischen DJI und Hasselblad" nun Früchte trägt.

Vor diesem Hintergrund sind die im Text gemachten äußerungen zu "weltweit erste", "exklusiv" oder "neue Ära der Luftbildfotografie" sehr weit hergeholt. Hasselblad ist eine Marke von DJI. Diesen Sachverhalt sollte man in der News erwähnen um damit den Gigantismus ein wenig zu relativieren.

Ich möchte das Update der Mavic nicht schlecht machen, diese sind allesamt zu begrüßen, nur ist mir der Text insgesamt etwas zu Marketinglastig.

Viele Grüße
franeklevy
 

cor1

Lt. Commander
Dabei seit
März 2014
Beiträge
1.496
Hab schon vorher mit der Mavic Air geliebäugelt, aber dann doch noch gewartet; zum Glück muss ich sagen.
Mir geht's gerade genau andersrum. Ich bin froh, dass ich mir die Air gegönnt habe und nicht auf die Mavic 2 gewartet habe. Für mich steht allerdings aber auch die Portabilität im Vordergrund. Denn genau wie bei Kameras gilt: Die beste Kamera ist die, die man dabei hat. :)
 

Duststorm

Lt. Commander
Dabei seit
März 2010
Beiträge
1.427
Gelten eigentlich für diese Mini Drohnen andere gesetzliche Bestimmungen als für die Großen? Dafür gibt's doch jetzt eine Meldepflicht, zum Teil Führerschein usw.
Mein Nachbar hat sich vor ein paar Monaten eine gekauft, die komplette Software runter gelöscht und seit dem ist da nichts mehr mit Distanzbeschränkung geschweige denn Flugverbotszonen usw. Und es war brutal einfach das alles zu umgehen.
Konnte zuvor mit seinem iPad nur ein paar 100 Meter fliegen und das Bild der Kamera hat geruckelt. Funkfrequenz umgestellt und peng, das Teil fliegt über nen Kilometer und perfektes Echtzeit-Bild....
Und das beste, man bezahlt das alles noch mit Bitcoins O.o Also ich weis ja nicht genau... gut bei ihm ist es mehr oder weniger Spaßhalber aber ansonsten... Da ist einiges an Potential für "Blödsinn"
 

haltezeit

Ensign
Dabei seit
Sep. 2013
Beiträge
179
Sehe das auch wie viele sehr nüchtern , habe die Konferenz gestern verfolgt bin mir aber jetzt noch weniger schlüssig wo ich zuschlagen soll ?

Die Mavic 2 Pro inkl. Combo schlägt mit fast 1900€ zu was einfach schon bei weitem zu viel ist , die Zoom ist zwar 200€ günstiger scheint aber bereits nach einigen Test der Favorit vieler Copter Piloten zu sein , stielt quasi der großen Schwester die Show gänzlich.

Nun liegt aber zwischen einer Mavic 2 Zoom und einer Air etwas mehr als 600€ wenn man die Combos ordert , aber in der reinen Bildqualität nehmen sie sich beide offensichtlich nicht viel , zusätzlich ist die Air bei weitem kompakter . Reichweite etc. lasse ich auf Grund unserer Regulatiorien bei mir in Österreich vor Allem mal Außen vor.

Ich denke ich werde die Tage bei einer Air mit Combo zuschlagen da hier für einen privaten Hobbyflieger der Sweet Spot liegt und der Wiederverkauf nach verlorenem Interesse sich verlusttechnisch in Grenzen hält :D
 

zonediver

Lieutenant
Dabei seit
Nov. 2005
Beiträge
945
Wieso werden die immer noch angeboten? Ohne Genehmigung isses ja Essig mit dem Fliegen - und die kostet...
Oder darf man die auch so fliegen? Denke nicht.
 

zpmajeio

Newbie
Dabei seit
Aug. 2018
Beiträge
6
Gelten eigentlich für diese Mini Drohnen andere gesetzliche Bestimmungen als für die Großen?
...
Da ist einiges an Potential für "Blödsinn"

Duststorm, Potential für Blödsinn hat man schon, wenn man sich selber eine Drohne für ~200 Euro baut. Mit china Funkern hat man auch gerne mal das 16-fache der zugelassenen Sendeleistung und kommt somit noch ein bischen weiter.
 

CruSherFL

Ensign
Dabei seit
Sep. 2008
Beiträge
148
Schade dass keine Phantom 5 vorgestellt wurde.

Von den zweien würde ich jedoch die Mavic 2 Pro nehmen, da kann man gut einen recht verlustfreien 2-fach 4K Zoom haben, da sie mit 5.7K aufnimmt. Bei der Mavic 2 Zoom funktioniert der 4-fach Zoom auch nur in 2K Qualität und dazu hats noch kein Dlog!
 

milliardo

Lieutenant
Dabei seit
Aug. 2007
Beiträge
828
Wieso werden die immer noch angeboten? Ohne Genehmigung isses ja Essig mit dem Fliegen - und die kostet...
Oder darf man die auch so fliegen? Denke nicht.
Welche Genehmigung? Ohne gewerbliche Absicht und unter 2,5kg Startgewicht sowie ohne geplante Nachtflüge ist die - genau wie quasi alle Consumerdrohnen - genehmigungs- und Kenntnisnachweis-frei.

Versicherungs- und Kennzeichnungspflicht (Plakette) bleibt.
 
Top