News ZTE: US-Senatoren wollen Trumps Einigung blockieren

Frank

Chefredakteur
Teammitglied
Dabei seit
März 2001
Beiträge
5.398
#1
Einige US-Senatoren – sowohl Republikaner als auch Demokraten – wollen die Einigung zwischen der US-Regierung und ZTE auf Zahlung einer Milliardenstrafe, eines Austauschs des Managements und auf eine 10-jährige US-Aufsicht des Unternehmens nicht hinnehmen und planen, eine gegenteilige Abstimmung im Senat zu erwirken.

Zur News: ZTE: US-Senatoren wollen Trumps Einigung blockieren
 
Dabei seit
Jan. 2002
Beiträge
2.755
#2
ZTE stirbt, huawei werden folgen wenn der senat das durch bringt... nix worum ich traurig bin ehrlich gesagt, 2 chinabomber weniger :)
 

jonderson

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Juni 2016
Beiträge
460
#4
Mehr Wettbewerb ist immer gut, deswegen ist jedes Unternehmen, welches nicht aufgrund des Kapitalismus stirbt, ein Unternehmen, welches nicht hätte sterben dürfen...
Hoffe momentan das Xiaomi nicht betroffen ist....
Aber der Kindergarten USA hat einfach zu viel Macht...

Das ist nicht feierlich, was der Weltpolizist USA da sich erdreistet...
Und schon witzig, das gerade die bekennenden Kapitalismusbefürworter USA momentan absolut unkapitalistisch handeln....
 

Pupp3tm4st3r

Lt. Commander
Dabei seit
Mai 2007
Beiträge
1.767
#5
Super Einstellung! Scheiß auf die Arbeitsplätze etc. - wer braucht die schon, nix worum man traurig sein müsste, richtig?
Davon abgesehen schießen die sich damit selbst ins Knie - Auch die amerikanischen Chip-Hersteller brauchen die Abnehmer...aber was solls...braucht ja keiner, nicht wahr ;)
 
Dabei seit
Juli 2016
Beiträge
2.365
#6
Genau oder wenn es nur noch IPhone gibt läuft in den USA echt klasse.
 

Cool Master

Fleet Admiral
Dabei seit
Dez. 2005
Beiträge
24.798
#8

ruthi91

Lieutenant
Dabei seit
Nov. 2007
Beiträge
864
#9

estros

Vice Admiral
Dabei seit
Sep. 2009
Beiträge
6.821
#11
Ihr könntet auch von der AT&T Fusion berichten und Trump wieder in die Überschrift bringen bitte.:D
 
P

#PITA

Gast
#12
Ihr könnt sagen was ihr wollt aber ein Präsident hat sich in erster Linie um die Belange seines Landes zu kümmern und das macht er ganz gut. Welcher Präsident vorher hat es denn geschafft Kim mit ihm an eine Tisch zu bringen?
 
Dabei seit
Jan. 2002
Beiträge
2.755
#13

scryed

Commander
Dabei seit
Juli 2004
Beiträge
2.691
#14
Das ist doch einfach dumm , ja ausländische vor allem chinesische sind große Konkurrenten aber wer meint es würde alles besser laufen wenn man nur noch innerländische Produkte konsumiert oder selbst produziert ..... das kann sich keiner auf Dauer leisten , Produktionskosten würden explodieren

Was viele immer vergessen wir im Westen haben den Lebensstandard weil wir günstig in China oder Indien produzieren können und weil es Konkurrenz gibt , das alles ein gewisses Gleichgewicht haben muss ist klar
 

Syagrius

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Apr. 2015
Beiträge
62
#16
Ihr könnt sagen was ihr wollt aber ein Präsident hat sich in erster Linie um die Belange seines Landes zu kümmern und das macht er ganz gut. Welcher Präsident vorher hat es denn geschafft Kim mit ihm an eine Tisch zu bringen?
Und die Außenpolitik ist dafür nicht notwendig? Wenn die USA irgendwann isoliert ist, haben die US-Bürger davon herzlich wenig.
Und Kim an den Tisch zu bekommen, ist mit Zugeständnissen auch nicht schwer. Bisher hatten sich andere Staatsoberhäupter halt nicht erdreistet Nordkoreas Politik durch offizielle Treffen zu legitimieren.
Und wie sich bisher noch immer gezeigt hat, ist Trumps Politik eh nur heiße Luft.
 
Dabei seit
Dez. 2006
Beiträge
4.160
#17
Das Wichtigste wird außen vor gelassen. Hier scheint es als würden Republikaner und Demokraten sich gegen Trump verschwören.
Im Endeffekt sind es aber nur 2 republikanische Senatoren und ein paar aus der demokratischen Minderheitengruppierung.
https://news.slashdot.org/story/18/...reverse-zte-deal-via-a-must-pass-defense-bill
Ich lese "The senators supporting the amendment include [...]" eher als "Unteranderem unterstützen folgende Senatoren diesen Zusatz" und nicht als "ausschließlich". Denn wie im Text ja auch noch steht "Senate leaders agreed Monday to include [...]". Weder Cotton noch Rubio sind majority leader. Inhofe (R-OK), Thune (R-SD), Cornyn (R-TX) und Collins (R-ME) scheinen HR 5515 samt Zusätzen ebenfalls zu unterstützen.
 
Zuletzt bearbeitet:

Sylar

Lt. Commander
Dabei seit
März 2011
Beiträge
1.328
#18
vollkommen egal, eine chinesische firma weniger = besser für westliche firmen, unsere wirtschaft profitiert mit jeder chinesischen firma die vom markt verschwindet.... tellerrand und so! :)
Und China wird sich denken:
"vollkommen egal, eine westliche firma weniger = besser für chinesische firmen, die wirtschaft profitiert mit jeder westliche firma die vom markt verschwindet.... tellerrand und so!"

Was bringt es einem, wenn diese westliche Konzerne kaum Steuern zahlen (Google, Apple, Amazon) und eh schon so viel Geld besitzen wie kaum ein anderer...

Was viele immer vergessen wir im Westen haben den Lebensstandard weil wir günstig in China oder Indien produzieren können und weil es Konkurrenz gibt , das alles ein gewisses Gleichgewicht haben muss ist klar
Das ist heutzutage leider schon normal, dass man erst mal auf "Made In China" schimpft und selber zig Produkte aus Asien kauft...:rolleyes:
 

Phear

Commander
Dabei seit
Dez. 2006
Beiträge
2.676
#19
Das ist heutzutage leider schon normal, dass man erst mal auf "Made In China" schimpft und selber zig Produkte aus Asien kauft...
Wobei ich heutzutage nicht verstehe warum viele das so pauschal äußern. Gerade Huawei macht echt verdammt gutes Zeug. Die Smartphones ziehe ich persönlich jedem Iphone vor.
Da hat sich in den letzten Jahren doch einiges getan.
 

SaschaHa

Lt. Commander
Dabei seit
Nov. 2007
Beiträge
1.924
#20
Da macht Trump mal einmal was Vernünftiges, und ausgerechnet dann wird er blockiert. Unglaublich! Das ist doch ein ziemlicher Eingriff in den internationalen Weltmarkt, eine regelrechte Manipulation.

Mal eine Frage an diejenigen, die auch Huawei hier untergehen sehen wollen: Was treibt euch zu dieser Meinung? Huawei ist sehr innovativ, was vor allem auch das P20 sowie das MateBook X Pro jetzt gezeigt haben. Wieso sollen die untergehen? Weil sie mehr Konkurrenz bedeuten? Weil China eine mächtige Marktmacht ist und daher gestoppt werden soll?
Ich verstehe es nicht, vor allem im Hinblick auf die vielen Arbeitsplätze, die dadurch verloren gehen. Und schon klar, "solange ich nicht arbeitslos werde, ist alles gut".
 
Top