(zu) lange Pfade, (zu) lange dateinamen: problemlos?

NRJ

Ensign
Dabei seit
Okt. 2013
Beiträge
222
Ich hab auf meinen USB-Platten einige Verzeichnisse mit ziemlich vielen unterverzeichnissen.
Die einzelnen verzeichnisnamen sind ziemlich kurz aber dafür haben Pfade ziemlich viele Unterverzeichnisse.

Ich merkte es beim Löschen: "diese/s Verzeichnis/datei ist zu lang für den papierkorb" (oder so ähnlich)...
Ich kürzte einige namen von einigen unterverzeichnissen und dann konnte ich die dateien und die Verzeichnisse löschen...

Gibt es irgendwelche probleme mit zu ("tiefen") Verzeichnissen (ausser beim Löschen) ?
Kann das bei Anwendungen (speichern/lesen etc.) zu problemen führen?

Ich glaube Pfad und Dateiname dürfen maximal 255 zeichen lang sein (bei windows 7 x64)....?

thx

NRJ
 

Frostborn

Commander
Dabei seit
Mai 2005
Beiträge
2.921
Ja es kann durchaus sein, dass dateien mit zulangen namen nicht übertragen werden können.
 

Masamune2

Vice Admiral
Dabei seit
Okt. 2009
Beiträge
6.234
Die Windows API kann bis heute nicht mit Pfaden länger als 255 Zeichen umgehen. Alle Programme die diese nutzen haben also das gleiche Problem, es gibt allerdings auch Ausnahmen die dafür eigene Routinen mitbringen und auch mit tiefen Ordnern klar kommen (robocopy z.B.) NTFS selbst kann auf jeden Fall sehr viel längere Pfade verwalten.
 

NRJ

Ensign
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Okt. 2013
Beiträge
222
..... NTFS selbst kann auf jeden Fall sehr viel längere Pfade verwalten.

Mir gehts darum zu klären, ob bei dateioperationen (speichern/löschen/verschieben etc über den Windows-explorer )
Fehler entstehen können durch zu "tiefe" pfade.

Mit "Fehler" meine ich:

*Datei oder mehrere dateien nicht mehr lesbar (weil fehlerhaft gespeichert)
*grössere Breiche des Filesystems sind durch zu tiefe pfade (logisch)
beschädigt/falsch gespeichert/nicht mehr lesbar oder auch nicht mehr herstellbar.

Solche Fehler sind (Vorsicht: Anfänger :D ) nach deiner Aussagen eigentlich nicht zu erwarten, oder?




Die Windows API kann bis heute nicht mit Pfaden länger als 255 Zeichen umgehen. Alle Programme die diese nutzen haben also das gleiche Problem. .... ... ...

Wenn anwendungen "tiefe" Pfade nicht beherrschen können muss man eher mit einer beschädigten Datei (oder beschädigtem dateisystem) rechnen oder eher nur mit "zugriff verweigert" /"datei nicht gefunden" (was eigentlich nicht "sehr" gefährlich wäre, meiner meinung nach (vorsicht: Anfänger :D ))....



Ich benutze eigentlich ausschliesslich Directory Opus 10.XX (als explorer-ersatz). Ist das ein risiko?
Soll ich mich erkundigen beim Support, ob D.-Opus "tiefe" Pfade beherrscht?

NRJ
 

MagicAndre1981

Admiral
Dabei seit
Feb. 2004
Beiträge
7.455
Die Windows API kann bis heute nicht mit Pfaden länger als 255 Zeichen umgehen.
doch, nur viele nutzen die neue API nicht.

The Windows API has many functions that also have Unicode versions to permit an extended-length path for a maximum total path length of 32,767 characters. This type of path is composed of components separated by backslashes, each up to the value returned in the lpMaximumComponentLength parameter of the GetVolumeInformation function (this value is commonly 255 characters). To specify an extended-length path, use the "\\?\" prefix. For example, "\\?\D:\very long path".

Note The maximum path of 32,767 characters is approximate, because the "\\?\" prefix may be expanded to a longer string by the system at run time, and this expansion applies to the total length.

The "\\?\" prefix can also be used with paths constructed according to the universal naming convention (UNC). To specify such a path using UNC, use the "\\?\UNC\" prefix. For example, "\\?\UNC\server\share", where "server" is the name of the computer and "share" is the name of the shared folder. These prefixes are not used as part of the path itself. They indicate that the path should be passed to the system with minimal modification, which means that you cannot use forward slashes to represent path separators, or a period to represent the current directory, or double dots to represent the parent directory. Because you cannot use the "\\?\" prefix with a relative path, relative paths are always limited to a total of MAX_PATH characters.
http://msdn.microsoft.com/en-us/library/windows/desktop/aa365247(v=vs.85).aspx#maxpath
 
Top