Zusammenstellung eines Gaming PCs 1000 - 1500 €

H@eg@r

Cadet 2nd Year
Dabei seit
Dez. 2018
Beiträge
17
1. Was ist der Verwendungszweck?
Spielen, Office

1.1 Falls Spiele: Welche Spiele genau? Welche Auflösung? Hohe/mittlere/niedrige Qualität? Wie viele FPS?
Keine besonderes Spiel im Sinn. Etwas liebäugele ich mit Red Dead Redemption 2, evtl dann irgendwann Cyberpunk. Ich spiele aber auch gerne weniger leistungshungrige spiele wie LOL, Overwatch, CS:GO und HD remakes alter Strategiespiele. Auflösung bisher Full HD. Qualität muss nicht unbedingt immer Ultra sein.

1.2 Falls Bild-/Musik-/Videobearbeitung oder CAD: Als Hobby oder bist du Profi? Welche Software wirst du nutzen?
kein Hobby dieser Art.

1.3 Hast du besondere Anforderungen oder Wünsche (Overclocking, ein besonders leiser PC, …)?
PC sollte nicht störend laut sein. Hatte mal ein Fractal R6 und war damit sehr zufrieden. Der PC wird aber inzwischen von meinem Vater benutzt und daher steht mir das Gehäuse nicht mehr zur Verfügung. Overclocking brauche ich eigentlich nicht.

1.4 Wieviele und welche Monitore möchtest du nutzen? Anzahl, Modell, Auflösung, Bildwiederholfrequenz (Hertz)? Wird FreeSync (AMD) oder G-Sync (Nvidia) unterstützt?
Monitor soll in paar Monaten passend zum PC nachgerüstet werden.

2. Ist noch ein alter PC vorhanden?
nein

3. Wie viel Geld bist du bereit auszugeben?
1000 - 1500

4. Was ist die geplante Nutzungszeit (in Jahren)?
soll schon eine mittlere Zukunftssicherheit besitzen

5. Wann soll gekauft werden?
Dezember 2018

6. Möchtest du den PC selbst zusammenbauen oder zusammenbauen lassen?
JA
 

mykoma

Admiral
Dabei seit
Sep. 2015
Beiträge
8.879
6. Möchtest du den PC selbst zusammenbauen oder zusammenbauen lassen?
JA
Ja zu was? ;)

Nimm die 1200€ Zusammenstellung (bevorzugt AMD), damit bist du gut aufgestellt und hast noch etwas Luft um ggf. eine RTX 2070 statt einer GTX 1070Ti oder Vega 56 zu nehmen, ein SSD mit 1TB statt 500GB und evtl noch einen größeren (leiseren) CPU Kühler.
Und ggf. die Montage, wenn du nicht selbst basteln willst, liegt bei Mindfactory zB bei 100€.
 

JollyRoger2408

Fleet Admiral
Dabei seit
Mai 2008
Beiträge
20.393

H@eg@r

Cadet 2nd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Dez. 2018
Beiträge
17
Stimmt das "Ja" wahr sehr uneindeutig. Ich würde den Rechner selbst zusammenbauen, hab damit keine Probleme. Windows 10 habe ich auch verfügbar.

Meinst du die Zusammenstellung mit AMD Ryzen 7 2700x und MSI X470 Gamin Plus.

Am meisten Kopfzerbrechen mach ich mir momentan mit der Graka. Da ich noch nicht weiß welchen Monitor ich mir später holen will. Hast du dazu evtl. noch irgendwelche Tipps mit einer Graka Monitor Kombination? Weiß nicht wegen FreeSync bzw. G-Sync.
Ergänzung ()

@ JollyRoger: Was wäre später ein passender Monitor für diese Zusammenstellung. Hab momentan einen alten SyncMaster 2443 mit DVI zu HDMI Adapter. Die größe 24 Zoll finde ich sehr angenehm.
 
Zuletzt bearbeitet:

H@eg@r

Cadet 2nd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Dez. 2018
Beiträge
17
Wenn ich auf die 1200 € AMD Zusammenstellung gehe und bei der 1070 bleibe, was für ein Monitor wäre dann empfehlenswert?
 

JollyRoger2408

Fleet Admiral
Dabei seit
Mai 2008
Beiträge
20.393
Mit einer AMD GPU wäre ein FreeSync Monitor, passend, mit einer nVidia GPU ein G-Sync Monitor. Beachte aber, dass G-Sync Monitore merkbar teurer sind, als FreeSync Monitore.
 

H@eg@r

Cadet 2nd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Dez. 2018
Beiträge
17
AMD Ryzen 7 2700X 8x 3.70GHz
MSI X470 GAMING PLUS AMD X470
16GB G.Skill Aegis DDR4-3000 DIMM CL16 Dual Kit
550 Watt Seasonic FOCUS Plus Modular 80+
500GB Crucial MX500 2.5" (6.4cm) SATA
Sharkoon M25 Silent PCGH

System könnte so aussehen ca 770 €.

Spielen würde ich gerne in Full HD auf folgendem Monitor:

Iiyama G-MASTER GB2560HSU-B1

24,5 Zoll 1.920 x 1.080 Pixel TN 144 Hz1 ms 16:9 1.000:1 Helligkeit 400 cd/m² HDMI Display Port mit Lautsprecher

Fehlt noch die Graka. Irgendwie bin ich da eher Nvidia Fan und tendiere wie in der Empfehlung zu einer GTX 1070 TI. Der Monitor würde mit FreeSync dann nicht passen. Ist das schlimm? Oder gibt es G-Sync Monitore in einer ähnlichen Preisklasse (24 Zoll 144 Hz ca. 240 €).

Ich denke eine RTX 2070 wäre für Full HD mit 144 Hz überdimensioniert oder sehe ich das falsch?

Kenn mich mit den AMD Karten halt gar nicht aus.

Mit dem obigen Setup und der 1070 TI wäre ich bei ca. 1250 € und könnte überlegen die Festplatte zu vergrößern, den Bildschirm gleich zu kaufen oder auf ein Fractal R6 Gehäuse zu gehen.

Was meint ihr?
 

Croftout90

Lt. Commander
Dabei seit
Juli 2017
Beiträge
1.132
Ich möchte nur mal ergänzen, das RDR2 bisher nur auf Konsolen vorhanden ist...
 

mykoma

Admiral
Dabei seit
Sep. 2015
Beiträge
8.879
Wenn du aktuelle AAA Titel Spielen willst, dann ist eine Grafikkarte nie überdimensioniert, man kann immer noch irgendwelche Effekte aktivieren oder Details hochschrauben und es kommen 2019 ja auch noch andere interessante Spiele und 2020 auch...die Karte soll ja nicht nur jetzt gut sein, sondern im Idealfall ein paar Jahre mithalten, ohne das man nur auf Low-Presets spielen kann.
144Hz sind mit 60FPS angenehm, kommen aber mit 144FPS noch besser und die wollen auch erst einmal gestemmt werden, sind immerhin mehr als doppelt so viele Bilder pro Sekunde.

Wenn du eine 1070Ti günstig bekommst, ist das durchaus eine Option, viel langsamer als eine 2070 ist die jetzt nicht.
Je geringer aber der Preisunterschied, desto eher würde ich zum neueren Modell tendieren.
Die 1070Ti platziert sich zwischen der Vega 56 und 64 mit Tendenz zur 64.

Freesync Monitor ohne Freesync-fähige GPU macht keine Probleme, dann läuft halt das Freesync nicht, mit G-Sync verhält es sich genau so.
Ich persönlich habe Freesync mit meiner R9 390 schätzen gelernt, kein Tearing mehr und insbesondere bei niedrigen FPS ein viel geschmeidigeres und flüssigeres Bild als ohne, was mir bei meinem UHD Monitor mit der alten GPU in den wenigen aktuellen Spielen durchaus entgegen kommt.
Ist aber eine Einstellungsfrage, für CS:GO oder andere kompetetive Actionspiele würde ich definitiv 144Hz einem Sync vorziehen.

G-Sync bekommst du für 240€ meines Wissens nach nicht, Nvidia lässt sich die Technologie teuer bezahlen.
Das günstigste fängt bei Geizhals bei etwas über 350€ an.

Allerdings solltest du auch bedenken, das du den Monitor vermutlich mit am längsten benutzen wirst von allen Komponenten, die GPU ist mit das, was als erstes getauscht wird.
Und den Monitor benutzt du auch am intensivsten, tolle CPU und GPU brauchst du beim Zocken, beim Surfen, Videos schauen, Bildbearbeitung, etc. sind die Teile ziemlich nebensächlich, da zählt vor allem der Monitor und da schaust du 100% der Zeit drauf.
 

H@eg@r

Cadet 2nd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Dez. 2018
Beiträge
17
Wie gesagt bin ich eigentlich bisher immer ein Nvidia Fanboy gewesen. Jetzt überlege ich doch auf den größeren Iiyama 27 Zoll 144 Hz und WQHD umzusteigen. Da dieser FreeSync besitzt und in WQHD die FPS sicher auch mal fallen frage ich mich, ob dann nicht doch ne Vega Grafikkarte sinnvoller wäre?

Verdammt seit ich mich damit beschäftige wird alles nur noch komplexer :confused_alt:
 

mykoma

Admiral
Dabei seit
Sep. 2015
Beiträge
8.879
Das ist eine Frage der Prioritäten, die kannst du dir nur selbst beantworten.

144Hz ist immer nice to have, genauso G-Sync und Freesync.

Du musst dir halt folgende Fragen beantworten:
Wie viel will/kann ich für meinen neuen Monitor ausgeben?
Was ist mir wichtiger: Action oder Strategie?
Auflösung oder FPS?

Fokus auf CS:GO/BF5/RS6 läge meine Priorität auf 144Hz mit niedrigem Inputlag und entsprechender GPU um diese auch zu stemmen.
Fokus eher auf Single Player läge meine Priorität auf einem möglichst gutes Bild (VA/IPS vor TN) und hoher Auflösung.
 

H@eg@r

Cadet 2nd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Dez. 2018
Beiträge
17
Hab mich nach einigen Studie dafür entschieden mein System nach dem 1200 € Vorschlag aufzubauen und die Ideen von Mykoma einfließen zu lassen, was bedeutet:
- 1 TB statt 500 GB SSD
- Den Thermalright ARO-M14 AMD Ryzen CPU Kühler grau Tower Kühler statt dem Boxed Kühler
- Die RTX 2070 Armor statt der 1070 TI

hier meine Zusammenstellung die ich gerne so bestellen würde, wäre toll wenn noch mal jemand Feedback dazu gibt.

Mindfactory

Bin mir unsicher, ob durch den Wechsel der Grafikkarte auf die RTX 2070 noch was beachtet werden muss an was ich gerade nicht denke.

Außerdem habe ich nicht verstanden was (Ryzen: DOCP Profil 1, 2933Mhz) im 1200 € Vorschlag bei den RAM bedeutet.

Fehlt nur noch das Gehäuse, da schwebt mir im Kopf momentan das Fractal R6 rum. Hatte ich früher mal als R5 und war eigentlich sehr zufrieden damit. Der Preis 119 € ist aber recht hoch. Hat Ihr vielleicht noch weitere Vorschläger unter der 100 € Grenze. Bei den Gehäusen aus dem Vorschlag bin ich mir unsicher. Das PCGH will ich wegen dem Branding nicht und über das Pure Base hab ich schlechte über den Anlauf der Lüfter auf Kühlstufe 1 gelesen.
Ergänzung ()

Beim Monitor überlege ich gerade, ob es der Asus ROG Swift PG278QR schwarz werden soll.
165 Hz, 27 Zoll, 2560x1440, G-Sync. Wäre der passend zum System?
 
Zuletzt bearbeitet:

H@eg@r

Cadet 2nd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Dez. 2018
Beiträge
17
Die Hardware-Komponenten würden passen?

Ist es ein Problem wenn ich im Nanoxia einen CPU Kühler mit max 165 einbauen kann und der ausgewählte Lüfter 162 hat?
Ergänzung ()

hört sich sehr knapp an
 

Rou

Lt. Commander
Dabei seit
Juni 2014
Beiträge
1.245
Warum sagt denn niemand etwas zu der Thematik mit den FPS? Die Grafikkarte ist dafür nicht zuständig. Das kommt von der CPU. Und je HÖHER die Auflösung, desto besser sollte die GPU sein. Ich würde zur RTX 2070 raten. Es gibt auch genug Tests in denen du ienen 2700X zusammen mit einer RTX in vielen Szenarien betrachten kannst.
 

Sokra

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Aug. 2017
Beiträge
271
Außerdem habe ich nicht verstanden was (Ryzen: DOCP Profil 1, 2933Mhz) im 1200 € Vorschlag bei den RAM bedeutet.
Damit der Ram auch auf den angegeben 3000/2933 MHz läuft muss er übertaktet werden, hört sich komplizierter an als es ist, einfach aufm Mainboard dieses Profil auswählen und der Ram läuft auf dem schnelleren Takt...
Ich persönlich habe auch noch keinen FreeSync Monitor, gönner ich mir erst im kommenden Jahr, aber wenn du schon einen FreeSync Monitor bestellst, würde ich auch eine Vega dazu nehmen... Die Sapphire Nitro+ 56 gibt's atm bei Amazon auch für 400€! (Außerdem habe ich Abneigung gegen RTX, pure Abzocke diese Preise und dass alles für ein Paar Lichteffekte die man vermutlich eh abschalten muss, weil die 2070 dafür zu schwach ist...ich weiß nicht...)
 
Zuletzt bearbeitet:

H@eg@r

Cadet 2nd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Dez. 2018
Beiträge
17
@Rou ich habe doch die RTX 2070 gewählt.

War mir nicht sicher, ob ich dann ein stärkeres Netzteil brauche. Soweit ich bisher gelesen habe nimmt sich die 2070 und die 1070 TI nicht viel in der Leistungsaufnahme. Von daher sollten die 550 Watt auch für die RTX 2070 passen?
Ergänzung ()

@Sokra danke für die Erläuterung. Das geht auch mit dem von mir ausgewählten Mainboard?
Ergänzung ()

Meine Zusammenstellung sieht momentan folgendermaßen aus:

AMD Ryzen 7 2700X 8x 3.70GHz So.AM4 BOX

MSI X470 GAMING PLUS AMD X470 So.AM4 Dual Channel DDR4 ATX Retail

16GB G.Skill Aegis DDR4-3000 DIMM CL16 Dual Kit

8GB MSI GeForce RTX 2070 Armor DDR6 (Retail)

1000GB Crucial MX500 2.5" (6.4cm) SATA 6Gb/s 3D-NAND TLC (CT1000MX500SSD1)

Thermalright ARO-M14 AMD Ryzen CPU Kühler grau Tower Kühler
 
Zuletzt bearbeitet:

Rou

Lt. Commander
Dabei seit
Juni 2014
Beiträge
1.245
Ja 550W sind absolut okay. Schönes System, eventuell noch einen anderen CPU Kühler, wobei das jedem selbst überlassen ist.
 

H@eg@r

Cadet 2nd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Dez. 2018
Beiträge
17
Warum den Kühler wechseln, weil Ryzen only oder zu schwach, laut?
 

Rou

Lt. Commander
Dabei seit
Juni 2014
Beiträge
1.245
Top