Zweiten DSL-Anschluss im Haus nutzen

yakuza

Commander
Dabei seit
Apr. 2004
Beiträge
2.141
Fenster raus, Wand hoch, Fenster rein?!
Hinter Fußleisten ist oft platz. Schwimmend verlegtes Laminat hat auch nen Spalt Platz zur Wand.
Flache Kabel passen auch unter den Teppich usw.
Wenn man sowas versteckt bekommt ist das die einfachste Lösung die guten Datenraten bringt.
 

simoron

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Feb. 2014
Beiträge
268
Leider gibt es keine Möglichkeit noch ein Kabel zu ziehen, bzw. es ist den Aufwand nicht wert in Hinsicht darauf, das ein Auszug in den nächsten Jahren geplant ist.
Wann genau? Ist der Auszug Anfang 2021, lohnt sich alles hier nicht.
In der neuen Bude musst du dann auch vielleicht ran, dann steckt man da vielleicht lieber Geld/Zeit rein.
 

KeyX___

Cadet 3rd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Aug. 2020
Beiträge
34
Fenster raus, Wand hoch, Fenster rein?!
Hinter Fußleisten ist oft platz. Schwimmend verlegtes Laminat hat auch nen Spalt Platz zur Wand.
Flache Kabel passen auch unter den Teppich usw.
Wenn man sowas versteckt bekommt ist das die einfachste Lösung die guten Datenraten bringt.
Ich verstehe das leider nicht ganz, ich stehe ganz schön auf'm Schlauch, sorry^^

Meinst du ein wirkliches Fenster? Für mein kleines Kabelchen extra die Fensterrahmen auszubauen und wieder einzubauen wäre mir persönlich zu viel Arbeit.
Oder meinst du mit Fenster die Kaminschacht-Türen?
Ergänzung ()

Wann genau? Ist der Auszug Anfang 2021, lohnt sich alles hier nicht.
In der neuen Bude musst du dann auch vielleicht ran, dann steckt man da vielleicht lieber Geld/Zeit rein.
In zwei-drei Jahren, dort sind LAN-Anschlüsse etc. alles bereits vorhanden.
 

pepsifreak

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Jan. 2014
Beiträge
273
Recklinghausen/Gelsenkirchen, NRW
Leider zu weit für mich sorry.
Der gute Elektriker kann dir meistens bei beiden wegen helfen.
Oder von ausen einen Kabelkanal legen und zwei löscher bohren und das Kabel durchführen und dann mit Silicon oder ählichem wieder verschliesen.
Hat ein Freund gemacht .
Von Keller ein Verlegekabel nach ausen gelegt.
Die Hauswand hoch,unter dem Dach oder darunter das Kabel wieder ind Haus reingeführt.
Du must das jetzt nicht bis untes Dach führen,kannst auch vorher schon ind gebäude rein wenn es sinnvooler ist der der Kabelweg kürzer ist.
 
Zuletzt bearbeitet:

KeyX___

Cadet 3rd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Aug. 2020
Beiträge
34
Ach so, danke.
Die Idee mit der Fensterdurchführung finde ich echt gut. Das schaue ich mir mal genauer an, danke!
 

pepsifreak

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Jan. 2014
Beiträge
273
Ach so, danke.
Die Idee mit der Fensterdurchführung finde ich echt gut. Das schaue ich mir mal genauer an, danke!
Dann solltest du das Fenster nicht mehr benutzen oder es zu oft aufmachen.
Sonst werden die Kabel zu sehr beansprucht und du bekommst durch einen Kabelbruch probleme mit dem Signal.
Netzwerkkabel sollten nicht gebogen oder geknickt werden.
Wenn das Kabel oder eines oder mehrere von den 8 Kabeln in einem Strang bricht gibt es signalverlust..
Und dadurch können wieder probleme entstehen ,bis zur nicht funktionieren den Kabeln.
Und dann die Fehlerquelle finden ist ohne richtige messgeräte schwer bis unnmöglich.
Es sei den man hat einen Netzwerktester der dir die Bruchstelle genau in metern anzeigt oder du must das ganze Kabel austauschen.
 
Zuletzt bearbeitet:

KeyX___

Cadet 3rd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Aug. 2020
Beiträge
34
An den Punkten, an denen ich von Fensterdurchführung zu Außen-Netzwerkkabel wechsle, bräuchte ich ja noch etwas um vor Wettereinwirkungen zu schützen, wüsste da wer was? Kleine Kabelbox? Schrumpfschlauch?
Ergänzung ()

Dann solltest du das Fenster nicht mehr benutzen aufmachen.
Sonst werden die Kabel zu sehr beansprucht und du bekommst durch Kabelbruch wieder probleme mit dem Signal.
Okay, danke. Das passt, da das eine Fenster nicht benutzt wird.
 

pepsifreak

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Jan. 2014
Beiträge
273
Las das mit der Fenster durchführung.
Das gibt nur Probleme.
Nimm ca. 50 oderundert mehter kabel ,bohr ein loch.
Stecke das kabel durch und bohre dort wo das kabel wieder rein soll auch einloch undstecke das kabel dir.
Ziehe nun das Kabel bis zu dem Ort wo es hin soll und schliese es dor an .mit Dose oder stecker.
Dann hast du die wenigsten probleme.
Je mehr stückelung du hast desto schlechter wird der Signal weg.-
zum anschliesen.
https://www.amazon.de/kwmobile-Keystone-Dose-Modul-Schnappverschluss/dp/B07QP6F3B8/ref=sr_1_4?__mk_de_DE=ÅMÅŽÕÑ&dchild=1&keywords=netzwerk+keystone&qid=1609269505&s=computers&sr=1-4

So würde ich es machen.
Die Löcher kanns du mit silicon ,usw. wieder zumachen.
Und aussen das Kabel in einen kleinen Kabelkanal legen .
Dann ist das Kabel auch gegen umwelteinflüsse geschützt.
 

Madman1209

Fleet Admiral
Dabei seit
Nov. 2010
Beiträge
27.000
Hi,

die Fensterdurchführung macht mit einem solchen Adapter und mit einem Fenster, das nicht oder kaum benutzt wird, weit weniger Probleme. Irgendwo Außenwände anbohren ist unter Umständen keine gute Idee, Stichwort Wärmebrücke und Feuchtigkeit. Vor allem, falls es sich um ein isoliertes oder niedrigenergetisches Haus handelt.

Die paar Übergänge spielen für die Signalübertragung absolut keine Rolle. Ich hatte hier schon ein Gigabit-Netzwerkkabel, das an einer Stelle mit einer Lüsterklemme (!) verbunden war. Keine Schirmung, keine hochwertigen Klemmverbindungen - trotzdem astreines Gigabit.

Von Bohren würde ich bei einer Außenwand wie gesagt absehen.

VG,
Mad
 

pepsifreak

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Jan. 2014
Beiträge
273
Da hast du recht.
Kann funktionieren aber muss nicht.
Und auserhalb des hauses würde ich sowenig verbindungen zwischenstücke wie möglich haben wollen.
Wenns probleme gibt kann das einen verückt machen.
Deshalb schrieb ich ja das mit dem leeren ,unbenutzen kamin.
Erlebe es jeden Tag bei Freunden und verwandten und deren Freunden
Das muss natürlich der Hausbesitzer selber entscheiden.
Man kann nicht ohne prüfung einfach losbohren.
oder guten Elektriker fragen was er machen würde.
 
Zuletzt bearbeitet:

KeyX___

Cadet 3rd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Aug. 2020
Beiträge
34
Ach so, danke ihr beiden!
Ergänzung ()

An den Punkten, an denen ich von Fensterdurchführung zu Außen-Netzwerkkabel wechsle, bräuchte ich ja noch etwas um vor Wettereinwirkungen zu schützen, wüsste da wer was? Kleine Kabelbox? Schrumpfschlauch?
Um darauf nochmal zurückzukommen: Hätte jemand eine Empfehlung für den Anschluss von Fenster- zu Wandkabel?
 
Zuletzt bearbeitet:

KeyX___

Cadet 3rd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Aug. 2020
Beiträge
34
Ach so, danke ihr beiden!
Ergänzung ()


Um darauf nochmal zurückzukommen: Hätte jemand eine Empfehlung für den Anschluss von Fenster- zu Wandkabel?
Oh, das war schlecht formuliert, mein Fehler... Ich meinte eher, was ihr als Isolation empfehlen würdet. Da der Anschluss von Netzwerkkabel zu Fensterdurchführung ja außer Haus, ist ein Wetterschutz von Nöten
 

--//--

Lieutenant
Dabei seit
Okt. 2020
Beiträge
669
Was soll das hier werden? Wo das schon vorhandene Kabel hinführt ist doch noch gar nicht bekannt oder? Und selbst wenn es nicht geeignet ist, dann ist es vielleicht so verlegt, dass man es mit einem passenden ersetzen kann.

So ganz ohne das halbe Haus abzureißen.
 

pepsifreak

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Jan. 2014
Beiträge
273
Kann gerne mit dem bagger vorbei kommen :p:p:p
Dann reisen wir die Hauswand ein und du kannst das Kabel unterputz legen :p:p:p:p:p:p:p
war nur spass . nicht bös gemeint
 
Top