News Zwölf Prozessoren von AMD mit C3-Stepping?

Benny

Lieutenant
Dabei seit
Apr. 2008
Beiträge
552
#1
Viele Prozessoren aus dem Hause AMD laufen aktuell noch mit dem C2-Stepping. Neuesten Informationen zufolge könnte sich dies jedoch in nächster Zeit bei zwölf Prozessoren ändern. Dies gibt eine Kompatibilitätsliste der hauseigenen Mainboards des Herstellers Gigabyte preis.

Zur News: Zwölf Prozessoren von AMD mit C3-Stepping?
 
Dabei seit
Jan. 2006
Beiträge
4.899
#2
das wird auch langsam mal zeit, das die anderen prozzis auf das c3-stepping gehen.

schließlich werden damit auch wichtige bugs behoben, wie den c1e-bug.

aber wieso nur die athlon-reihe?

mfg
 
Dabei seit
Jan. 2008
Beiträge
5.779
#3
@die.foenfrisur

Evtl. werden die Denebs durch die Thubans und Zosmas ersetzt:

 
Dabei seit
Juni 2007
Beiträge
9.125
#4
Wenn man den Athlon2 X2 260u noch mit C3 Stepping ausstatten würde, könnte man bestimmt 15-20 Watt Verlustleistung sogar hin bekommen^^
 
Dabei seit
Jan. 2006
Beiträge
4.899
#5
@athlonscout

aso, ja das wäre was.
bestimmt hast du recht. danke dir :)

mfg
 
Dabei seit
Aug. 2008
Beiträge
4.959
#8
Also der 25w Athlon X2 klingt ja mal sehr geil! Also Atom D Ersatz ist das doch super. In einem Nettop kommt es ja nicht so auf den Verbrauch an. Mit einem 785G ist man dem Atom um Lichtjahre überlegen! Und ein gutes Ion Board kostet zur Zeit ja auch 150€. Da kann AMD locker mithalten.
 
Dabei seit
Jan. 2010
Beiträge
1.520
#10
WoW, der Athlon II X2 260u könnte der perfekte Office Prozessor werden, wenn der Preis ok geht :)

In Zusammenhang mit z.B. ner HD4200, würde der HD Videos mit schwierigen Codecs schaffen?
Ergänzung ()

Würde es allgemein mal toll finden, wenn Prozzis fürn Office Betrieb mal auf den Verbrauch usw. getestet werden
 
Dabei seit
Apr. 2009
Beiträge
857
#11
Zuletzt bearbeitet: (Heka)
Dabei seit
Juli 2008
Beiträge
4.334
#13
Es wird mal Zeit, daß 70% aller AMD-Prozessoren aus dem Verkehr gezogen werden.
Die unterscheiden sich doch Leistungsmäßig so gut wie gar nicht.

"Früher", also vor 5 Jahren, gab es auch nur 7-10 CPUs für einen Sockel.
 
Dabei seit
Apr. 2008
Beiträge
1.727
#15
Es wird mal Zeit, daß 70% aller AMD-Prozessoren aus dem Verkehr gezogen werden.
Die unterscheiden sich doch Leistungsmäßig so gut wie gar nicht.

"Früher", also vor 5 Jahren, gab es auch nur 7-10 CPUs für einen Sockel.
Was stört Dich denn daran? Der andere große Chiphersteller hat doch ein noch größeres Portfolio. Man versucht halt für jeden Topf den passenden Deckel zu finden. Und wenn ich wirklich gut recherchiere finde ich immer den "genau richtigen" Prozessor für meine Bedürfnisse. Außerdem sind doch ständige Produktoptimierungen sehr vorteilhaft.
Natürlich ist der Markt unübersichtlicher geworden, aber mal ehrlich, bei welcher (Unter-)Kategorie ist das heutzutage nicht so?
Ich erinner mich noch gut, da hatten unsere Straßenhändler immer eine DIN A4 Seite als komplette Preisliste selbst ausgedruckt. Da war dann alles drauf was Belang hatte. Heute kaum vorstellbar ;) Das war vor knapp 10 Jahren.


Grüße
 
Dabei seit
Aug. 2007
Beiträge
453
#17
Ich habe @ Tuetensuppe so Verstanden dass wenn AMD mal die richtigen Ansätze finden würde, besser im Vergleich abschneiden würde.

Ich verbaue aus Prinzip nur AMD habe aber auch nix gegen Intel. Wenn es z.b. Nur (Extrembeispiel) 3-5 ! Prozessoren von AMD geben würde, Low-End, Midrange, High-End. 2*Server. Dann könnte man da schon so einiges Optimieren. Und erzählt mir jetzt bitte nichts anderes.

Wenn man ehrlich ist würde das Reichen und ich meine im Preisvergleich Teilweise sogar "Gleichteure" :o AMD´s gesehen zu haben. Einmal x4 und x2 wo ca. 5 € unterschied waren. Wo macht das auser beim Stromverbrauch, wenn überhaupt einen Sinn ?

Wie immer gilt: Qualität VOR Quantität :king:

Hardware_Genius :)

PS: KEIN Bashing gegen Intel oder AMD dass gabs schon zu oft :freak:
 
Dabei seit
Jan. 2010
Beiträge
1.520
#18
Gleiche Taktrate?
Ergänzung ()

gleicher Verbrauch?
 
Dabei seit
Apr. 2008
Beiträge
1.727
#19
Ich habe @ Tuetensuppe so Verstanden dass wenn AMD mal die richtigen Ansätze finden würde, besser im Vergleich abschneiden würde.

Ich verbaue aus Prinzip nur AMD habe aber auch nix gegen Intel. Wenn es z.b. Nur (Extrembeispiel) 3-5 ! Prozessoren von AMD geben würde, Low-End, Midrange, High-End. 2*Server. Dann könnte man da schon so einiges Optimieren. Und erzählt mir jetzt bitte nichts anderes.

Wenn man ehrlich ist würde das Reichen und ich meine im Preisvergleich Teilweise sogar "Gleichteure" AMD´s gesehen zu haben. Einmal x4 und x2 wo ca. 5 € unterschied waren. Wo macht das auser beim Stromverbrauch, wenn überhaupt einen Sinn ?

Wie immer gilt: Qualität VOR Quantität

Hardware_Genius

PS: KEIN Bashing gegen Intel oder AMD dass gabs schon zu oft

Natürlich kann es passieren das auch mal zwei Prozessoren gleich teuer sind. Deswegen sind sie meistens aber trotzdem verschieden (neu vs. alt z.B.). Ich behaupte, das sind dann gewisse Phasen die entweder dem Markt, ungewollt von AMD, entspringen oder Übergangsphasen zwischen Architekturveränderungen - welcher Art auch immer sind. Und warum sollten viele Prozessoren im Anbebot Qualität ausschließen? Gebe es nur fünf Prozessoren (deinem Beispiel nach), was machen dann die Menschen denen der eine Prozessor zu schwach, der andere aber zu teuer ist? Und was macht Kunde X, wenn er 100 oder 1000 Prozessoren für z.B. 65€ kaufen will, sie aber 70€ kosten würden? Das macht sich schon bemerkbar, um auch mal die 5€-Differenz anzusprechen. Ich kann euch da noch nicht so recht nachvollziehen, warum viele Prozessoren nicht gut sein sollen.
Edit: Natürlich kein bashing ;) - Das kannst Du nahezu 1:1 auf alle möglichen Chiphersteller münzen


Grüße
 
Zuletzt bearbeitet: (s. Text)
Top