News : BootEasy von QDI

, 0 Kommentare

Die neuste Innovation von QDI "BootEasy" soll es ermöglichen innerhalb von 3-4 Sekunden zu booten und nicht wie bisher in etwa 40 Sekunden. Diese Technologie wurde auf der Comdex in Las Vegas vorgestellt.

Das oftmals lästige Warten bis der PC gebootet hat, soll dadurch für den Benutzer nicht mehr zur Qual werden. Normalerweise prüft das Bios beim Booten den Systemcore und initialisiert die Peripherie. Dies fällt bei der neuen BootEasy-Technik weg. Der Systemcheck wird nur beim ersten Start des Systems durchgeführt und von da an bleiben sämtliche Informationen im Flash ROM gespeichert. Beim nächsten Bootvorgang startet das Bios dann im "High Way" Modus, so dass die Informationen nicht neu abgefragt werden. Der Benutzer kann die BootEasy-Funktion zu jedem Zeitpunkt selbst ausschalten. Dies ist auch dann notwendig, wenn der Benutzer etwas an seiner PC-Konfiguration ändert. Baut er z.B. neuen RAM ein, wechselt die Grafikkarte oder CPU, muss die BootEasy-Funktion beim ersten Starten des PCs mit den neuen Komponenten ausgeschaltet sein, kann beim nächsten Start aber natürlich wieder angestellt werden. Schlägt das Booten 3 mal fehl, wird automatisch die BootEasy-Funktion ausgestellt und der Computer startet im normalen Modus. In einigen neuen Produkten von QDI wird diese Technik zum Einsatz kommen.

0 Kommentare
Themen: