News : Neuer Speicherbus von Rambus

, 0 Kommentare

Rambus hat auf der ISSCC (International Solid-State Circuits Conference) eine neue Speicherschnittstelle der öffentlichkeit präsentiert. Durchsatzraten von 2,2 GByte/s sollen dann keine Problem mehr darstellen, was rund 25% schneller ist als die bisher schnellste verwendete Schnittstelle.

Zur Realisierung ist unbedingt das zweite Taktsignal zu erwähnen, dass mit einem so genannten DLL (delay-look loop) erzeugt wird, wodurch sich das "in-system timing" sehr präzise einstellen lässt. Bessere Ausgangstreiber, die den Spannungspegel durch eine geringere Rückkopplung verbessern, sind ebenfalls realisiert worden. Prototypen wiesen zwischenzeitlich sogar eine Leistung von 2,6 GByte/s bei 1,8 Volt Betriebsspannung auf. Bei QRSL (Quad Rambus Signaling Level) ist eine Steigerung von 25% in der Bandbreite zu verzeichnen.