News : WEP Verschlüsselung geknackt

, 6 Kommentare

Das Verschlüsselungsverfahren für Funk-LANs WEP (Wired Equivalent Privacy) lässt sich relativ einfach knacken. Wer über einige kryptographische Kenntnisse verfügt, kann mit einfachem Abhören der Verbindung einen WEP128-Schlüssel (104 bit) problemlos herausbekommen.

Adam Stubblefield von der Rice University und Avi Rubin und John Joannidis von den AT&T Research Labs nutzten einen Linux Rechner mit WLAN-Adapter und ein paar Programme um den Netzwerkverkehr abzuhören. Bei einem mittelmäßig ausgelasteten Netzwerk benötigten sie nur wenige Stunden um den Schlüssel zu rekonstruieren. Das Ergebnis ihrer Demonstration: WLANs, welche auf dem Link-Layer aufsetzten, auf dem wiederum das WEP arbeitet, lassen sich nicht ausreichend schützen um Datensicherheit gewährleisten zu können.