News : Samsung plant Zusammenarbeit mit AMD

, 0 Kommentare

Samsung Electronic plant derzeit, AMD-Prozessoren für ihre Desktop-Rechner zu verwenden. Der Grund hierfür sind unkontinuierliche Lieferungen und Lieferausfälle des Pentium 4 Prozessors von Intel. AMD soll dieses Leck nun beheben.

In Südkorea gibt es seit gut drei Monaten einen Engpass mit Pentium 4 Prozessoren. Für Samsung ist dies deswegen ärgerlich, weil der größte Konkurrent in diesem Markt, TriGem, gute Verkaufszahlen mit ihren Athlon-XP-Systemen erzielt. Berichten eines taiwanesischen Branchen-Magazins zu Folge soll Samsung nun Verhandlungen über eine Zusammenarbeit mit AMD aufgenommen haben. Kostet derzeit ein Samsung-System mit 1,7 GHz Pentium 4 Prozessor umgerechnet rund 3.300 DM, soll ein vergleichbares System mit Athlon XP 1700+ um gut 700 DM günstiger sein.