News : Knoppix 3.2 bald erhältlich

, 21 Kommentare

Knoppix, ein Linux-System, welches für jeden Linux-Unkundigen gemacht ist, soll pünktlich zur Cebit 2003 in der neusten Version 3.2 vorgestellt werden. Neu ist jetzt, dass eigene Daten und persönliche Einstellungen dauerhaft auf der Festplatte gespeichert werden können, sowie die aktuellste KDE Version 3.1.

Knoppix richtet sich gerade an die Leute, welche mal Linux ausprobieren möchten, ohne dabei die Angst haben zu müssen, ihre Windows Daten zu zerstören. Darum ist Knoppix ohne jegliche Installation direkt von CD startbar, wobei die Hardware schon beim Starten des KDE-Desktops fast vollständig funktionsbereit ist. Zum Schutz der Windowspartitionen sind diese schreibgeschützt, so dass man die Daten trotzdem verwenden kann, ohne Angst um ihren Fortbestand zu haben (read-only-System). Auf der CD befinden sich vielfältige Tools für die tägliche Arbeit, wie z.B. OpenOffice, Mozilla & Konqueror (beides Browser), Acrobat Reader, kmail & Evolution (beides Email-Clienten). Desweiteren sind auch jede Menge Multimediaprogramme mitinstalliert. So ist es zum Beispiel möglich, mit xmms Mp3s zu hören, mit dem CD/DVD/Videoplayer xine die neusten Filme zu sehen und mit K3b CDs zu brennen. Auch speziell konfigurierbare Hardware, wie z.B. Netzwerkkarten sind, dank des übersichtlichen Desktops, schnell und einfach eingerichtet, so dass einen Ausflug ins WorldWideWeb nichts mehr entgegen steht.

Wer mehr über diese neue Art von Linux erfahren möchte, kann dies unter www.knopper.net/knoppix tun. Dort gibt es auch die Möglichkeit die CD zu bestellen, bzw. sie sich runterzuladen.