News : Freier Multiplikator bei Athlon 64

, 18 Kommentare

Für den Athlon 64 FX gibt es schon seit ein paar Wochen einige Bios-Releases, die dem Prozessor einen freien Multiplikator aufzwingen können. Für den normalen Athlon 64 wurde uns ebenfalls ein Bios angekündigt - getan hat sich hier jedoch bisher noch nichts. Dafür auf anderer Ebene.

Mit dem Tool CrystalCPUID kann nun auch dem Athlon 64 3200+ ein Multiplikator zugewiesen werden - sogar unter Windows. Allerdings hat die ganze Sache derzeit noch einen Haken. So können nur Multis bis zum im Prozessor frei verankerten 10er-Multiplikator gewählt werden. Diese Möglichkeit hatten wir bereits in unserem Launch-Artikel am 23.9. in Betracht gezogen, schreibt doch AMDs Bios Developer Guide über diese Option. Und da nicht zuletzt Cool'n'Quiet sich kleinerer Taktverhältnisse bedient, muss dieser Schritt auch auf anderem Wege möglich sein.

Möglich wäre es nun, den Multi herunter und den Referenztakt herauf zu schrauben, wie es beim FSB auf dem Athlon XP oftmals eine lukrative Tuningmaßnahme ist. Da aus unseren Erfahrungen jedoch eher der dann zugleich übertaktete HyperTransport- und Speicherbus an seine Grenzen stößt, bleibt der wahre Nutzen wohl vorerst ungewiß.

Besitzer eines Athlon FX-51 können sich hingegen freuen. Hier schaltet das Tool im Betriebssystem Multis von 4x - 25x frei. Beim Mobile Athlon XP 1500+ verhält es sich hingegen wie beim Athlon 64. Die Obergrenze stellt der "Werks-Multi" dar. Das Tool gibt es unter crystalmark.info.