News : TerraTec steigt aus dem Grafikkarten-Geschäft aus

, 17 Kommentare

TerraTec Electronic zieht sich aus dem Grafikkarten-Geschäft zurück. Die bereits angekündigten, neuen Boards der beiden Hersteller ATI und nVidia werden somit nicht mehr ins TerraTec-Portfolio aufgenommen. Heiko Meertz, geschäftsführender Gesellschafter, bringt es auf den Punkt: „Uns wird in diesem Segment von den Chip-Lieferanten die Luft zum Atmen entzogen“.

ATi und nVidia „bekriegen“ sich und wollen eigenständig als Marken erkannt werden! Da bliebe für selbständige Brands wie TerraTec - aber auch Herkules in der Vergangenheit - keine Chance mehr im Markt, so Meertz. „Wenn wir Produkte unter dem Namen TerraTec platzieren, müssen wir diese auch beeinflussen können.“ Dies sei zum Schluss bei den Grafikkarten-Lieferanten nicht mehr möglich gewesen, so Meertz. „Da ist dann ein Abschied zwingend! “

Natürlich würden bestehende Kunden weiter betreut, verspricht der Geschäftsführer. Und fügt hinzu: „Ob diese Entwicklung im Grafikbereich vom Handel oder Kunden positiv aufgenommen wird, kann nur die Zukunft zeigen.“ Denn strukturelle Probleme, wenn nur noch ATI und nVidia als Grafik-Marken in Erscheinung treten, seien vorprogrammiert, so Meertz. „Wir warten das mal in aller Ruhe ab!“

Nach zwei Jahren Grafikkarten-Geschäft zieht Meertz dennoch eine positive Bilanz: „Für uns waren die Grafikboards eine zusätzliche Eintrittsoption in die Gamer-Welt.“ Das Mystify-Brand und die übrigen Gamer-Produkte bleiben vom Abschied aus dem Grafikkarten-Segment unbeeinflusst. Bestehende Produkte wie Mäuse, CaseModding, Headsets oder Wasserkühlungen werden unter dem Namen „Mystify“ weiter forciert.