3/11 TerraTec NOXON Audio im Test : Music – whenever, wherever?

, 12 Kommentare

Technische Daten

Bevor wir uns der Praxis zuwenden, werfen wir zunächst einen Blick auf die technischen Daten des NOXON Audio. Als Audioausgang steht direkt am Gerät eine 3,5-Millimeter-Klinkenbuchse zur Verfügung, über die sich mittels mitgeliefertem Klinke-Stereo-Cinch-Kabel der NOXON Audio direkt an einen heimischen Verstärker der Stereoanlage oder ein aktives Lautsprechersystem anschließen lässt. Die Kontrolle über den WLAN-Audioplayer behält man lediglich über eine Infrarot-Fernbedienung. Knöpfe sucht man am NOXON Audio selbst vergebens. Die Optionen und sämtliche Auswahlmöglichkeiten werden dabei auf dem Display angezeigt, das eine Größe von 88x39 mm aufweist. Als Hintergrundfarbe wählte man bei TerraTec einmal mehr blau, worauf wir jedoch noch einmal zu sprechen kommen werden.

Wiedergabemöglichkeiten
Wiedergabemöglichkeiten
  • Standards
    • IEEE 802.11b
    • IEEE 802.11g kompatibel
    • UPnP
  • Datentransferraten
    • 1 / 2 / 5.5 / 11 Mbit/s
    • Auto Fallback
  • Netzwerk-Sicherheit
    • WEP Verschlüsselung
    • 64/128 Bit Schlüssel
  • Konnektivität
    • Wireless Access Point
    • Ad-hoc (peer to peer)
  • Datenformate
    • Internet-Radio (Streaming MP3)
    • MP3 (bis zu 320 kBit/s, CBR/VBR)
    • ID3 V1.0 / V2.0
    • M3U
    • PLS
    • WMA-9 (bis zu 320 kBit/s)
  • Anschlüsse
    • Line Out (3.5 mm Klinke)
    • Stromversorgung
  • Features
    • Firmware-Upgrades via WLAN
    • LCD Anzeige (88x39 mm)
    • Infrarot-Fernbedienung
    • Eingebaute Antenne
  • Netzteil
    • 9V / 500mA
  • Voraussetzungen
    • 802.11b/g WLAN-Netzwerkkarte oder WLAN Access Point
    • PC mit Windows 2000, Windows XP, Linux oder ein Mac OS X
    • Mindestens 500 MHz Prozessorleistung
    • 64 MB RAM Speicher
    • UPnP Server Applikation: z.B. Musicmatch Jukebox 9.0 Freeware
    • Internetverbindung (Empfehlung: DSL)


Noxon Audio - Frontpartie
Noxon Audio - Frontpartie
Noxon Audio - Rückseite
Noxon Audio - Rückseite
Noxon Audio - Front
Noxon Audio - Front

Voraussetzung für einen ungetrübten Hörgenuss ist in jedem Fall eine WLAN-Verbindung, auf die der NOXON Audio zugreifen kann. Hierbei kann es sich entweder um eine Ad-hoc-Verbindung mit einem PC, der wiederum entweder über eine UPnP-Server-Software oder aber einen Internetzugang verfügt, handeln oder der NOXON Audio wird direkt in ein bestehendes WLAN-Netzwerk eingebunden, in dem ein UPnP-Server oder eine Internetverbindung für das Streaming des Internet-Radios zur Verfügung steht. Im besten Falle bietet das Netzwerk beides, so dass der Nutzer jede Art der Musikwiedergabe wählen kann. Neben der obligatorischen Unterstützung des MP3-Formates wird auch das WMA-Format wiedergegeben. Mit dem OGG Vorbis oder AAC-Format kann der NOXON Audio aber leider ebenso wenig umgehen wie viele portablen MP3-Player. Möchte man auf bestehende Playlisten zurückgreifen, so müssen diese im M3U- oder PLS-Format gespeichert sein.

Auf der nächsten Seite: Technische Daten (Fortsetzung)