News : Adobe und Google kooperieren

, 23 Kommentare

Adobe und Google haben einen langfristigen Kooperationsvertrag geschlossen, der die Verbreitung der Google-Toolbar durch verschiedene Adobe Produkte im Zeitraum der Zusammenarbeit vorsieht. Ein erster Teil der Vereinbarung ist die Umsetzung dieser Pläne für den Macromedia Shockwave Player.

Ab sofort wird bei Downloads dieses Players über den Internet Explorer auf Windows-Systemen die Google-Funktionsleiste (Toolbar) zur Installation angeboten. Im Rahmen des Vertrages wird dieser Service zukünftig auch mit weiteren Adobe Produkten verbunden. Insgesamt ist der Shockwave Player laut Adobe auf mehr als 55 Prozent aller mit dem Internet verbundenen Rechner weltweit installiert.

Die Google-Funktionsleiste ist kostenlos erhältlich und integriert ein Suchfenster in den Internet-Browser, das Anwendern die Nutzung der Google-Suche von jeder Webseite aus ermöglicht. Zusätzlich bietet sie Funktionen wie automatische Vorschläge während der Eingabe, eine Rechtschreibprüfung und einen Pop-Up-Blocker. Die Funktionsleiste kann zudem personalisiert und so beispielsweise mit Links zu den eigenen Favoriten versehen werden.

Finanzielle Einzelheiten der Vereinbarung wurden nicht veröffentlicht. Die durch die Kooperation erwarteten Umsätze für das Geschäftsjahr 2006 sind bereits in die Prognose für 2006 integriert, die Adobe am 15. Juni 2006 bekannt gab.