News : O2 DSL im Oktober ohne Festnetzanschluss

, 27 Kommentare

Ab 27. Oktober 2006 bietet O2 Germany mit O2 DSL seinen Kunden Mobilfunk, Festnetztelefonie und Internet via DSL aus einer Hand. Damit wird das Unternehmen zum integrierten Kommunikationsanbieter und direkten Konkurrenten zur Deutschen Telekom.

O2 möchte durch die Bündelung der Leistungen, welche sich auch in einer Rechnung und einem einzigen Ansprechpartner äußert, neue Kunden für sich gewinnen. Für O2 DSL wird das Netz der Telefónica Deutschland genutzt. O2 ist nach einer Übernahme eine Tochter der spanischen Telefónica. Mit O2 DSL benötigt man somit keinen zusätzlichen, kostenpflichtigen Festnetzanschluss der Deutschen Telekom. Dafür ist man jedoch auf das eigene Netz von Telefónica angewiesen, dessen Netzabdeckung derzeit noch zu Wünschen übrig lässt.

Interessenten für das O2-DSL-Angebot können sich kostenlos und unverbindlich registrieren lassen und erhalten zum Start von O2 DSL ein individuelles Angebot. Drei verschiedenen DSL-Packages stehen dabei zur Wahl. „O2 DSL S“ umfasst einen DSL-Anschluss mit bis zu 4 MBit/s, eine Surf-Flatrate sowie die minutengenaue Abrechnung der DSL-Telefonate. Bei „O2 DSL M“ sind in den monatlichen Fixkosten neben dem DSL-Anschluss mit bis zu 4 Mbit/s und der Surf-Flatrate über die Phone-Flatrate auch alle Gespräche ins deutsche Festnetz und in das Mobilfunknetz von O2 Germany enthalten. Mit „O2 DSL L“ spricht O2 Vielsurfer an. Man erhält einen bis zu 16 MBit/s schnellen Anschluss inklusive Surf-Flatrate und gleichzeitiger Kombination mit der Phone-Flatrate. Neukunden, die parallel zu O2 DSL einen Mobilfunklaufzeitvertrag bei O2 abschließen, sowie Bestandskunden mit einem entsprechenden Mobilfunkvertrag, die sich für o2 DSL entscheiden, erhalten für die Dauer ihres Mobilfunklaufzeitvertrags auf das jeweils gebuchte „o2 DSL“-Package einen monatlichen Rabatt von 5 Euro auf die „o2 DSL“-Grundgebühr.

O2 liefert für 19,99 Euro den sogenannten „DSL Surf & Phone“-Router mit. An den WLAN-fähigen DSL-Router können beispielsweise ISDN-Endgeräte oder zwei analoge Telefone bzw. ein analoges Faxgerät angeschlossen werden. Die Übertragungsgeschwindigkeit beträgt dank ADSL2+-Technologie bis zu 16 MBit/s.

Der einmalige Anschlusspreis für die DSL-Angebote von O2 beträgt 49,00 Euro. Die Vertragslaufzeit liegt bei zwölf Monaten, wobei eine minutengenaue Abrechnung erfolgt. Neukunden von O2 kostet „O2 DSL S“ monatlich 40 Euro, während für „O2 DSL M“ monatlich 50 Euro und für „O2 DSL L“ 55 Euro bezahlt werden müssen. Bestandskunden oder Neukunden, die gleichzeitig einen Mobilfunklaufzeitvertrag abschließen, erhalten die Packages für 35, 45 bzw. 50 Euro monatlich. Zumindest in Berlin und Umgebung scheint das Angebot von O2 derzeit jedoch noch nicht verfügbar zu sein. Telefónica Deutschland plant nach eigenen Angaben jedoch bis Mitte 2007 mehr als 500 Städte mit der schnellen Internettechnologie ADSL2+ zu versorgen.