News : Passive Wasserkühlung von Preytek

, 53 Kommentare

Preytek präsentiert mit „Serenity“ eine passive Wasserkühlung für alle gängigen Desktop-Prozessoren von AMD und Intel – Kühler für weitere Komponenten lassen sich nachträglich in das System integrieren. Ein Radiator aus eloxiertem Aluminium mit 1,5 m² Oberfläche und Kamineffekt soll auch ohne Lüfter die Temperaturen niedrig halten.

Serenity
Serenity

Neben dem externen, wahlweise blau oder grün beleuchteten Radiator (99 Euro) enthält das für 159 Euro erhältliche Retail-Paket die „Nemesis 12VDC Pump Unit“ (49 Euro) mit integriertem Ausgleichsbehälter (450 l/h), den Serenity CPU-Kühler mit Universalhalterung (29 Euro), Wasserzusatz, 3m Vinylschlauch, sowie ein Zubehörpaket, das unter anderem aus Aluminium Case Badge, allen benötigten Anschlüssen und Wärmeleitpaste besteht. So soll die Installation der Wasserkühlung auch für Einsteiger problemlos zu bewältigen sein. Zusätzliche Kühler für Festplatte, Chipsatz oder Grafikkarte schlagen mit jeweils 29 Euro zu Buche. In Deutschland ist Serenity bei Kailon erhältlich.

Nemesis: Pumpe und Ausgleichsbehälter
Nemesis: Pumpe und Ausgleichsbehälter
Serenity CPU-Kühler
Serenity CPU-Kühler
Serenity
Serenity