News : Neue Ultimate-Extras für Vista im September

, 38 Kommentare

Für Microsofts teuerste Windows-Vista-Version, Ultimate, sollten in mehr oder minder regelmäßigen Abständen Extras erscheinen, die das Betriebssystem um nützliche oder ästhetische Funktionen erweitern. Bisher sah man davon jedoch recht wenig, ein Umstand, der sich noch im Sommer dieses Jahres ändern soll.

So vermeldet das für die Ultimate Extras zuständige Team auf dem eigenen Blog, dass man weiterhin mit Hochdruck an den zusätzlichen Tools arbeite. Bisherige Veröffentlichungen blieben demnach aus, da erst Extras verfügbar gemacht werden sollen, wenn sie den hohen Standards entsprechen, die sich das Team gesetzt hat. Dies sei unter anderem der Grund dafür, die optisch eindrucksvollste Spielerei für Windows Vista – DreamScene – nicht final zu veröffentlichen. Dies soll erst zum Ende dieses Sommers hin, also im letzten Drittel des Septembers, geschehen. Zeitgleich sollen auch 20 neue Sprachpakete für Windows Vista Ultimate erscheinen. Auch in den nächsten Jahren sollen weitere Ultimate Extras erscheinen. Was genau diese können sollen, wollte man bisher jedoch nicht spezifizieren. Über Zahl und Funktion der Erweiterungen in den nächsten Jahren werde man erst weitere Auskunft geben, wenn die finale DreamScene-Version sowie die 20 Sprachpakete veröffentlicht wurden.

Microsofts neuerliche Stellungnahme dürfte eine Reaktion auf den seit einigen Wochen aufkeimenden Unmut einiger Blogger sein, die nicht mehr von einer wirklichen Umsetzung weiterer Ultimate Extras ausgehen. Teils wurde auch über die Auflösung des für die Extras zuständigen Teams spekuliert, womit der langsame Werdegang in der Entwicklung begründet werden könne. Dass nun Gegenwind seitens Microsoft bläst, verwundert da wenig; aufgrund der weiteren Vertröstung auf die nächsten Monate – und danach Jahre – dürften sich aber nur wenige wieder in den Status der anfänglichen Begeisterung für die Ultimate Extras zurückbegeben.