News : Qnap stellt TS-209 (Pro) vor

, 146 Kommentare

Von Qnap ist mit dem TS-209 demnächst ein neues Modell der Turbo Station Serie verfügbar. Der All-in-One-Server arbeitet dank einer Marvell-High-Speed-CPU mit 500 MHz rund doppelt so schnell wie der Vorgänger TS-201. Qnap gibt die Transferraten mit rund 30 MByte/s Lesegeschwindigkeit und ca. 20 MByte/s beim Schreiben an.

Als neue Funktionen wurden eine Unterstützung für MySQL Datenbanken integriert sowie – nur in der „Pro“ Version – ein Active Directory Service zur Integration in bestehende Windows Server Umgebungen und ein NFS Server zur Anbindung für Linux-PCs. Ebenfalls neu bei beiden Modellen: Secure FTP sowie eine verschlüsselte Remote Replication, die ein Backup zwischen allen Geräten der TS-109 und TS-209 Serie erlaubt. Per Telnet/SSH kann nun standardmäßig auf die Konsole des Embedded Linux zugegriffen werden, so dass erfahrene User sich eigene Linux-Software installieren können.

Die maximal mögliche Festplattengröße wurde von 750 GB auf ein Terabyte erweitert. Zwei Hot-Swap-Wechselrahmen ermöglichen eine RAID 0/1- oder JBOD-Konfiguration mit zwei Festplatten sowie deren Austausch im Betrieb. So stehen maximal bis zu zwei Terabyte zur Verfügung. Um die HDDs zu kühlen, wurde ein temperaturgesteuerter Lüfter integriert, der sehr leise sein soll. Der Stromverbrauch im Betrieb soll bei 25 Watt (10 Watt im Standby) liegen.

QNAP TS-209  – Dank schnellerer CPU noch leistunsfähiger!
QNAP TS-209 – Dank schnellerer CPU noch leistunsfähiger!

Ans Netzwerk angebunden wird der Server per Gigabit Ethernet. Auf Wunsch vergibt der DHCP Server des TS-209 automatisch IP-Adressen an die PCs im Netzwerk. HTTPS Unterstützung für das Web Interface ermöglicht eine sichere Konfiguration und SSL/AES (256 Bit) verschlüsselte Dateitransfers, auch per Internet. Die Multimedia Server Funktion bietet Zugriff auf Fotos, Musik und Videos über den Web Browser eines PCs. Auch dabei ist der UPnP Server „TwonkyMedia“ für Netzwerkstreaming und der iTunes-Music-Server sorgt für eine Integration in die Apple-Software. Ebenfalls ist ein Web Server mit PHP-, MySQL- und SQLite-Unterstützung integriert, mit dem es möglich ist, auf der Turbo Station eine Homepage mit Web-Anwendungen zu Hosten und diese auch ins Internet zu stellen. Der Dynamic DNS Client ermöglicht die Zuweisung einer URL, so dass das Gerät auch bei Betrieb mit dynamischer IP stets unter demselben Namen im Internet erreichbar ist.

Natürlich können alle Daten auch vor neugierigen Blicken geschützt werden, dank Benutzerverwaltung und Rechtevergabe. Ein besonderes Feature für viele dürfte die Download Funktion sein: Einfach BitTorrent Dateien auf die Turbo Station laden oder HTTP/FTP Link angeben und die Datei wird selbständig von der TS-209 herunter geladen. Der Zugriff auf die Daten geschieht per FTP oder einem Web Browser.

Per USB können externe Festplatten, Speicherkarten-Leser oder Flash Memory Drives im Netzwerk zur Verfügung gestellt oder die enthaltenen Daten per OneTouch-Backup automatisch auf die TS-209 kopiert werden. Ebenso kann ein USB-Drucker im LAN integriert werden. Eine Windows Backup Software ist inklusive und ermöglicht die Sicherung von Daten einer unbeschränkten Anzahl an PCs auf die Turbo Station. Zusätzlich ist auch ein Backup der TS-209 Daten per LAN oder Internet auf einen anderen Server (Remote Replication) möglich.

Einen Vergleich der neuen Modelle findet man direkt bei Qnap. Dort sind auch die genauen technischen Daten zu finden. Der Qnap TS-209 soll ohne Festplatten für 375,- Euro, der TS-209 Pro für 415,- Euro angeboten werden.