News : Intel Core 2 Duo E7000-Serie ab 2. Quartal

, 67 Kommentare

Nachdem das mittlere und obere Performance-Segment mit der Core 2 Duo E8000- und Core 2 Quad Q9000-Serie bereits Ende Januar respektive Februar vermarktet wird, steht im zweiten Quartal mit der Core 2 Duo E7000 auch eine Midrange-Serie auf Basis von Intels neuer 45 nm-Fertigungstechnologie ins Haus.

Als Basis dient wie auch bei der E8000-Serie der „Wolfdale“-Kern. Im Gegensatz zu seinen größeren Geschwistern, können die Modelle aus der E7000-Serie statt auf 6 MB lediglich auf einen 3 MB großen L2-Cache zurückgreifen. Der Frontside-Bus liegt bei 266 (1066) MHz. Die Thermal Design Power beträgt weiterhin 65 Watt. Mit dem E7200 schickt Intel als erstes ein Modell mit 2,53 GHz Taktfrequenz zu einem Preis von 133 US-Dollar ins Rennen. Aufgrund dieser relativ niedrigen Modell-Nummer kann davon ausgegangen werden, dass der Halbleiter-Hersteller an dieser Stelle die Taktfrequenz noch deutlich erhöhen möchte und Luft für höhere Modell-Nummern lässt. Damit löst Intel die aktuelle E4000-Serie auf Basis des „Allendale“-Kerns (2 MB Cache, FSB800) zugunsten der neuen Fertigungstechnologie ab. Trotz der zahlreichen neuen Produkte rechnet Intel für das erste Quartal mit einem 45 nm-Anteil von lediglich 5% bei den verkauften Prozessoren, der sich über 20% im zweiten bis hin zu 50% im dritten Quartal dieses Jahres steigern soll.