News : DisplayLink befeuert Monitore über USB 3.0

, 21 Kommentare

Auf der CES 2010 zeigt DisplayLink das Referenzdesign eines zukünftigen Adapters, der das Signal der Grafikkarte über USB 3.0 an den Monitor sendet. So lassen sich digitale Signale wie schon bei der USB-2.0-Version an Monitore senden, auch wenn der PC nur einen analogen VGA- oder gar keinen Ausgang besitzt.

Beim Referenzmodell erfolgt die Übertragung an den Monitor über HDMI. Erste Adapter, die auf diese Technik setzen, sollen Ende dieses Jahres, spätestens jedoch Anfang 2011 in den Handel kommen. USB 3.0 ermöglicht beim neuen Adapter nun auch eine Übertragung mit einer Auflösung von bis zu 2560 x 1600 Bildpunkten. Beim USB-2.0-Adapter sind maximal 1920 x 1200 Pixel möglich. Darüber hinaus ist mit USB 3.0 eine parallele Datenübertragung bei Nutzung der FullHD-Auflösung möglich, was beim USB-2.0-Modell kaum möglich ist, da dieses die Schnittstelle fast vollständig auslastet. Gleichzeitig wirke sich USB 3.0 positiv auf die CPU-Last und Bildqualität aus, da das Videosignal weniger stark komprimiert wird. Die Kompression soll dabei nicht mehr nur von der CPU durchgeführt werden, auch die GPU kann unterstützend genutzt werden, sofern sie nicht bereits selbst stark ausgelastet ist.

CES 2010: DisplayLink mit USB-3.0-Adapter