News : Eizo stellt neuen 22"-Grafikermonitor vor

, 23 Kommentare

Eizo hat mit dem CG223W einen neuen 22"-Monitor vorgestellt, der mit besonders hoher Farbtreue vor allem bei der Bildbearbeitung überzeugen soll. Das Gerät setzt dabei auf ein S-PVA-Panel, die Möglichkeit der Hardware-Kalibrierung und eine temperaturgesteuerte Farbdriftkorrektur.

Der neue 22"-Monitor baut auf ein Seitenverhältnis von 16:10 und eine native Auflösung von 1.680 x 1.050 Bildpunkten. Die erreichbare Helligkeit soll bei 270 cd/m² liegen während das maximale statische Kontrastverhältnis 950:1 betragen soll. Natürlich sollen die Blickwinkel des Monitors mit 178° in jeder Richtung maximal sein. Mit einer Reaktionszeit von sechs Millisekunden beim Wechsel von schwarz auf weiß schaltet der Monitor überdies recht zügig. Die wahren Qualitäten liegen jedoch in dem Bereich der Farbdarstellung. So rechnet der Eizo CG223W intern mit einer Farbgenauigkeit von 16 Bit, während die Kalibrierung über eine 12-Bit-LUT erfolgen kann. Besonders ist auch das Panel, das eine 10-Bit-Farbwiedergabe ermöglicht und damit konventionellen 8-Bit-Panels überlegen ist. Die Abdeckung des sRGB-Farbraums wird nicht explizit angegeben, dürfte aber vollständig sein. Der AdobeRGB-Farbraum wird mit 95 % ebenfalls fast komplett abgedeckt.

Für eine gleichmäßige Farbdarstellung soll die integrierte Farbdriftkorrektur sorgen, die auch bei unterschiedlichen Displaytemperaturen (bedingt durch die Einschaltzeit oder durch unterschiedliche Außentemperaturen) für eine korrekte Darstellung gerade steht. Darüber hinaus soll per Digital Uniformity Equalizer (DUE) eine konsistente Luminanz und Farbreinheit über den gesamten Bildschirm hinweg ermöglicht werden. Dem Monitor liegt Eizos Software ColorNavigator bei, mit dem sich die Kalibrierung des Bildschirms in Hardware vornehmen lässt.

EIZO CG223W
EIZO CG223W

Anschlussseitig stehen dem geneigten Nutzer ein DisplayPort- sowie zwei DVI-I-Eingänge zur Verfügung. An letzteren beiden können auch analoge Quellen angeschlossen werden, nur mit dem Displayport-Anschluss können allerdings die Möglichkeiten des 10-Bit-Panels ausgenutzt werden. Mit der Auslieferung des Eizo CD223W soll Mitte April begonnen werden. Die unverbindliche Preisempfehlung für ein Gerät liegt bei 950 Euro. Im Preis enthalten sind auch ein DVI-Kabel sowie die Lichtschutzhaube. Darüber hinaus sollen auch Bundle angeboten werden, in denen der Monitor mit einem Colorimeter gepaart wird.