5 x GTX 460 im Test : MSI verbessert die gute GeForce GTX 460 noch weiter

, 93 Kommentare
5 x GTX 460 im Test: MSI verbessert die gute GeForce GTX 460 noch weiter

Die GeForce GTX 460 von Nvidia gehört aktuell zu den attraktivsten Grafikkarten für preisbewusste Spieler. Die Performance ist hoch, die Karte ist einfach und damit leise zu kühlen, es gibt zahlreiche Partnervarianten und der Preis liegt auf einem angemessenen Niveau. Um diesen noch variabel gestalten zu können, gibt es sowohl eine 768-MB- als auch eine 1.024-MB-Version.

Club3D GeForce GTX 460 OC
Club3D GeForce GTX 460 OC
EVGA GeForce GTX 460 SC EE
EVGA GeForce GTX 460 SC EE
EVGA GeForce GTX 460 FTW
EVGA GeForce GTX 460 FTW

Von der 768-MB-Variante haben wir bereits einige Modelle in einem Vergleichstest untersucht, nun ist die für viele interessantere 1.024-MB-Karte an der Reihe. Für diesen Artikel haben sich fünf verschiedene Modelle eingefunden, sodass für jeden potenziellen Käufer ein interessantes Exemplar dabei sein sollte. Von von Haus aus höhere Taktraten, modifizierten PCBs und anderen Kühlsystemen wird auf den folgenden Seiten zu lesen sein.

MSI GeForce GTX 460 Cyclone OC
MSI GeForce GTX 460 Cyclone OC
Sparkle Calibre GTX 460
Sparkle Calibre GTX 460

Jeweils eine Partnerkarte von Club3D, MSI und Sparkle sowie gleich zwei von EVGA stellen wir auf den folgenden Seiten gegeneinander. Wer die beste Figur macht und ob am Ende das gute Referenzdesign „besiegt“ werden kann, schauen wir jetzt nun etwas genauer an.

Auf der nächsten Seite: Die Kandidaten

93 Kommentare
Themen: