Test Test: 5 x Nvidia GeForce GTX 460 1.024 MB

Wolfgang

Redakteur
Teammitglied
Dabei seit
Nov. 2002
Beiträge
6.428
Die GeForce GTX 460 mit 1.024 MB ist eine der interessantesten Grafikkarten für preisbewusste Spieler. Wir haben uns nun gleich fünf verschiedene Modelle angeschaut. Mit von der Partie sind Probanden von Club3D, EVGA, MSI und Sparkle, wobei sich alle vom Referenzdesign unterscheiden und damit mit ganz eigenen Vorzügen um den Klassensieg kämpfen.

Zum Artikel: Test: 5 x Nvidia GeForce GTX 460 1.024 MB
 

Project-X

Commodore
Dabei seit
Okt. 2003
Beiträge
4.941
Super Test, typisch CB like :daumen:

Interessanter Auswahl gibt es da bei der GTX460! :)
Es war wohl abzusehen, das früher oder später eine GTX460 kommen wird der ein GTX470 ebenbürtig ist. Wie man gut aus der Tabelle erkennen kann ist der GTX460 FTW nicht nur gleich schnell, sondern ist in Sache Leistungsaufnahme und Lautstärke sogar besser!

Für manche Leute könnte zwei der GTX460 FTW doch recht Interessant werden, solange es nicht schon zu spät ist (HD6er im Anmarsch).
 

Lilz

Lt. Commander
Dabei seit
Okt. 2008
Beiträge
1.371
Danke fuer den - wie immer ausfuehrlichen - Test.
Es gibt von der GTX 460 schon so viele Modelle, da ist ne kleine Uebersicht ueber die besten OC Modelle echt hilfreich.
Haette nicht gedacht das eine 460 wirklich an der 470 vorbeizieht und dabei noch so gut aussieht(in Punkto Leistungsaufnahme und Lautstaerke).
 

Bazooka_Joe

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Juni 2009
Beiträge
467
Ich hätte nicht gedacht das die Calibre so Laut ist, wobei nichtmal die Temperaturen dies rechtfertigen. Auf den ersten Blick fand ich sie echt interessant, schade.
In dem Zusammenhang hätten mich auch noch die Werte der Gigabyte 460er interessiert, da diese ja auch auf eine Konzept mit 2 Lüftern setzt.

Mit der Cyclone ist MSI eine wirklich schöne Karte gelungen. Das Kühlkonzept hat noch Potential und mit etwas Glück/mehr Saft lässt sich hier bestimmt auch noch nachträglich an der Taktschraube drehen bzw. noch mehr rausholen. Für mich ist sie die zurzeit "beste" 460er da sie ein gutes Gesamtkonzept abliefert.

Die EVGA SC ist auch (mitunter wegen des leicht schnelleren Speichers) ganz interessant. Aber durch die Lautstärke bleibt sie wohl eher was für Hartgesottene.
 

i!!m@tic

Lt. Commander
Dabei seit
Apr. 2009
Beiträge
1.432
Super Test, vielen Dank. Das Fehlen der Gigabyte 460 Gtx OC finde ich jedoch auch sehr schade, da sie sehr gut in das Testfeld gepasst hätte.
 

Lexxington

Ensign
Dabei seit
Aug. 2010
Beiträge
248
Noch ein Quentchen mehr Leistung bietet die EVGA GeForce GTX 460 FTW, die um elf Prozent flotter als eine Standard-Karte die Bilder an den Monitor weiter gibt. Noch schneller ist dagegen die Sparkle Calibre GTX 460, die ihre Arbeit gleich um 14 Prozent flotter verrichten kann. Den Platz an der Sonne kann sich die EVGA GeForce GTX 460 FTW erkämpfen, die um ganze 22 Prozent mehr FPS als das Referenzdesign liefert und damit exakt gleich schnell wie eine GeForce GTX 470 rendert!
Aber ansonsten ein richtig schöner Test.
 

Thane

Admiral
Dabei seit
Sep. 2006
Beiträge
7.239
Neue Erkentnisse zur GTX 460 bekommt man nicht (dass eine massiv übertaktete GTX 460 etwa die Leistung der GTX 470 erreicht, wusste man bereits), aber eine schöne Auswahl an OC-Karten. Bei diesen eigenen Designs und Kühlern ist die Lautstärke ja auch nicht unerheblich.
Die Gigabyte OC-Edition hätte ich auch gerne dabei gesehen :)
 

Dr. MaRV

Rear Admiral
Dabei seit
Aug. 2006
Beiträge
6.065
Ich bin erstaunt das die Sparkle mit dem Accelero Twin Turbo eine so hohe Lautstärke ausgewiesen bekommt. Ich hab auf meiner 260er den Accelero Xtreme mit 3 Lüftern, der ist sowohl unter Last wie auch im Idle absolut unhörbar.
 

Lübke

Fleet Admiral
Dabei seit
Aug. 2007
Beiträge
19.926
da stellt sich mir wieder mal die frage, wann nvidia mit dem gf104 vollausbau kommt und die stromhungrigen und vor allem viel zu teuer zu produzierenden gf100-karten verdrängt.
beim beschnittenen gf104 sieht man ja, dass die leistung der gtx470 mit weniger leistungsaufnahme und einem kleineren und günstigeren chip machbar ist. bin gespannt, ob ein voll-gf104 die gtx480 vom thron stoßen kann...
 

3vilbot

Cadet 1st Year
Dabei seit
Okt. 2010
Beiträge
9
Sehr schöner Test und für den einen oder anderen wahrscheinlich auch sehr hilfreich, wenn es um die Auswahl der zukünftigen Karte geht.

Wirklich stark finde ich auf jeden Fall die Preise, auch von den OC Modellen, die sich für so viel Leistung meines Erachtens nach wirklich sehen lassen können. Ist man, grade bei Nvidia, ja nicht umbedingt gewöhnt.
 

dMopp

Banned
Dabei seit
März 2007
Beiträge
9.688
Die 460er in leise sind doch die ideale PhysX Karten ... ;)

Ne mal im Ernst. Sind teilweise schöne Karten dabei. Insbesondere für 200€ ne Karte auf GTX 470 Niveau und dabei leiser als das "original". Sicherlich für viele interessant. Was ich mich frage, wenn ich 400€ für die 2 FTW karten investiere, gehen die (Profil nötig, klar) locker an einer 480 vorbei? (Sollten doch sogar weniger Strom aus der Dose ziehen oder?)
 

Rickmer

Fleet Admiral
Dabei seit
Sep. 2009
Beiträge
10.466
Ich bin erstaunt das die Sparkle mit dem Accelero Twin Turbo eine so hohe Lautstärke ausgewiesen bekommt. Ich hab auf meiner 260er den Accelero Xtreme mit 3 Lüftern, der ist sowohl unter Last wie auch im Idle absolut unhörbar.
Das ist mal wieder ein Lüftersteuerungs-Fail, wie man ihn viel zu oft sieht.
Unter Last ist die Karte 9° kühler als die nächstwärmere Konkurrenz - also wirklich völlig unnötig kühl. 70° unter Last darf die Karte schon bekommen, wenn sie dafür leise ist. Naja, man kann da nur hoffen dass die Lüfter eine niedrige Mindestdrehzahl haben damit man die Lüftersteuerung manuell sinnvoll nachjustieren kann.

da stellt sich mir wieder mal die frage, wann nvidia mit dem gf104 vollausbau kommt und die stromhungrigen und vor allem viel zu teuer zu produzierenden gf100-karten verdrängt.
beim beschnittenen gf104 sieht man ja, dass die leistung der gtx470 mit weniger leistungsaufnahme und einem kleineren und günstigeren chip machbar ist. bin gespannt, ob ein voll-gf104 die gtx480 vom thron stoßen kann...
Der Vollausbau wird genau 8/7 also 114% der Leistung haben unter der Annahme dass wir nicht durch die Speicherbandbreite limitiert sind.
Da die GTX 460 1G jedoch selbst mit hohem Overclock nur so gerade auf Niveau der GTX 470 kommt und die GTX 480 je nach Test so 22-25% vor der 470 liegt, dürfte auch der Vollausbau des GF104 niemals der GTX 480 gefährlich nahe kommen (edit: Leistungsmäßig gemeint).

Jedoch falls man die maximale kühlbare Energieaufnahme (sprich: GTX-480 Niveau) ausnützen wollte, könnte NVidia theoretisch einen vergrößerten GF-104 mit maximal 12 (statt 8) von den Cluster-Dingsen rausbringen - mit solch einem Aufbau dürfte man der GTX 480 bei Sachen Spieleleistung davonlaufen. Natürlich hätte die Geschichte dann wieder die typischen Thermi-Fehler: stromhungrig, heiß und laut.
 
Zuletzt bearbeitet:
S

ssmnized

Gast
Die Performance einer HD 5830 ist gar nicht mal so schlecht, wenn man auf AA/AF verzichtet. Abgesehen davon, dass Werte um 35 fps ohnehin kaum spielbar sind. Der Stromverbrauch der übtertakteten GTX 460 Karten ist ebenfalls unter ferner Liefen...

Bin mal gespannt, was AMD diese Woche aus dem Hut zaubert.
 

Lübke

Fleet Admiral
Dabei seit
Aug. 2007
Beiträge
19.926
@Rickmer: ist halt ne frage der taktung, die nvidia (und deren boardpartner) für die karte vorsehen. die speicheranbindung beim vollausbau soll, wenn ich mich recht erinnere, bei 320 bit liegen...
auch wenn sie nicht ganz die leistung der gtx480 erreicht, wäre eine gtx475, die nur 8 % unter der gtx480 liegt, dabei aber weniger verbraucht und weniger kostet, sicher eine gute alternative. dass sie die gtx480 schlagen kann, glaube ich auch nicht, zumal die gtx480 auch noch taktpotential hat. nur ob die gf100-karten kostenmäßig noch mit amd mithalten können, wage ich mal stark zu bezweifeln. spätestens mit der 6970 ist der performancekronen-status weg ;)
 

Vidy_Z

Lieutenant
Dabei seit
Okt. 2009
Beiträge
851
Die MSI läuft doch bestimmt mit herabgesetzter Spannung, nicht nur wegen der Temps sondern auch wegen der mäßigen OC Eigenschaften. Kann man bei Nvidia da was schrauben? Sonst wäre eine EVGA mit Alternativlüfter die wahrscheinlich bessere Alternative für meinen Kauf nächste Woche.
 

Thane

Admiral
Dabei seit
Sep. 2006
Beiträge
7.239
Man sollte auch bedenken, dass auch die GTX 470 übertaktet werden kann und diese dann wieder klar vor der GTX 460 liegt, den Strombedarf mal außen vor gelassen.
Ausführungseinheiten sind meiner Meinung nach nicht einfach durch Takt zu ersetzen.
 

Lübke

Fleet Admiral
Dabei seit
Aug. 2007
Beiträge
19.926
das stimmt schon. aber die gf100 sind nunmal überfrachtet. wenn tesselation erstmal verbreitet ist, ziehen die gtx470/480 sowieso allen aktuellen karten auf und davon. aber aktuell bringen den karten solche leistungsdaten herzlich wenig, verbrauchen aber schon jetzt viel strom und treiben die herstellungskosten hoch.
 
Alternate Palit Beat the Beast
Top