News : Erstes Mainboard mit X79-Chipsatz gesichtet

, 84 Kommentare

Intels „Sandy Bridge E“-Prozessoren werden nicht nur in puncto Leistung noch einmal etwas schneller sein als die Sandy-Bridge-Prozessoren, sondern auch einen neuen High-End-Chipsatz spendiert bekommen, den X79. Am Stand von Gigabyte konnten wir nun ein erstes entsprechendes Mainboard entdecken.

Das GA-X79A-UD3 mit Sockel LGA 2011 für die „Sandy Bridge E“-Prozessoren verfügt über eine 6-Phasen-Stromversorgung und unterstützt neben PCI Express 3.0 mit 40 Lanes, USB 3.0 und SATA 6 Gb/s auch AMD CrossFire und Nvidia SLI für Multi-GPU-Systeme sowie die Enterprise-Variante von Intels Rapid Storage Technology (RSTe) und Dolby Home Theater Audio. Gleich fünf PCI-Express-x16-Steckplätze befinden sich auf dem Mainboard, die jedoch mit unterschiedlich vielen Lanes angebunden sind: 2 × 16, 1 × 8 und 2 × 4 Lanes stehen zur Verfügung.

Gigabyte GA-X79A-UD3
Gigabyte GA-X79A-UD3
Gigabyte GA-X79A-UD3
Gigabyte GA-X79A-UD3

Die vier Speicherslots für DDR3-Arbeitsspeicher sind über ein Quad-Channel-Interface an den Speichercontroller der CPU angebunden und setzen damit bei der Bandbreite im Vergleich zu Intels letzter High-End-Plattform mit Tripple-Channel-Interface nochmal eins oben drauf. Weitere Informationen zur geplanten Einführung könnte es bereits im Laufe der nächsten Tage geben.

Gigabyte GA-X79A-UD3
Gigabyte GA-X79A-UD3
Sockel LGA 2011
Sockel LGA 2011