News : Qualcomm schließt Geschäftsjahr mit starken Zahlen ab

, 10 Kommentare

Das US-Unternehmen Qualcomm, das vor allem für Mobilfunktechnologien und seine Snapdragon-Prozessoren bekannt ist, beendet sein Geschäftsjahr 2012 mit durchweg positiven Zahlen. Das vierte Fiskalquartal, das am 30. September endete, brachte sowohl bei Umsatz als auch Nettogewinn neue Bestmarken mit sich.

Gegenüber dem gleichen Zeitraum des Vorjahres konnte Qualcomm den Umsatz um 18 Prozent auf 4,87 Milliarden US-Dollar ausbauen. Im Vergleich zum dritten Geschäftsquartal 2012 lag der Umsatzanstieg bei fünf Prozent. Den aktuellen Nettogewinn beziffert der Konzern mit 1,27 Milliarden US-Dollar, womit dieser 20 Prozent über dem damaligen Rekordergebnis 2011 lag. Der Zuwachs betrug auch hier gegenüber dem dritten Fiskalquartal 2012 lediglich fünf Prozent.

Im gesamten Geschäftsjahr 2012 konnte Qualcomm 19,12 Milliarden US-Dollar erwirtschaften, was einer Steigerung um 28 Prozent gegenüber 2011 entspricht. Der Nettoprofit stieg sogar um 43 Prozent auf 6,11 Milliarden US-Dollar. Qualcomms Wachstum spiegelt sich auch in der jüngst von IC Insights veröffentlichten Top-20-Liste der Halbleiterhersteller wieder.

CEO Dr. Paul E. Jacobs sieht vor allem das stetige Wachstum in der Mobilfunkbranche als treibende Kraft für das eigene Unternehmen. Insbesondere die zunehmende Verbreitung von Geräten wie Smartphones hätte ihren Anteil am Erfolg. Der Qualcomm-Chef ist zudem zuversichtlich, dass das begonnene Fiskaljahr 2013 erneut Zuwächse beim Umsatz im zweistelligen Bereich mit sich bringen wird.