News : Apples Streaming-Dienst iRadio für Sommer erwartet

, 12 Kommentare

Trotz der noch immer nicht abgeschlossenen Verhandlungen mit allen wichtigen Musik-Labels soll Apples Musik-Streaming-Dienst, der inzwischen als iRadio bezeichnet wird, im kommenden Sommer an den Start gehen. Dies berichtet The Verge und beruft sich dabei auf Aussagen von Quellen innerhalb der Musikbranche.

iRadio kommt. Daran gibt es mittlerweile keinen Zweifel mehr.“, so die deutliche Formulierung. Ein Grund für diese Festlegung dürften Fortschritte bei den in der Vergangenheit als schwierig bezeichneten Verhandlungen mit den großen Musik-Labels sein. Den Quellen zufolge soll es zwischen Apple auf der einen und Warner und Universal auf der anderen Seite nun aber deutliche Fortschritte gegeben haben. Wie diese im Detail aussehen, ist aber nicht bekannt.

Mitte März hieß es noch, dass es deutlich unterschiedliche Auffassungen in Bezug auf die Lizenzgebühren geben würde. Während Apple hier für 100 ausgestrahlte Lieder 0,06 US-Dollar geboten haben soll, wurden zumindest Sony/ATV Forderungen in Höhe von 0,21 US-Dollar und somit beinahe das Doppelte im Vergleich zu Pandora (0,12 US-Dollar) nachgesagt. Spotify hingegen müsse 0,35 US-Dollar zahlen, wie es aus Branchenkreisen hieß.

Weiter unklar ist jedoch, welchen Umfang und welche Funktionen Apples Streaming-Dienst haben wird – so er denn kommt. Neben zumindest einem kostenlosen, werbefinanzierten Tarif war zwischenzeitlich auch eine monatliche Pauschale Teil der Spekulationen. Sollte iRadio tatsächlich im Sommer starten, dürfte eine Präsentation im Rahmen der diesjährigen Entwicklerkonferenz WWDC Mitte Juni sehr wahrscheinlich sein.