News : Globaler PC-Absatz weiterhin rückläufig

, 63 Kommentare

Nach Angaben von Gartner und der International Data Corporation (IDC) ist der PC-Markt im dritten Quartal 2013 wie erwartet weiter geschrumpft und setzt somit den seit mehreren Jahren anhaltenden Trend fort. Insgesamt fiel der Rückgang der Lieferzahlen jedoch weniger stark aus als von den Analysten zuvor angenommen wurde.

So wurden den Angaben der beiden Marktforschungsunternehmen zufolge im dritten Quartal dieses Jahres insgesamt 80,3 (Gartner) respektive 81,6 Millionen (IDC) PCs ausgeliefert, was im Vergleich zum Vorjahreszeitraum ein Minus von 8,6 beziehungsweise 7,6 Prozent ausmacht. Zuvor haben die Analysten bei der International Data Corporation einen stärkeren Rückgang von 9,7 Prozent erwartet.

Den PC-Herstellern kam zugute, dass Unternehmen vermehrt ihre alten Firmenrechner austauschen und ihre Mitarbeiter mit neueren Modellen ausstatten. Die Investitionen der Firmen federten den Abschwung des PC-Marktes damit unerwartet stark ab. Als Gründe für die dennoch weiter sinkenden PC-Verkaufszahlen geben die beiden Marktforschungsunternehmen einmal mehr den Trend zu mobilen Geräten wie Smartphones und Tablets an.

Dabei sollen für viele Kunden laut Gartner vor allem die neuen, besonders günstigen und gut ausgestatteten Android-Tablets ein Grund dafür gewesen sein, auf einen Kauf eines PC-Systems zu verzichten. So würden Erstkäufer in aufstrebenden Märkten inzwischen lieber zu günstigen Tablets greifen – aber auch in Industrienationen sind sie als Zweitgeräte beliebt.

Anbieter Auslieferungen
Q3 2013
Auslieferungen
Q3 2012
Änderung Marktanteil
Q3 2013
Marktanteil
Q3 2012
1. Lenovo 14,136 Mio. 13,828 Mio. + 2,2 % 17,3 % 15,7 %
2. HP 13,992 Mio. 13,931 Mio. + 0,4 % 17,1 % 15,8 %
3. Dell 9,519 Mio. 9,493 Mio. + 0,3 % 11,7 % 10,8 %
4. Acer 5,467 Mio. 8,349 Mio. – 34,5 % 6,7 % 9,5 %
5. ASUS 4,208 Mio. 6,384 Mio. – 34,1 % 5,2 % 7,2 %
Andere 34,287 Mio. 36,314 Mio. – 5,6 % 42,0 % 41,1 %
Gesamt 81,609 Mio. 88,298 Mio. – 7,6 % 100,0 % 100,0 %
Quelle: IDC
Anbieter Auslieferungen
Q3 2013
Auslieferungen
Q3 2012
Änderung Marktanteil
Q3 2013
Marktanteil
Q3 2012
1. Lenovo 14,154,355 13,774,828 + 2,8 % 17,6 % 15,7 %
2. HP 13,732,398 13,532,449 + 1,5 % 17,1 % 15,4 %
3. Dell 9,306,202 9,218,063 + 1,0 % 11,6 % 10,5 %
4. Acer 6,666,789 8,615,940 – 22,6 % 8,3 % 9,8 %
5. ASUS 4,923,397 6,354,096 – 22,5 % 6,1 % 7,2 %
Andere 31,496,126 36,314,030 – 13,3 % 39,2 % 41,4 %
Gesamt 80,279,267 87,809,406 – 8,6 % 100,0 % 100,0 %
Quelle: Gartner

Doch neben der Gesamtbetrachtung des PC-Markts liefern die Studien zudem detailliertere Zahlen zu den einzelnen PC-Herstellern. So konnte sich beispielsweise der den Zahlen zufolge marktführende Konzern Lenovo im Vergleich zum dritten Quartal 2012 bei den Auslieferungen der Heimcomputer um 2,8 beziehungsweise 2,2 Prozent verbessern, beim Marktanteil ist eine Steigerung von 15,7 auf 17,6 (Gartner) respektive 17,3 Prozent (IDC) zu verzeichnen.

Den zweiten Platz belegt Hewlett-Packard: Während Gartner beim US-amerikanischen Konzern im Vergleich zum Vorjahreszeitraum einen Zuwachs von 1,5 Prozent bei den PC-Auslieferungen vermeldet, gibt die IDC ein Wachstum von lediglich 0,4 Prozent an. Insgesamt lieferte HP im dritten Quartal 2013 rund 13,7 (Gartner) beziehungsweise 14 Millionen PCs (IDC) aus. Dell festigte den dritten Platz in der Rangliste mit einem Zuwachs von einem respektive 0,3 Prozent.

Deutlich höhere Verluste mussten hingegen erneut die beiden taiwanischen Hersteller Acer und Asus hinnehmen, welche den Anschluss zu den Top 3 der PC-Fertiger verloren und im Vergleich zum Vorjahreszeitraum erneut mit einem Minus von über 30 (IDC) beziehungsweise über 20 Prozent (Gartner) hinnehmen müssen.