News : SteamOS bringt neuen AMD-Treiber mit

, 14 Kommentare

Valve hat für sein Linux-Spiele-Betriebssystem SteamOS das Update mit der Nummer 96 veröffentlicht. Dabei wurden neue Installationsmedien erstellt und der proprietäre Treiber für AMD-Grafikkarten auf Version 14.1~beta1.3-1 aktualisiert.

Das bereits am Montag dieser Woche von Valve in das „Alchemist_Beta“-Repository veröffentlichte Update 96 wurde jetzt in das stabile Alchemist-Repository verschoben. Die neu erstellten Medien umfassen das DVD-Image, den Installer und ein Zip-Archiv mit 2,3 Gigabyte, das beide Dateien enthält. Neben dem aktualisierten AMD-Treiber, der auf die derzeit in Debian Testing aktuelle Version fglrx-driver 14.1~beta1.3-1 angehoben wurde, betreffen die wichtigsten Änderungen den Installationsprozess von SteamOS.

Die Installation ist jetzt als Unbeaufsichtigte Betriebssysteminstallation (Linux) ausgelegt und läuft somit ohne Anwendereingriffe durch. Bisher mussten Anwender sich während der Installation mehrfach bei Steam und am System anmelden und manuell Installations-Skripte aufrufen. Der Installer und der SteamOS-Desktop unterstützen nun alle Sprachen, die der Steam-Client kennt. Zudem wird verfügbare Firmware gleich mitinstalliert.

Für Besitzer des Gigabyte Brix wurde ein Fehler mit der Stabilität der WLAN-Verbindung behoben sowie Treiberunterstützung für Bluetooth hinzugefügt. Für PulseAudio wurde der Dynamic-Passthrough-Mode aktiviert, der es erlaubt, mit Programmen wie XBMC in und aus dem Passthrough-Mode zu wechseln während Steam läuft. Ein kritischer Fehler im Paketmanager APT, der unter Umständen fälschlicherweise Pakete aus Updates löschte, wurde behoben.

Für Systeme mit Hybrid-Grafik wird nun der Treiber für die dedizierte Grafikkarte automatisch verwendet. Außerdem wurde ein Problem im Anmeldemanager Lightdm angepasst, um separate Spracheinstellungen pro Anwender zu erlauben. Eine Reihe an Paketen wurden auf die neuesten Versionen von Debian-Testing angehoben, um kürzliche Fehlerbereinigungen zu integrieren. Es handelt sich um die Pakete gnutls26, file, xserver-xorg-video-intel packages,udisks, python2.7 und Iceweasel. Für Besitzer von Intel-Grafikkarten wurde ein Problem im Spiel Metro: Last Light behoben.

Die frischen Installationsmedien stehen im SteamOS-Repository zum Download bereit.