UMTS-Roaming : O2- und E-Plus-Kunden können ab April beide Netze nutzen

, 90 Kommentare
UMTS-Roaming: O2- und E-Plus-Kunden können ab April beide Netze nutzen
Bild: Björn (CC BY 2.0)

Die Übernahme von E-Plus durch die O2-Mutter Telefónica hat erste positive Auswirkungen auf die Kunden in Deutschland. Ab Mitte April können sie kostenlos das Netz des jeweils anderen Anbieters nutzen, wie das Unternehmen auf dem MWC 2015 ankündigte.

Das durch die Übernahme zum größten Netzanbieter in Deutschland aufgestiegene Unternehmen möchte mit dem nationalen UMTS-Roaming die Netzabdeckung für die eigenen Kunden verbessern, insbesondere auch in Gebäuden im innerstädtischen Bereich. Vor allem die Kunden auf dem Land sollen durch die Erweiterung profitieren.

Das UMTS-Roaming steht allen rund 42 Millionen Kunden zum Start automatisch zur Verfügung. Eventuell müssen die Kunden einmal ihr Handy, Smartphone oder Tablet neu starten. Auch die Tochtermarken wie Blau und Fonic profitieren von der Umstellung.

Bereits seit Anfang des Jahres testet Telefónica die Umstellung des Netzes in einigen Regionen und will Ende März mit der Umstellung beginnen. Die vollständige Zusammenlegung der beiden Netze nimmt allerdings deutlich mehr Zeit in Anspruch und soll erst in fünf Jahren abgeschlossen sein.