MasterCase H500M: Cooler Master lässt hübsch oder luftdurchlässig sein

Max Doll 20 Kommentare
MasterCase H500M: Cooler Master lässt hübsch oder luftdurchlässig sein
Bild: Cooler Master

Geschlossene Fronten haben den Ruf, die Luftfluss eines Gehäusen erheblich zu reduzieren. Beim H500M lässt Cooler Master deshalb die Wahl „zwischen maximaler Luftzirkulation und Ästhetik“: Das Gehäuse kann flexibel mit einer Vorderseite aus Echtglas oder Meshgitter versehen werden.

Die Vorderseite ist allerdings nicht das einzige Element, das durchsichtig ist: Deckel und beide Seitenteile sind ebenso wenig ein Hindernis für Blicke. Netzteil und ein HDD-Käfig (2 × 3,5/2,5") wandern deshalb unter jeweils eine von insgesamt neun Blenden. Weitere 2,5"-HDDs oder -SSDs können auf dieser Abdeckung oder hinter dem Mainboard-Tray verstaut werden. Beim H500M deutet sich dabei der nächste Trend an: Nach der Anzahl der 5,25"-Laufwerksschächte wird auch die Anzahl der Käfige für 3,5"-Modelle langsam kleiner.

Auch hinten mit Blenden

Wie bei anderen, teureren Gehäusen von Cooler Master mit Rundum-Verglasung wird darüber hinaus die Rückseite verkleidet: Hier dienen weitere Abdeckungen aus Kunststoff dem Verbergen von Kabeln, während Grafikkarten durch eine Halterung exakt in der Horizontalen gehalten werden sollen. Eine Erweiterungskarte kann alternativ auch in vertikaler Position befestigt werden. Komponenten unterliegen dabei aufgrund der erheblichen Dimensionen des Gehäuses keinerlei Größeneinschränkungen.

Die Kühlung übernehmen wie bei älteren HAF-Gehäusen von Cooler Master großformatige Lüfter. An der Vorderseite werden zwei bunt beleuchtete Exemplare mit einem Durchmesser von 200 mm eingesetzt, im Heck ein Modell im 140-mm-Formfaktor. Optionen zum Nachrüsten von weiteren Lüftern bietet der Deckel. Die RGB-LEDs können über eine Steuerung am I/O-Panel oder einen 4-Pin-RGB-Header am Mainboard konfiguriert werden. An den gleichen Stellen können auch Radiatoren montiert werden. Die maximale Größe liegt bei 360 mm, wobei die Tiefe im Deckel auf 43 mm limitiert bleibt.

Ab Juli im Handel

Das MasterCase H500M soll Anfang Juli zu einer Preisempfehlung von rund 200 Euro im Handel erhältlich sein.

Cooler Master MasterCase H500M
Mainboard-Format: E-ATX, ATX
Chassis (L × B × H): 544 × 248 × 546 mm (73,66 Liter)
Seitenfenster
Material: Kunststoff, Stahl, Glas
Nettogewicht: 14,20 kg
I/O-Ports: 1 × USB 3.1 Type C, 4 × USB 3.0, HD-Audio
Einschübe: 2 × 3,5"/2,5" (intern)
6 × 2,5" (intern)
Erweiterungsslots: 7
Lüfter: Front: 2 × 200 mm oder 3 × 140/120 mm (2 × 200 mm inklusive)
Heck: 1 × 140/120 mm (1 × 140 mm inklusive)
Deckel: 2 × 200/140 mm oder 3 × 120 mm (optional)
Staubfilter: Deckel, Front, Netzteil
Kompatibilität: CPU-Kühler: 190 mm
GPU: 412 mm
Netzteil: 200 mm
Preis: ab 188 €