Jony Ive: Chefdesigner verlässt Apple und wird selbstständig

Mahir Kulalic 95 Kommentare
Jony Ive: Chefdesigner verlässt Apple und wird selbstständig
Bild: Apple

Überraschend hat Apple angekündigt, dass Chefdesigner Sir Jony Ive (li.) das Unternehmen nach fast 30 Jahren im Verlauf des Jahres verlassen wird. Ive wird sich selbstständig machen, Apple dabei aber nicht aus den Augen verlieren. Die Firma soll nämlich zu Ives Kunden zählen und an exklusiven Projekten arbeiten.

Fast 30 Jahre mit iMac, iPod, iPhone und MacBook Air

Ive begann seine Karriere bei Apple im Jahre 1992 und war seitdem an vielen wichtigen Projekten beteiligt, die zu Apples erneutem Aufschwung nach der Rückkehr von Steve Jobs im Jahr 1997 führten. Zu den Produkten gehören unter anderem der iMac ab 1998, der iPod, das iPhone und auch das MacBook Air. Am neuen Apple Park, dem Unternehmenssitz von Apple seit 2017, war Ive ebenfalls als Designer maßgeblich involviert. Neben anderen Vorstandsmitgliedern wie Tim Cook, Jeff Williams und Phil Schiller zählt Ive zu den dienstältesten Mitarbeitern in einer Führungspostion.

Neue Firma mit Apple als Kunden

In Zukunft möchte sich der Designer selbstständig machen. Seine neue Firma trägt den Namen LoveForm, assistiert wird Ive wie zuletzt bei Apple vom ebenfalls angesehenen Designer Marc Newson. Die Bindung zu Apple soll nicht verloren gehen. In einer Pressemitteilung des Unternehmens sprechen sich sowohl Ive als auch Apple-CEO Tim Cook für eine langjährige Partnerschaft aus. In einem Interview mit der Financial Times spricht Ive davon, weiter an Gesundheitsfunktionen und Wearables zu arbeiten. In den letzten Jahren zeigte sich Ive weniger aktiv bei Präsentationen und in der Öffentlichkeit und tauchte mehr als Off-Stimme bei Werbevideos von Apple auf.

Kein einzelner Nachfolger

Von nun an übernehmen Evans Hankey, bisher Chef für Industriedesign, sowie Alan Dye, Chef für Human-Interface-Design, die Verantwortung und sind direkt COO Jeff Williams unterstellt.