TerraMaster F2-422: 10-GbE-NAS mit Intel Celeron für zwei Laufwerke

Frank Hüber
41 Kommentare
TerraMaster F2-422: 10-GbE-NAS mit Intel Celeron für zwei Laufwerke
Bild: TerraMaster

Nach der TerraMaster F4-422 für bis zu vier Festplatten mit 10-Gigabit-LAN folgt mit der F2-422 ein NAS für maximal zwei 3,5-Zoll-Festplatten, das ebenfalls auf 10-Gigabit-LAN setzt. Als Prozessor kommt ein betagter Intel Celeron zum Einsatz.

Laut TerraMaster erreicht die F2-422 mit zwei Seagate IronWolf SSDs im RAID0 eine Übertragungsgeschwindigkeit von 647 MB/s beim sequentiellen Lesen und von 651 MB/s beim sequentiellen Schreiben. Neben dem einzelnen 10-Gigabit-LAN-Anschluss (10GBASE-T-Standard-Port mit RJ-45) bietet die F2-422 zudem zwei normale 1-Gigabit-LAN-Anschlüsse. Als externe Anschlüsse stehen zwei USB-3.0-Ports zur Verfügung, eine PCIe-Schnittstelle besitzt das NAS aber nicht.

TerraMaster F2-422 (Bild: TerraMaster)

Intel Celeron J3455 und 4 GB RAM

Als Prozessor kommt ein Intel Celeron J3455 mit vier Kernen bei 1,5 GHz und bis zu 2,3 GHz im Turbo zum Einsatz. Für eine hardwarebeschleunigte Datenverschlüsselung bietet dieser AES NI. Der Arbeitsspeicher beträgt ab Werk 4 Gigabyte, wobei es sich um DDR3 handelt, der um weitere 4 Gigabyte auf maximal 8 Gigabyte ergänzt werden kann. Für die Kühlung der Komponenten und Festplatten verbaut TerraMaster einen einzelnen Lüfter mit Abmessungen von 80 × 80 × 25 mm, der automatisch vom System geregelt oder manuell auf hohe, mittlere oder langsame Umdrehungsgeschwindigkeit gestellt werden kann. Das externe Netzteil der F2-422 leistet 40 Watt. Bei einem Gewicht von 1,50 kg misst die F2-422 227 × 119 × 133 mm (H×B×T).

Unterstützung für VirtualBox und Docker

Bei den internen Festplatten unterstützt TerraMaster als Dateisystem neben ext4 auch btrfs, so dass Datenkorruption vorgebeugt werden kann. Zu den verfügbaren Backup-Anwendungen auf dem TerraMaster-OS gehören unter anderem AOMEI Backupper, Time Machine und Duple Backup. Das F2-422 unterstützt auch Multi-Version-Backups, inkrementelle Backups, geplante Backups und die Ein-Tasten-Wiederherstellungsfunktion.

Das TerraMaster F2-422 unterstützt zudem VirtualBox und Docker. Die Docker-Anwendung integriert Docker-Hub, das weltweit größte Repository für Container-Images und eine Reihe von Inhaltsquellen, darunter Entwickler der Container-Community, Open-Source-Projekte und unabhängige Softwareanbieter (ISVs). Über die kostenlose Virtualisierungssoftware VirtualBox können verschiedene Betriebssysteme über das NAS betrieben werden.

Ab sofort für 360 Euro

Die TerraMaster F2-422 wird bislang nur vom Hersteller selbst über Amazon für 359,99 Euro angeboten* und ist bereits lieferbar. Neben dem F2-422 umfasst die 10GbE-Serie von TerraMaster auch die F4-422 (4-Bay), F5-422 (5-Bay) und F8-422 (8-Bay).

(*) Bei den mit Sternchen markierten Links handelt es sich um Affiliate-Links. Im Fall einer Bestellung über einen solchen Link wird ComputerBase am Verkaufserlös beteiligt, ohne dass der Preis für den Kunden steigt.

ISSCC 2024 (18.–22. Februar 2024): Alle News auf der Themenseite!