O2 Prepaid: Mehr LTE-Datenvolumen in großen Tarifen ab Februar

Nicolas La Rocco
43 Kommentare
O2 Prepaid: Mehr LTE-Datenvolumen in großen Tarifen ab Februar
Bild: Telefónica Deutschland

Nachdem zuletzt Discounter wie Aldi Talk im O2-Netz das Prepaid-Angebot aufgewertet haben, zieht O2 selbst nach. Auch bei Telefónica erhalten vor allem die größeren Prepaid-Tarife mehr ungedrosseltes LTE-Datenvolumen, wobei O2 den vollen Downlink zur Verfügung stellt. Auch ein Data Pack zum Buchen weiteren LTE-Volumens ist neu.

Die neuen Konditionen gelten ab dem 2. Februar für Neu- und Bestandskunden, wobei letztere mit der nächsten Buchung von jeweils vier Wochen umgestellt werden. Alle Prepaid-Angebote von O2 haben eine Laufzeit von 28 Tagen, die sich mittlerweile in der Branche etabliert hat, nachdem früher häufig noch die monatliche Abrechnung mit 30/31 Tagen geläufig war.

Prepaid L bekommt 5 GB mehr

Den größten Zugewinn bei gleichem Preis von 19,99 Euro für vier Wochen Laufzeit erfährt „O2 My Prepaid L“ mit ehemals 7,5 GB und fortan 12,5 GB Datenvolumen im LTE-Netz. Allgemein gilt für alle Tarife, dass diese den von Telefónica im O2-Netz zur Verfügung gestellten maximalen LTE-Downlink von 225 Mbit/s nutzen können, während zum Beispiel Aldi Talk im selben Netz maximal 50 Mbit/s erlaubt. Der Uplink kann zudem mit vollen 50 Mbit/s gefahren werden. Auch das EU-Roaming ist bei O2 inkludiert.

Mehr Datenvolumen gibt es auch für „O2 My Prepaid M“, wobei das Plus mit 1 GB auf dann 6,5 GB deutlich kleiner ausfällt. Der Preis bleibt unverändert bei 14,99 Euro für vier Wochen Laufzeit. Den „neuen“ „O2 My Prepaid S“ bewirbt das Unternehmen mit 3,5 GB für 9,99 Euro, faktisch ist allerdings überhaupt nichts neu an diesem Tarif. „O2 My Prepaid Basic“ bildet erneut den Einstieg in das Portfolio mit nur 150 MB, außerdem fallen bei diesem Tarif wie bisher die Allnet-Flatrates für Telefonie und SMS in alle deutschen Netze weg. O2 ruft unverändert 1,99 Euro für vier Wochen auf.

Großes Data Pack mit mehr Datenvolumen

Sollten Kunden das inkludierte Datenvolumen nicht ausreichen, lässt sich weiteres über die sogenannten „Data Packs“ buchen, die O2 ebenfalls zum 2. Februar anpassen wird. Hier gab es bisher eine Staffelung in 8 GB (XL), 4 GB (L), 1,5 GB (M) und 400 MB (S) für 19,99 Euro, 9,99 Euro, 5,99 Euro und 2,99 Euro mit jeweils vier Wochen Laufzeit analog zu den eigentlichen Tarifen. Zu unverändertem Preis gibt es für das Data Pack XL fortan 13 GB, als wie bei „O2 My Prepaid L“ 5 GB mehr. Alle anderen Varianten bleiben gleich. Wird nur einmalig für einen Tag ein großes Data Pack benötigt, bietet O2 das „Day-Pack L“ mit 25 GB für 4,99 Euro mit einer Laufzeit von 24 Stunden an.

Das EM-2024-Tippspiel ⚽ auf ComputerBase – heute schon getippt?