2 Parallele Netzwerke...WIE?

tafa

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Mai 2009
Beiträge
495
Hallo,

ich würde mich freuen wenn mir jemand erklären kann wie ich trotz eines bestehenden Netzwerkverbund ein zeites erstellen kann?

Im moment ist mein Rechner über einen W-Lan Stick ans Netzwerk gebunden. Wenn ich aber mein Notebook per Lan-kabel anschließe funktioniert nichts oder nur eins von beiden.

Was ich möchte ist zum einen die möglichkeit mein Notebook via Lan anzuschließen ohne dass beide Netzwerke sich abschießen.Was mich auch interesiert ist was passiert wenn ich eine Netzwerk-Festplatte an den rechner anschließen will macht das dann auch probleme? Wenn ja wie kann ich alles unter einen Hut bringen ohne proble zu haben, also wie konfiguriere ich das?

Wäre echt super wenn mir jemand da eine ausfürliche erklärung geben kann

gruß tafa


...achja verwende Windows 7 Home Premium
wenn ihr weitere informationen braucht, einfach schreiben.
 

marcol1979

Banned
Dabei seit
Juni 2004
Beiträge
8.199

Yuuri

Fleet Admiral
Dabei seit
Okt. 2010
Beiträge
13.791
Zitat von tafa:
Im moment ist mein Rechner über einen W-Lan Stick ans Netzwerk gebunden. Wenn ich aber mein Notebook per Lan-kabel anschließe funktioniert nichts oder nur eins von beiden.
Verfrachte am einfachsten beide in ein eigenes Subnetz. WLAN hat die 192.168.0.x und LAN die 192.168.1.x.
 

tafa

Lt. Junior Grade
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Mai 2009
Beiträge
495
Habe einen Router, daran ist der Rechner und das Notebook via W-lan verbunden.
Haben auch beide eigene Feste IP`s

Möchte Rechner und Notebook via Lan-kabel verbinden ohne das die verbindung zum Routerabreist.

hoffe damit deine frage beantwortet zu haben.
 

marcol1979

Banned
Dabei seit
Juni 2004
Beiträge
8.199
Zuletzt bearbeitet:

Dr. MaRV

Admiral
Dabei seit
Aug. 2006
Beiträge
7.221
Wahrscheinlich geht es um den höheren Durchsatz den man mit einer LAN-Verbindung hat. Windows priorisiert meist die LAN-Verbindung, WLAN wird dann Stiefmütterlich behandelt. Prüf das mal anhand dieser Anleitung nach.
 

tafa

Lt. Junior Grade
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Mai 2009
Beiträge
495
@Mulder1983
weil W-Lan für den Datenaustausch zu langsam ist.

@marcol1979
Sind unterschiedliche IP`s. Was ist DHCP? Kenne mich da nicht so aus wie du bereits festgestellt hast ;)

wie würdest du mir die einrichtung empfehlen?
 

marcol1979

Banned
Dabei seit
Juni 2004
Beiträge
8.199
Gehe ich recht der Annahme die beiden, PC/Laptop, sind per WLAN wegen Internet verbunden ?
Die beiden haben zusätzlich einen LAN Anschluss und diese willst verbinden um schnell Daten auszutauschen ?

Wenn ja,
dann gibt den WLAN Adapter feste IPs und Gateway aus dem Router Netz, zb. 192.168.0.xxx.
Und dem LAN Netz vergibst 192.168.1.xxx IPs, ohne Gateway.

Dann kommst gewohnt ins Internet, wegen dem Gateway, und auf Freigaben greifst über die 192.168.1.xxx IP des jeweils anderen zu.
 

Yuuri

Fleet Admiral
Dabei seit
Okt. 2010
Beiträge
13.791
Zitat von Dr. MaRV:
Wahrscheinlich geht es um den höheren Durchsatz den man mit einer LAN-Verbindung hat.
Ja und wozu? Desktop und Notebook sind doch eh via WLAN mit dem Router verbunden und das Internet wird dadurch auch nicht schneller, der Ping ebenso nicht (wenn eine stabile Verbindung vorliegt). Der einzig erhöhte Transfer kann also nur zwischen Desktop und Notebook erfolgen und dieser benötigt kein Internet, weshalb hier eine Direktverbindung via Kabel sinnvoll wäre, um große Daten schnell auszutauschen. Und genau dafür kann man LAN und WLAN andere Subnetze zuweisen. Falls mal kein Kabel angeschlossen ist, gibts dann immer noch denn Fallback zum WLAN, wobei die Verbindung eh beständig ist.
 

Dr. MaRV

Admiral
Dabei seit
Aug. 2006
Beiträge
7.221
Genau das wollte ich damit sagen, möglich das er mit beiden Rechnern im Internet sein möchte untereinander aber den höheren Durchsatz haben möchte. Eventuell würde es schon helfen den beiden Rechnern die Kommunikation untereinander über den Router zu verbieten, sofern dieser das unterstützt? Sofern DHCP an der LAN Verbindung auf beiden Rechnern aktiviert ist werden sich beide eine APIPA-Adresse geben. Damit sind sie automatisch ein einem anderen Netz, ein Crosslink-Kabel wird er ja benutzt haben um Notebook und Desktop zu verbinden?
 
Zuletzt bearbeitet:

tafa

Lt. Junior Grade
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Mai 2009
Beiträge
495
@Dr.MaRV
Wie ich das aus der anleitung verstanden habe soll man Windows beibringen welches Netz er bevorzugt verwenden soll(entweder das eine oder das andere) ich will aber beide gleichzeitig verwenden.
 

SoDaTierchen

Commodore
Dabei seit
Feb. 2011
Beiträge
4.301
damit kann man die geschwindigkeitsbremse des routers umgehen. gerade wenn der nur 10MBit leistet bringt da schon was, aber auch von 100 zu 1000MBit ist das ein gewaltiger Zuwachs ...

Die direkte Verbindung zweier PC's macht erfahrungsgemäß ein Paar Probleme. Was aber meines Wissens funktioniert:

Gib BEIDEN PC's eine feste IP (am besten v4, v6 kannst du noch deaktiviert lassen) für den drahtgebundenen Adapter und verbinde die dann. Diese sollten direkt aufeinanderfolgend sein, sowas wie
192.168.1.1
192.168.1.2
natürlich gehen auch weitere Kombinationen, aber das ist was anderes .... Subnetz hier wie von Windows vorgeschlagen die 255.255.255.0.

Für den WLAN-Anschluss hängt das von deinem Router ab, ob du eine feste IP zuweisen kannst oder nicht. Aber bei den oben genannten IP's sollte es keine Konflikte geben. Evtl. musst du bei den PC's auch die Firewall überprüfen, ob sie nicht das Netz blockiert.

Solange an beiden Adaptern unterschiedliche Adressen anliegen, dürften die sich nicht blockieren. Ich hoffe, das hilft dir weiter.
 

Yuuri

Fleet Admiral
Dabei seit
Okt. 2010
Beiträge
13.791
Zitat von tafa:
ich will aber beide gleichzeitig verwenden.
Das funktioniert aber nicht. Du kannst doch auch nicht mehrere Straßennamen in einer Stadt haben und durch Jux errät die Post dann die "richtige" Straße.

Was willst du denn genau machen?

edit:
Zitat von SoDaTierchen:
damit kann man die geschwindigkeitsbremse des routers umgehen. gerade wenn der nur 10MBit leistet bringt da schon was, aber auch von 100 zu 1000MBit ist das ein gewaltiger Zuwachs ...
?!

Wo ist der Router die Geschwindigkeitsbremse? Und 10 MBit bringt heutzutage kein Gerät mehr, sondern immer mindestens 100 MBit. Selbst der billigste 5 € Switch beim Händler um die Ecke schafft konstante 100 MBit. Ich verstehe aber nicht wirklich was du mit dem Satz meinst.
Zitat von SoDaTierchen:
Für den WLAN-Anschluss hängt das von deinem Router ab, ob du eine feste IP zuweisen kannst oder nicht.
Hängt einzig und allein von DHCP ab oder nicht. Feste IPs kann man immer zuweisen.
 
Zuletzt bearbeitet:

tafa

Lt. Junior Grade
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Mai 2009
Beiträge
495
@Yuuri
Was ich damit sagen wollte ist das ich - z.B. am rechner - das W-Lan und das Lan gleichzeitig verwenden will (W-lan für Internet und Lan für Datenaustausch mit dem Notebook)

@marcol1979
genau so meine ich das. gehst also recht mit deiner annahme.

d.h. ich soll so die IP`s vergeneb:

Router: 192.168.0.1
Rechner: W-Lan 192.168.0.40 / Lan 192.168.1.44 (ohne Gateway und DNS)
Notebook: W-Lan 192.168.0.70 / Lan 192.168.1.77(ohne Gateway und DNS)

ist das soweit richtig?
 

marcol1979

Banned
Dabei seit
Juni 2004
Beiträge
8.199
Machs so wie ich oben geschrieben habe.

Über das 192.168.0.xxx Netz geht das Internet, wegen Gateway.
Über das 192.168.2.xxx Netz kannst schnell Daten tauschen (bei Freigaben auch auf diese IPs achten).
Ergänzung ()

d.h. ich soll so die IP`s vergeneb:

Router: 192.168.0.1
Rechner: W-Lan 192.168.0.40 / Lan 192.168.1.44 (ohne Gateway und DNS)
Notebook: W-Lan 192.168.0.70 / Lan 192.168.1.77(ohne Gateway und DNS)

ist das soweit richtig?

Ja, sollte klappen.
 

Anhänge

  • 2011-04-13 21 24 54.jpg
    2011-04-13 21 24 54.jpg
    25,9 KB · Aufrufe: 138

_Aqua_

Fleet Admiral
Dabei seit
Juni 2005
Beiträge
10.539
Dasselbe Problem hatte ich letztens auch. Ich wollte meinen PC und meinen Server direkt verbinden, gleichzeitig sollte beide Rechner aber am Router angeschlossen sein.


Du musst folgendes machen:
Die zweite Netzwerkkarte des Desktop-PCs bekommt eine feste IP-Adresse, z.B. 192.168.2.1. Wichtig ist, dass das Subnetz ein anderes ist, als die Netzwerkkarte zu deinem Router verwendet. Das Subnetz sind hier die ersten drei Blöcke der IP-Adresse.
Die Netzwerkkarte des Notebooks gibst du ebenfalls eine feste IP-Adresse im selben Subnetz wie du oben bei der festen IP angegeben hast. Die IP-Adressen dürfen nicht identisch sein. z.B 192.168.2.2.

Wenn du die Computer jetzt miteinander verbindest, funktioniert das schon mal.
Allerdings zeigt Windows an, dass das ein öffentliches Netzwerk ist, die Firewall springt an und du kannst das so nicht ändern. Die Lösung dafür steht hier: https://www.computerbase.de/forum/threads/oeffentliches-netzwerk-auf-heimnetzwerk-aendern.880809/
 

tafa

Lt. Junior Grade
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Mai 2009
Beiträge
495
ok, und was ist wenn noch eine Netzwekfestplatte dazukommt die ich an den Rechner anschließen will?
muss ich der festplatte auch eine ip zuweisen und wenn ja welche? wie verhällt sich dann der zugriff darauf?
 

_Aqua_

Fleet Admiral
Dabei seit
Juni 2005
Beiträge
10.539
Wo ist die Netzwerkfestplatte (NAS?) angeschlossen? Am Switch bzw. Router?
 

tafa

Lt. Junior Grade
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Mai 2009
Beiträge
495
"Noch" ist sie nirgens angeschlossen. Ich würde sie aber gerne an meinen Rechner anschließen.
Denn wenn ich sie an den Router verbinde dann habe ich nur über das lahme W-lan darauf zugriff.
 
Top