2 Platten-Setup mit SSDs noch sinnvoll?

zweitnick

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Juli 2005
Beiträge
259
#1
Ich habe bisher 2 Platten (1x System - SSD und 1x Daten - HDD) was früher aufgrund Auslagerungsdateien für die Performance. sinnvoll war.
Da ich nun auch die Datenplatte auf SSD umstellen will stellt sich mir die Frage: macht es noch Sinn hier 2 Platten zu nutzen oder merkt man da keinen Unterschied mehr?

Danke!
 

NJay

Lt. Commander
Dabei seit
Aug. 2013
Beiträge
1.880
#4
Ich hab mehrere im PC, weil die Sammlung halt nach und nach gewachsen ist. Grundsätzlich ist es aber egal. Vorteile hast du nur je nach Einsazgebiet, z.B. wenn du beim Spielen nebenbei aufnimmst, schadet es nicht das auf eine extra SSD zu machen.
 
Dabei seit
Nov. 2011
Beiträge
206
#5
der einzige Grund für eine HDD ist der Preis pro Gb.
4TB als SSD wird halt verdammt teuer.
wenn du keine 4TB benötigts und dir die 512Gb einer SSD reichen gibt es keinen Grund eine HDD einzubauen
 
Dabei seit
Juli 2011
Beiträge
15.769
#6

zweitnick

Lt. Junior Grade
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juli 2005
Beiträge
259
#7
Danke euch!

der einzige Grund für eine HDD ist der Preis pro Gb.
4TB als SSD wird halt verdammt teuer.
wenn du keine 4TB benötigts und dir die 512Gb einer SSD reichen gibt es keinen Grund eine HDD einzubauen
Nein, ich habe aktuell eine alte 128 SSD fpr das System (noch 40 Frei) und eine volle 1TB HDD. Würde daher auf ein 2 TB wechseln
 
Dabei seit
Nov. 2009
Beiträge
2.096
#8
Also ich würde es dennoch bei zweien behalten. Eine fürs System, mind. eine weitere für Daten. Warum? Geht dein Windows mal in die Knie und hast nicht partitioniert kannst du die ganze Platte formatieren, eh du drüber installieren kannst oder musst irgendwie zurücksetzen etc. Ich mach mir da einfach die Windows Platte neu, installiere meine Programme und die meisten Spiele inkl. Daten müssen nur noch neu gelinkt und installiert werden aber ich spare mir alles andere. Aber am Ende kannst du es machen wie du möchtest, mit einem passenden Backup in der Hinterhand ist das natürlich egal, solange du nicht Hunderte GB Spiele neu laden müsstest :D
 
Dabei seit
Nov. 2011
Beiträge
206
#9
ok … kann man machen
aber 2 TB SSDs sind auch nicht gerade billig (ca 300€)
dafür bekommst du auch 10 TB als normale HDD
 
Dabei seit
Jan. 2013
Beiträge
2.418
#10
den größten vorteil bei mehreren platten she ich beim einrichten. da die meisten daten h schon nicht mehr auf der systemplatte liegen kann man ohne viel sichern das system neu aufsetzen und ohne viel widerherstellen hat man alles wieder am laufen. nur dabei kurz die übrigen platten abklemmen und gut ist.
 
Dabei seit
Nov. 2011
Beiträge
206
#11
ich würde ein 512 SSD (ca 60€) und dazu eine 4TB HDD (ca 120€) empfehlen
da hast du erstmal wieder ordentlich Platz und kannst auch mal ein paar spiele direkt auf der SSD installieren

das ist sinnvoller als 300€ für eine 2TB SSD auzugeben
 

NJay

Lt. Commander
Dabei seit
Aug. 2013
Beiträge
1.880
#12
Also ich würde es dennoch bei zweien behalten. Eine fürs System, mind. eine weitere für Daten. Warum? Geht dein Windows mal in die Knie und hast nicht partitioniert kannst du die ganze Platte formatieren, eh du drüber installieren kannst oder musst irgendwie zurücksetzen etc.
Stimmt so nicht ganz, je nach Plattenkonstellation kannst du einfach mit einem Live-Linux nachträglich noch alle daten irgendwo hin sichern. So schlimm ist das nicht.
Ergänzung ()

ich würde ein 512 SSD (ca 60€) und dazu eine 4TB HDD (ca 120€) empfehlen
da hast du erstmal wieder ordentlich Platz und kannst auch mal ein paar spiele direkt auf der SSD installieren

das ist sinnvoller als 300€ für eine 2TB SSD auzugeben
Ich würde immer versuchen ein SSD only System zu haben. Das ist einfach sehr angenehm, da es absolut keine geräusche/vibrationen mehr gibt.
 

NJay

Lt. Commander
Dabei seit
Aug. 2013
Beiträge
1.880
#14
Also ich bereue es nicht, mehr Geld für SSD only ausgegeben zu haben. HDDs arbeiten nur noch im NAS, da stört es nicht.
 
Dabei seit
Juni 2006
Beiträge
2.849
#16
Davon abgesehen dass es die Crucial MX500 öfters für 200 Euro gab mit 2TB, würde ich auch die 1TB behalten, und mir noch eine weitere SSD holen. Die ganz alte wird eh deutlich langsamer sein und vielleicht irgendwann ausfallen. Ich habe jetzt auch alle HDDs aus meinem System verbannt und werde wohl bald die erste 240GB SSD auch rauswerfen.
 

Pitt_G.

Vice Admiral
Dabei seit
Aug. 2007
Beiträge
6.291
#17
für Dateiversionsverlauf wird meines Wissens nach eine zweite Platte benötigt.
Dokumente, Bilder, Videos, Apps alles lässt sich wie am Smartphone auf SD Karte auslagern.
Ob Windows bei zwei Platten nicht auch hergeht gewisse Daten wie Upgrades und Patches oder die Windows Update Download Optimization auszulagern, kann ich nicht sagen. Ich fand nur ein paar Ordner vor die drauf hindeuten, dass es der Fall sein könnte.
Eine Extra HDD kann aber auch Probleme machen wenn der Standby Betrieb nicht richtig geht, da MS am Standard AHCI Treiber rumgefummelt hat. Wobei das dann auch beim Suspend To Disk oder RAM bei der Anmeldung auftritt.
 
Dabei seit
Nov. 2011
Beiträge
206
#18
Davon abgesehen dass es die Crucial MX500 öfters für 200 Euro gab mit 2TB, würde ich auch die 1TB behalten, und mir noch eine weitere SSD holen. Die ganz alte wird eh deutlich langsamer sein und vielleicht irgendwann ausfallen. Ich habe jetzt auch alle HDDs aus meinem System verbannt und werde wohl bald die erste 240GB SSD auch rauswerfen.
die MX500 2TB kostet aktuell 280€
der billigste Preis war Ende November bei 220€

was Windows wohin auslagert lässt sich einstellen
ab 256/512 Gb SSDs sollte das aber nicht nötig sein, da hat man ausreichend Platz
 
Dabei seit
Juni 2006
Beiträge
2.849
#19
@Mad79 gab es öfter im Sale um den Black Friday rum, also mehrfach im November, z.B. auch bei Amazon für 200 Euro. Ich bin zufrieden für den Preis. Aber wie wir in der News auf der Titelseite gerade lesen können, werden die Preise 2019 nochmals halbiert.
 
Dabei seit
Nov. 2011
Beiträge
206
#20
ja stimmt
also es ist schon sehr schön nur noch SSDs im System zu haben.
Wenn man mit 1 bis 2 TB zurecht kommt, kann man das durchaus umsetzen aber teurer als HDDs bleibt es nun mal. Wer wirklich viel Speicherplatz benötigt kommt um HDDs nicht rum.
Sicherlich werden die sinkenden Preise dazu führen das viele komplett auf SSDs umsteigen.
Ich habe in mehreren Systemen auch nur noch SSDs und die Datensammlung auf ein NAS ausgelagert. Aber da geht es halt nicht ohne HDDs. Und auch eine solche Konfiguration muss man sich erstmal leisten können.

Für einen einzelnen Rechner bietet die Kombi aus SSD und HDD immer noch das beste Preis-Leistungsverhältniss.
 
Top